Trash-Log XHTML, CSS, PHP. Webauthoring. Trash.

Lawblog kippt Besucher-IPs bei externem Anbieter ab

Wir haben das Kommentarsystem umgestellt: Ab sofort erfolgt die Kommentierung bei lawblog.de über Disqus, einen spezialisierten Kommentaranbieter.

Nicht dass sowas nicht schon zigmal breitgetreten wurde; datenschutzrechtlich ist das aus meiner Sicht nicht zulässig. Man gibt ohne Not einem externen Anbieter alle IP-adressen der Besucher einer Webseite weiter, ohne dass diese da einwilligen.
Dass das Status Quo ist und jeder Admin-Depp sich da keine Gedanken drüber macht, finde ich schon zum Kotzen genug, dass da ein Anwalt, dessen Beiträge und Ansichten ich sehr schätze mitmacht ist dann aber doch rein zu doll.

Die Änderung bringt verschiedene lange gewünschte Funktionen wie registrierte Benutzernamen oder nachträgliche Editierbarkeit der Kommentare mit sich. Auch können Kommentare hoch- bzw heruntergewichtet werden

Substanz- und ahnungsloses Geschwafel von einem unfähigen (WP-)Admin.  Ich hoffe, der bekommt noch ein paar Hundert Euro für diese Frechheit in den Arsch geblasen … m(

Fuck you Twitter!

Da ich eher selten auf Twitter bin, ist der Leidensdruck nicht allzugross, aber was mir wenn auffällt: STRG+W funktioniert nicht.
Kann die mal bitte jemand in ihr bescheuertes Buch zurückschicken?

Heise-neudeutsch

Betrug mit Online-Zugtickets: Bahn um hunderttausende Euro geprellt

ääh, warte mal:

Die 18 bis 26 Jahre alten Verdächtigen sitzen wegen Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Computerbetrugs in Untersuchungshaft, […].
In mehr als 4000 Fällen sollen sie mit illegal erlangten Kreditkartendaten „in betrügerischer Absicht“ Online-Tickets bei der Bahn bestellt und sie dann über Internet-Portale verkauft haben

Kurz auf deutsch: die Karten waren mit gestohlenem Geld bezahlt, welches nun in der Kasse der Bahn liegt. Wo denn sonst? Die Bahn überweist das Geld kulant an die Betrogenen zurück oder wie muss man sich „Bahn um hunderttausende Euro geprellt“ vorstellen?

So ein Unfug. Die Betrogenen werden sich natürlich mit ihren Banken rumschlagen und sehr wahrscheinlich auf dem Schaden sitzenbleiben.

Sehr wahrscheinlich richtig ist: „Bahn hat hunterttausende Euro verdient“

Betrug mit Online-Zugtickets: Bahn um hunderttausende Euro geprellt

Schirrmacher-nachrufe…

braucht kein Mensch.
Hab da doch grad was hybsches gefunden, was ich meinen 3 Lesern nicht vorenthalten möchte:

Die Ambivalenz, die geistige Überlegenheit in sich trägt
(ueberschaubarerelevanz.com)
Spass ham!

Spass mit Datenschutz…

… hab ich heute mal mit der Sparkasse. Und das geht so:

Erhebung und Verwendung von Daten. Bei jedem Besuch der Internet-Seiten Ihrer Sparkasse und bei jedem Aufruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang protokolliert. Dies sind:

Ihre IP-Adresse,
die Internet-Seite, von der Sie kommen,
die Seiten, die Sie anklicken, sowie
das Datum und die Dauer des Besuchs.

Diese Informationen wertet Ihre Sparkasse zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung ihrer Internet-Seiten aus, ohne dabei personenbezogene Nutzerprofile zu bilden. Auch eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

(Hervorhebung von mir)

Fein!

Nee, warte ma, dieser Scrollbalken hier, der entsteht jetzt nicht wirklich von dem was ich denke? Einem Iframe? Von einer externen Seite? Und ein paar Dutzend andere Banken kippen da auch ungefragt IPs&Co ab?

Jippie!

Der BND…

Handynummern, die also als Grundlage für derartige außergerichtliche Tötungen dienen können, gibt auch der Bundesnachrichtendienst (BND) an US-Behörden weiter. Der deutsche Geheimdienst rechtfertigt sich, dass die weitergeleiteten Daten „für eine zielgenaue Lokalisierung nicht geeignet“ seien.

… vor dem muss man zum Glück keine Angst haben.

Quelle: Ex-NSA-Chef: „Wir töten auf Basis von Metadaten (heise.de)

Windows 7 – Reparaturinstallation

Durch die Hintertür können Sie aber auch bei Windows 7 eine Reparatur-Installation durchführen und sich eine Neu-Installation von Betriebssystem und Programmen sparen.

Fein! Ach, Moment:

Voraussetzung für eine Reparatur-Installation ist, dass Ihr Windows 7 noch startet.

Damit ich das richtig verstehe; um ein kaputtes Windows 7 wieder ganz machen zu können muss es bereits ganz sein? Wer denkt sich so einen hanebüchenen Scheissdreck aus?

Quelle:  PCWelt

Das Sturmgeschütz 14/2014

der aktuelle Spiegel schreibt ne Geschichte über einen Verein, dem noch nicht genug Historie in Weimar vorhanden ist, und die da das Bachhaus wieder aufbauen wollen. Da gibts sogar ne Petition – sinngemäss: „wir wollen das Bachhaus auf dem Grundstück von dem und dem wieder aufbauen, aber der gemeine Kapitalist will das nich“ – für.

Einleitung, zweiter Absatz:

Zwar hat der Komponist im 18. Jahrhundert fast zehn Jahre lang in der Stadt gelebt, am Markt 16, mitten im Zentrum.
Doch das Haus ist längst abgerissen, heute stehen an der Stelle Bratwurststände und Autos.

wunderschön illustriert mit einem Foto dieses Schandflecks auf dem neben einer (zugegeben recht hässlichen) Mauer, die selbstverständlich ein paar Autos aus der öffentlichen Wahrnehmung entzieht(!) – tada! – genauso selbstverständlich natürlich kein Bratwurststand zu sehen ist (und sonst auch nie einer steht, selbst zum Zwiebel- oder Weihnachtsmarkt nicht).

Nichts deutet darauf hin, dass sich unter dem Parkplatz ein bedeutsames Renaissance-Gewölbe befindet:  [Spiegel-Geschwurbel].

Da muss man dem Autor zustimmen, an der Mauer ist leider leider nur eine Tafel angebracht, der man entnehmen kann, wen Bach vor Urzeiten hier mal geschwängert und wann er mal publikumswirksam gefurzt hat und dergleichen, wo man doch von allen anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt weiss, dass irgendwelche modrigen Keller schon 2km vor dem „Ereignis“ grossflächig ausgeschildert sind.

Das ist soooo gemein!1111eins

Neues von Typo3

Typo3 6.2 LTS bringt unter anderem einen überarbeiteten Installations-Wizard mit, der im ersten Schritt das System zunächst testet und über Fehler informiert.

Ein toller Installationswizard hat wirklich allen noch gefehlt. Ich kann zwar nicht programmieren, aber ich wette einen Dime, dass ich es hinbekomme, einen Installer zu bauen, der auf Deinem Rechner eine Klärgrube baut, die zwar nach Scheisse riecht, aber deren Inhalt komplett aus Arsen und Plutonium und Rotwein besteht.

Geil auch, dass der Installer über Fehler (in der bestehenden Installation?) informiert. Die kippe ich dann alle bei Agentur Sonnenschein ab und die machen mir das für einen überschauberen Bündel Geldscheine wieder ganz.

Juchhu!

Auch geil:

Für mehr Sicherheit sorgen beim Erstellen des Admin-Kontos „gesalzene“ (salted) Passwörter, die zuvor optional waren.

Das sichert mir mir das – ääh:

Ein überarbeitetes Installations-Tool soll das Upgrade erleichtern.

tatsächlich erheblich.

Quelle: Heise

Konversation mit Jugendlichen

aufm heimweg:
„ey Mike, grüss meine Mutter“.
Die wern immer sympatischer die Bengel.

Pages: 1 2 3 4 ... 112 113