Google-korrektur geht mir zunehmend auf den Sack

Ok, es ist spät, und ich hab nicht wirklich Muße, da genauere Beispiele zu recherchieren, aber die Suchbegriff-korrektur seit paar Monaten wird zunehmend ekliger und blöder bei google.
Wenn ich bei der Datenkrake nach nytimes suche, dann möchte ich Ergebnisse, wo es um nytimes geht und verflucht und zum Kotzen nochmal nicht ’so ne gequirlte verfickte hartdumme Scheisse: http://news.google.com/news?q=nytimes%20england
Jeden Furz den man sucht, muss man neuerdings in Anführungszeichen setzen und selbst das hilft nicht: http://www.google.com/search?q=%22Karl+Camera%22
In der Süddeutschen gab’s heut ’nen netten Artikel, was Telekom und Google (als Beispiele) unterscheidet, bei Google und Co war das Fazit, dass die Leute aufgrund ihres Alters näher am „Kunden“ sind.
Dem ist eigentlich wenig hinzuzufügen, ausser dass bei google zunehmend scheinbar die entlassenen alten unfähigen Sesselfurzer und Beamtenzöppe von der Telekom unterzukommen scheinen.

Technorati Tags: , , ,

7 Kommentare to “Google-korrektur geht mir zunehmend auf den Sack”

  1.  dpk schrieb am 31. Aug 2006 um 19:17 zitieren

    Na Dexter, haste wieder deine Pillen nicht bekommen? ;o)

    Gruß,
    dpk

  2.  Missi schrieb am 31. Aug 2006 um 19:57 zitieren

    Gugge mal hier. 🙂

  3.  Mike schrieb am 01. Sep 2006 um 1:14 zitieren

    *pöh* Ich glaub ich hab mich nich klar genug ausgedrückt; ich finde die Bevormundung einfach zum Kotzen, dass Google mir vorschreibt, was ich angeblich wirklich suchen möchte. Wenn ich nytimes suche, dann suche ich nytimes, und wenn ich nach Informationen über Carl Camera suche, dann suche ich danach und nicht nach drölf Milliarden Karls, die ihre achtklassigen Urlaubsvideos und drölftklassigen Urlaubsfotos: „Karl’s Camera“ nennen. Punkt.

  4.  Oli schrieb am 02. Sep 2006 um 13:46 zitieren

    Da mangelts vielleicht an der fuzzy logic oder aber es ist beabsichtigt. Im Geschäft wird schließlich auch desöfteren umgeräumt, damit gezielt agierende Käufer abschrecken kann 😀

  5.  Mike schrieb am 04. Sep 2006 um 1:29 zitieren

    Oli, das ist ein Argument 😉

  6. [...] schätze, das gehört wieder aufs Konto von in irgendeinem weiteren beknackten ZensurKorrekturfilter da bei denen, aber kann mir mal jemand verraten, was bitte Standardwebseiten sind? Nee? Ok, dann [...]

  7. [...] Als Google automatisch Plurale von Substantiven erkannte, war das eine klasse Sache. Nur ab und zu störte das, weil man etwa einen Satz mit einer exakten Verbform suchte. Da fehlte die Option, die [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>