Fahrt zu Hölle!

Auf „Paranoid-chesus“ drüben (und im Nachgang dann auch noch bei Telepolis) hatte ich die Ehre, Artikel über naturbreite Christen-kinder lesen zu dürfen, und weil die geschichten so gut klangen und ich bekanntlich so ein überaus an Läuterung interessierter Mensch bin, hab ich natürlich mal auf denen ihrer – ääh – Web-präsenz vorbeigeschautvorbeischauen wollen:

Achtung:
Sie sehen diesen Text, weil ihr Browser leider kein JavaScript unterstützt. Sie können die Seite natürlich trotzdem anschauen – wählen Sie dazu bitte eine der folgenden Optionen:

  • Flash-Version
    Browser: ab IE4, NS6 oder Opera5
    Verbindung: ab Modem 56K
  • HTML-Version (empfohlen für NS 4.x)
    alle Browser und Verbindungen

Uarg. Huääälp!
Für so einen Schmarrn wird Euch der liebe Gott eher ’nen Tritt ins Kreuz, statt einer Harfe spendieren.

Naja ok, neugierig wie ich bin, kann ich es natürlich trotzdem nicht lassen, und klicke mal einen der mir angebotenen Links, der mich auf einer unten abgeschnittenen Seite ohne Scrollbalken landen lässt.
Noch ein Blick auf mein Tidy-symbol zum Vorurteile füttern, und dann reicht es auch schon wieder erst Mal für heute.

Links:

Technorati Tags: ,

2 Kommentare to “Fahrt zu Hölle!”

  1.  Flo schrieb am 11. Jul 2007 um 1:44 zitieren

    Nett geschrieben. 🙂

    Ja, das ist ein ziemlich querer Haufen da drüben. Ich hab es mir trotz des Flash-Mini-Kastens angetan, allein schon weil der Telepolis-Artikel einfach zu geil war, aber nachdem der Inhalt bei den Seelenklemptnern auch noch genauso matt war, wie das Outfit, hab ich es aufgegeben mit dem naiven Glauben daran, solcherlei Sektenmitglieder würden irgendwann mal was Produktives zustandebringen.

  2.  Matthias schrieb am 11. Jul 2007 um 9:36 zitieren

    Hallo,
    danke für den Hinweis auf den Telepolis Artikel! Der ist „göttlich“ ;-).
    Aber auch irgendwie beruhigend zu wissen, dass man mit seiner Ansicht nicht alleine steht.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>