Trash-Log XHTML, CSS, PHP. Webauthoring. Trash.

Das Sturmgeschütz 14/2014

der aktuelle Spiegel schreibt ne Geschichte über einen Verein, dem noch nicht genug Historie in Weimar vorhanden ist, und die da das Bachhaus wieder aufbauen wollen. Da gibts sogar ne Petition – sinngemäss: „wir wollen das Bachhaus auf dem Grundstück von dem und dem wieder aufbauen, aber der gemeine Kapitalist will das nich“ – für.

Einleitung, zweiter Absatz:

Zwar hat der Komponist im 18. Jahrhundert fast zehn Jahre lang in der Stadt gelebt, am Markt 16, mitten im Zentrum.
Doch das Haus ist längst abgerissen, heute stehen an der Stelle Bratwurststände und Autos.

wunderschön illustriert mit einem Foto dieses Schandflecks auf dem neben einer (zugegeben recht hässlichen) Mauer, die selbstverständlich ein paar Autos aus der öffentlichen Wahrnehmung entzieht(!) – tada! – genauso selbstverständlich natürlich kein Bratwurststand zu sehen ist (und sonst auch nie einer steht, selbst zum Zwiebel- oder Weihnachtsmarkt nicht).

Nichts deutet darauf hin, dass sich unter dem Parkplatz ein bedeutsames Renaissance-Gewölbe befindet:  [Spiegel-Geschwurbel].

Da muss man dem Autor zustimmen, an der Mauer ist leider leider nur eine Tafel angebracht, der man entnehmen kann, wen Bach vor Urzeiten hier mal geschwängert und wann er mal publikumswirksam gefurzt hat und dergleichen, wo man doch von allen anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt weiss, dass irgendwelche modrigen Keller schon 2km vor dem „Ereignis“ grossflächig ausgeschildert sind.

Das ist soooo gemein!1111eins

Neues von Typo3

Typo3 6.2 LTS bringt unter anderem einen überarbeiteten Installations-Wizard mit, der im ersten Schritt das System zunächst testet und über Fehler informiert.

Ein toller Installationswizard hat wirklich allen noch gefehlt. Ich kann zwar nicht programmieren, aber ich wette einen Dime, dass ich es hinbekomme, einen Installer zu bauen, der auf Deinem Rechner eine Klärgrube baut, die zwar nach Scheisse riecht, aber deren Inhalt komplett aus Arsen und Plutonium und Rotwein besteht.

Geil auch, dass der Installer über Fehler (in der bestehenden Installation?) informiert. Die kippe ich dann alle bei Agentur Sonnenschein ab und die machen mir das für einen überschauberen Bündel Geldscheine wieder ganz.

Juchhu!

Auch geil:

Für mehr Sicherheit sorgen beim Erstellen des Admin-Kontos „gesalzene“ (salted) Passwörter, die zuvor optional waren.

Das sichert mir mir das – ääh:

Ein überarbeitetes Installations-Tool soll das Upgrade erleichtern.

tatsächlich erheblich.

Quelle: Heise

Konversation mit Jugendlichen

aufm heimweg:
„ey Mike, grüss meine Mutter“.
Die wern immer sympatischer die Bengel.

Der Russe…

Headline im aktuellen Spiegel:

Die seelenlosen Spiele
Russland hat 38 Milliarden Euro in die Winterspiele gesteckt, [blablubb]. Dennoch blieben sich Russen und der Rest der Welt in Sotschi fremd. Für das deutsche Team endete Olympia gar mit einem Desaster – dem Dopingfall der Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle.

… das isn ganz ausgebuffter Typ, hat der sich sogar einen „Dopingfall“ ausgedacht, fast so schlimm wie demletzt die Urkatastrophe des 2WK1. Den sollten wir im Auge behalten!111

Edit: den zugehörigen Artikel tatsächlich auch mal zunehmend angewidert dazu angelesen, und es läuft scheinbar tatsächlich darauf hinaus, dass die Evi wegen der bösen Russen gar nicht anders konnte als zu Dopen.

Gesehen: The Wolf of Wallstreet

Wikipedia sagt: „Der Film erhielt überwiegend positive Kritiken.“.

Dafür dass unterirdisches Kino der dümmsten Sorte geboten wird – wenn man die Filmkritik 30 Jahre zurückdreht – in den Achtzigern wäre das ein richtig steiler Plot gewesen … muss man sagen: „positiv“? Kann man machen, wenn schmale Schatten geworfen werden.
Für 2013  isses einfach nur absoluter Hartmüll. Positiven Kritikern kann ich mal unverbindlich anbieten  mit Anlauf die Nase geradezuziehen.

Hier schön in einer Reihe anstellen: …

… was für ein unfassbar langweiliger an den Haaren herbeigezogener hanebüchener unambitionierter Scheissdreck … Dieser Dumm-Quatsch ist so schlecht, dass er schon wieder schlecht ist.

Meine geliebten Taz-Schmierfinken…

Bildunterschrift* zu einem Teaser-Bild von Kaminer in einem Interview mit – tada! – Kaminer:

„Im Grunde geht es bei der Olympiade ja um die gleiche Geschichte wie in der Ukraine“

Genau, wir warten auf das grosse Hauen und Stechen! Oh, Moment, das hat der garnich gesagt?

Im Grunde geht es bei den Olympischen Spielen ja um die gleiche Geschichte wie in der Ukraine.

(später im „richtigen“ Text)
So isse die Taz, offenbar kein Geld für Lektorat über aber dafür darf stattdessen wahrscheinlich der waldorfgeprüfte Setzer und die Putzfrau im Text rumpfuschen.

* online ist leider leider weder das selbe Bild wie auf dem toten Regenwald noch das beschruppte Zitat-zitat zu finden, daher kann ich da leider keinen Link setzen.

 

Spass mit Versatel…

$Kunde hat die Zugangsdaten verschlampert.

Kuckich dann bangen Dingens so, ob die ne bezahlbare Hotline haben und – tada! – die haben ne kostenfreie Rufnummer!
Ruf ich dann da so an – und – selbstverständlich geht da (trotz gegenteiliger Aussagen auf der Webseite) nach 20 Uhr keiner mehr ran.

Mein Weltbild ist wieder gerettet!

Diese Apple-tastaturen…

die sind ja ein Quell grosser Freude.

Demletzt mal die Tastatur von nem Rechner – mit dem ich recht viel Hass und diverse andere unerquickliche Momente hatte – an meinen Rechner geklemmt und aus lauter Übermut auch noch geschaut ob der unter Xp die Maus tatsächlich durchschleift:  Tut er. Anstandslos.

Schön, dass paar Tage nach dem Herstellen des Status Quo die Maus rumspinnt. Zweiter Gedanke:  kauf ich mir ne neue Maus. Läuft paar Tage und dann fickt die alle meine USB-Ports der Art, dass permanent die Maus und/oder meine externe Festplatte rausfliegt.

Kuck ich ne Weile blöd um dann per Bonbontastatur die nun  neue Maus durchzuschleifen … tada! … keine Probleme.

Hail Apple! Hail Microsoft! Hail Logitech!

 

Facebook…

facebook hat im vierten Quartal 2013 den Umsatz […] auf 2,6 Milliarden US-Dollar gesteigert. […] Der Gewinn […] stieg auf 523 Millionen US-Dollar.

Auf gut deutsch: die gaben im letzten Quartal 2 MRD Dollar für laufende Kosten aus. Kann mich mal wer kneifen? Wofür gibt man bei der Müllhalde Geld für laufende Kosten aus? Entwickelt wird da genau nix (zumindest nix kostenintensives) und die Server (Traffic+Wartung) können unmöglich solche Kosten verursachen.

Jemand ne Idee, wie man mit so nem simplen Konzept so viel Geld verbrennen kann?

Quelle:  Facebook macht 523 Millionen US-Dollar Gewinn (golem.de)

20 Mio Euro

in Bitcoins.
Stramme Nummer: Drogenmarkplatz Silk Road: US-Behörden beschlagnahmen fast 30.000 Bitcoin (heise)

Nochmal für mich zum Mitschreiben: da häuft ein Krimineller 20 Mio digitale Euro an, hat keine Insel in der Südsee und legt die Kohle auf einen offenbar recht zugänglichen Rechner ab und lässt sich damit erwischen? Wie blöd is der denn?
Ab in den Knast mit dem!

Pages: 1 2 3 4 ... 111 112