Browserfenster maximieren via HTML/Javascript

ist, bzw. die Frage danach, oft gehört und die Problematik des „webseitigen“ Rumpfuschens an clientseitigen Browserfunktionen bis zum Erbrechen zerkaut.
Eine (weitere) gute eingängige Erklärung, warum man sowas als Webautor tunlichst zu unterlassen hat, fand ich heute im Usenet (in d.c.i.w.a.m.):

Stell dir einfach vor, während ich surfe würdest du neben mir sitzen und nach meiner Maus greifen um mein Browserfenster zu vergrößern.
Spätestens beim zweiten Versuch käme dein Arm nur noch als Stumpf zurück. Deutlich genug?

Ich hab nicht gelacht. 😀

Link: Browserfenster ganz groß (via google-groups)

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>