1 Jahr investigativer Blogjournalismus

…feiern wir heute. Vor einem Jahr haben wir dieses wundervolle Gemeinschaftsblog eröffnet. Ich bedanke mich mal bei meinen Blog-Kollegen und bei den unzähligen Lesern.

Vom nebenstehenden Kuchen darf sich jeder ein Stückchen abschneiden.

19 Kommentare to “1 Jahr investigativer Blogjournalismus”

  1.  Mike® schrieb am 24. Mrz 2007 um 19:00

    Yeah. *Kuchen mampf*

  2.  Blacker47 schrieb am 24. Mrz 2007 um 19:28

    Hmm da möchte ich gern erwähnen, dass ich die Blogs eigentlich generell scheiße finde.

    Allein von ihrer Struktur. Kommt einem Brainstorming sehr nahe halt.

    Naja Glückwunsch!

    Und btw. bisschen Verschwörungstheorie:

    03-24 wenn man es rückwärts liest, kann man einmal 42 lesen und einmal 23 😉

  3.  Flo schrieb am 24. Mrz 2007 um 19:46

    Danke für Kost und Logis.
    *Kaffe rüberreich*

    Um hier mal die Gelegenheit zu nutzen, um ein paar Schleimereien Gedanken zum Blog loszuwerden: Das Dingens gefällt mir wirklich. Sehr interessante und professionelle Beiträge, kein Nonsens, sehr sehr angenehmes Layout und Design, kurz, einfach top! Aber was will man hier auch anderes erwarten. 🙂

    Einziger Kritikpunkt und den sollte man sich in der Tat so langsam mal wirklich zu Herzen nehmen: Das mit den Leerzeilen in Kommentaren, die nicht angezeigt werden. Also bitte, so schwer kann das -speziell für euch- ja nun wirklich nicht sein.
    Wie schon mal erwähnt: Gerade weil ihr hier andere Seiten disst professionell durchleuchtet sollte das eigene Blog keine Fehler aufweisen, oder zumindest wenig. Ok, außer dem wüßte ich eh keine anderen Fehler. Also arbeitet da mal dran! 😉

    So. Könnte mir jetzt bitte einer den Sekt reichen?

  4.  Mike® schrieb am 24. Mrz 2007 um 20:04

    Flo, etwa in dem Style?
    Normaler Zeilenumbruch im Textfeld

    Text nach Leerzeile im Textfeld

  5.  Mike® schrieb am 24. Mrz 2007 um 20:08

    Übrigens heisst das nicht Leerzeilen, sondern Abstände. 😀
    Ubrigens² Das Layout sind „die“ Layouts, ich weiss nicht, welches Du verwendest, nehme an, das Fallseason, was momentan als Standard gesetzt ist.
    Übrigens³ das Lob an Fallseason gebürt hierher nur für die Modifikationen.

  6.  Mike® schrieb am 24. Mrz 2007 um 20:27

    Wo ich hier nun so schön am Spammen bin:
    Blacker, könntest Du mal erklären, wo Dein Strukturproblem ist?

  7.  Blacker47 schrieb am 24. Mrz 2007 um 21:36

    Weiß nicht. Irgendwie ist es so: geschrieben und vergessen. Halt eher wie ein Gespräch. Irgendwas zwischen Forum/Board und Chat. Mit so einem Zwischending kann ich mir irgendwie nicht anfreuen. Das ist der einzige Blog, wo ich mal vorbeigucke und schreibe. Irgendwie ist es noch ok. Aber generell gibt es nur schlechte Themen-trennung und wenig Gesamtübersicht über die Inhalte.
    Und ich habe noch immer den Sinn von Blogs nicht so wirklich verstanden.

  8.  Mike® schrieb am 24. Mrz 2007 um 21:44

    Weitgehend ack, blog das doch mal? 😀

  9.  Flo schrieb am 24. Mrz 2007 um 22:54

    mike, keine Ahnung, ob da jetzt in Deinem Beispiel eigentlich ein Abstand hätte kommen sollen, aber ich mach es mal deutlich: Ich drück jetzt hier drei mal Return (mompl)

    …fertig. So. Da sollten nun ja zwei Abstände drin sein, aber ich seh da nüscht. Das kann ich schon jetzt mit Sicherheit sagen. 🙂

    Und ja, ich benutz den Default-Style. Wußte gar nicht, daß ihr noch mehr da drin habt. Aber mir gefällt der hier wunderprächtig.

  10.  Mike® schrieb am 24. Mrz 2007 um 23:25

    Mhh. So wie Du das Dir hier vorstellst, ist das einerseits auf technischer Seite nur mit umfangreichen PHP- und WordPress-code-kenntnissen zu lösen. Diese Kenntnisse sind hier so grossflächig verteilt, dass sowas von heute auf morgen nicht zu machen wäre. Ich für meinen Teil habe zum Beispiel was Php betrifft Kenntnisse nahe bei Null.
    Andererseits bin ich mir grad nicht ganz sicher, ob Dir entgangen ist, dass ich vorhin etwas geändert habe, bisher war bei einer Leerzeile gar kein Abstand. 3 Zeilen Abstand wird es aber – mal grad so grob überschlag – zumindest mit mir wahrscheinlich nicht geben. Mal drüber schlafen…

  11.  Flo schrieb am 25. Mrz 2007 um 2:17

    Das versteh ich jetzt aber nicht so wirklich. Das ist doch ein normales WordPress, das hier werkelt, oder bin ich dum? Meinetwegen mit minimalen Veränderungen und ein paar Plugins. Aber ein normales WordPress macht doch von sich aus schon Leerzeichen da hin, wo sie halt hinsollen wenn ein User auf Return drückt.

    Ich frage mich da eher andersrum wie ihr das wegbekommen habt. Vermutlich in dem Fall irgendwie per CSS, aber WordPress kennzeichnet ja einzelne Abschnitte in einem Comment nicht als Paragraph und somit kann man die nicht per CSS zusammenkleben. Naja, bevor ich hier selber dumme Fragen stelle sollte ich mir mal zumindest den HTML-Output mal anschauen. 🙂

    Ich finde es halt bei längeren Passagen fürchterlich zu lesen und mich wundert es echt, daß euch und vor allem Dir als Qualitätsfetischisten das nicht stört. Soo selten ist es ja nichtmal, daß jemand was längeres schreibt. Oder kommt das nur mir so vor, weil ich immer so viel unnützen Krempel labere? :o)

  12.  Blacker47 schrieb am 25. Mrz 2007 um 3:21

    In anderen Themen geht es ja auch. Slime for default!

  13.  Flo schrieb am 25. Mrz 2007 um 5:59

    Jetzt sind tatsächlich Abstände, sprich, je eine Leerzeile -die es nicht gibt- zwischen den Absätzen da. Fein fein. Dann wird das wohl auf Dein Werkeln zurückzuführen sein. In #5781 müßten es, so wie ich getippt hatte (drei Return nach (mompl)), zwei Zeilen Abstand sein. Aber so ist es auch gut. Oder ich hab mich vertippt. Shize drauf, jetzt ist es ja prima.

    Themes kann ich irgendwie nicht auswählen. Egal, auf was ich klick0r, ob mit Opera oder mit Firefox, mit oder ohne Cookies, das will sich nicht ändern. Da steht immer das erste Theme dran.

  14.  Blacker47 schrieb am 25. Mrz 2007 um 16:49

    Wir brauchen hier wohl einen Bugtracker *g*.

    Flo, bei mir gehen die Themen in Opera mit abgeschalteten Cookies auch nicht. Aber in Firefox mit Cookies gehen die. Check also noch mal deine Cookie-Einstellungen.

  15.  Mike® schrieb am 25. Mrz 2007 um 19:22

    Jo, ich glaub, wenn das weiter so aussartet, muss ich mal nen Bugthread aufmachen 😉
    Was die Abstände betrifft nochmal, nach so bisschen schlafen sag ich mal, dass es so bleibt, ich habe gerade den Abstand noch um eine knappe halbe Zeile:

    erhöht.

    was 3 Zeilen Abstand betrifft, wird es nicht geben,

    weil sieht einfach Shayze aus 😉

    Also nochmal: egal, wieviele Leerzeilen man im Kommentarfeld einfügt, es wird immer „eine Zeile“ Abstand werden. Das ist übrigens in allen WordPressen so.

  16.  Flo schrieb am 25. Mrz 2007 um 19:49

    Jetzt geht das mit den Themes und Firefox. Komisch komisch. Fehler meinerseits schließe ich natürlich wild mit den Händen fuchtelnd aus. Einen Bugthread brauchen wir aber *hier* hoffentlich nicht. 😉

    Das mit den drei Zeilen war aber wohl ein Mißverständnis. Ich will ja auch gar keine drei Zeilen Abstand wegen einem Abstand (das hört sich auch doof an). Das sieht natürlich blöd aus.

    Ich wollte ja nur, daß ein Return ein Return bleibt. Das tut es ja jetzt wieder. Daß WordPress weitere Returns rausfiltert wußte ich eben nicht. So ergibt nun alles Sinn.

  17.  Mike® schrieb am 25. Mrz 2007 um 20:16

    Nee, nee, ich schätze Du meinst das richtige, formulierst es aber falcsh.
    Ein Return ergibt einen Zeilenumbruch, das
    sieht
    so
    aus.

    Eine Leerzeile ^^ generiert einen margin (Abstand zwischen zwei Elementen) in Höhe von etwa einer Zeile plus Durchschuss. Nu aber alle Klarheiten beseitigt, noch jemand Kaffee? 😀

  18.  Flo schrieb am 26. Mrz 2007 um 2:42

    Achso. Das war jetzt leider doch mein Fehler nur eine Frage der Korinthenkackerei des Fachjargons. ;o) Ok, ich werde mal versuchen es zu verinnerlichen. Hommm. Ich sag ja schon nix mehr. Aber ’nen Kaffee nehm ich doch gern. 🙂

    PS: Ich mag das striken hier. Sieht gut aus. 🙂

  19. [...] von Blogs und was man sonst alles noch in die Mitmachweb2.x-Kiste stecken kann, ist, wie Blacker47 hier schon einmal sehr treffend anmork, dass der grösste Teil nach kurzer Zeit kein kalter Kaffee von [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>