"Standardausrede" Valididät

Traurig genug, dass Online-auftritte in aller Regel von Stümpern und Ignoranten zusammengeklickert werden.
Richtig böse ist es, wenn IT-Verlage, die ihre Brötchen grossteils mit Berichten zu Web-themen verdienen, sich bei ebenjenen Stümpern einreihen.

Der Heise-verlag ist so einer. Vor – meiner Erinnerung nach – ca. einem Jahr haben die mal ihre Seite einem Relaunch unterzogen. Korrektes HTML? Fehlanzeige.

In der aktuellen iX (Juli 2006) hat sich nun ein Herr Henning Behme dem Problem angenommen.
Er hat es tatsächlich geschafft, da eine komplette Seite mit inhaltsleerem Gewäsch vollzuschreiben.

Kleine Kostprobe:

Gut 10 Jahre nach Gründung des (w3c-)Konsortiums sind die meistverbreiteten Browser in der Lage CSS1 und vieles von CSS2 angemessen darzustellen

Keine Ahnung, wie der gute Mann „vieles“ definiert. Bei mir zumindest ist die CSS2-Unterstützung in den aktuellen Browsern nahezu komplett.

Den Rest des Artikels schreibt der gute Mann dann mit viel Text voll, dass die Kritik an der nichtvorhanden Standard-konformität der iX-Seiten berechtigt ist, aber aus der Vergangenheit herrührt und aus der schlechten CSS-Unterstützung des IE.
Hallo? Warum geht es denn bei anderen Seiten?

Sechs der unten angegeben Seiten verwenden keinerlei Doctye-deklaration von den verbleibenden elf sind es ganze drei, deren Homepage den validator des W3 fehlerfrei passiert.
Da macht sich bei einem webaffinen iX-Redakteur ein kleines bisschen Erleichterung breit…

Na wenn das so ist, dann mal weiter so mit dem Gefrickel 🙁

technorati tags:, , , ,

5 Kommentare to “"Standardausrede" Valididät”

  1.  Mike schrieb am 24. Jul 2006 um 16:10 zitieren

    Fiete Stegers schreibt hier:
    http://www.onlinejournalismus......trackback/
    über einen Besuch des Heise-Verlags und im besonderen einen (leider kleinen) Einblick in die Arbeitsmethoden dort.
    Zumindest wird einiges klarer 😮

  2.  » Heise Autos « Trash Log Blog Archive schrieb am 04. Mai 2007 um 17:25 zitieren

    [...] super-erbärmlich, dass ich mir das gar nicht mehr genauer ansehen mag. Hab ich ja auch in Teilen hier bereits einmal [...]

  3.  Thorsten schrieb am 20. Jun 2007 um 13:32 zitieren

    Hat das eigentlich einen tieferen Grund, dass Du nach einem Bindestrich klein schreibst:
    Online-auftritte
    IT-Verlage
    Web-themen
    Heise-verlag
    Standard-konformität
    Doctye-deklaration (oder war das im Zitat schon so?)

    td

  4.  Mike® schrieb am 20. Jun 2007 um 14:19 zitieren

    Um ehrlich zu sein: nöö.

    Um weiterhin ehrlich zu sein, hab ich grad garnich auf‘m Schirm, was richtig wäre.

    Was das Zitat betrifft, natürlich ist das originalzitiert, ich wüsst‘ nicht, warum ich da drin rumschmieren sollte.

  5.  Mike® schrieb am 20. Jun 2007 um 14:22 zitieren

    Ääääh, ok, ich hab das offenbar abgeschrieben, nicht kopiert, keine Ahnung, wie’s war, finde die Zeitung nicht.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>