Soziale Netzwerke – bahnbrechende Neuerungen

Kein Witz!

„Obwohl die Anzahl der Freunde auf diesen Sites erstaunlich hoch sein kann, ist die Anzahl der engen Freunde etwa die gleiche wie in der realen Welt mit Begegnungen von Mensch zu Mensch.”

Alder? Ist das krass? Knuddelt mich mal jemand?

Link: Facebook-Freunde sind keine echten Freunde (theinquirer.de)

Technorati Tags: , ,

4 Kommentare to “Soziale Netzwerke – bahnbrechende Neuerungen”

  1.  Flo schrieb am 12. Sep 2007 um 1:22 zitieren

    *knuddel* … ach ne, Du bist ja hetero. ;p

    Das erinnert mich an ein junges Frauchen mit an die 500 Kontakte bei ICQ. An die Cloogshizer und auch die Klugscheißer: Das scheint mittels icq2go oder wie auch immer das heißt, möglich zu sein.
    Nun, auf jeden Fall halte ich sowas für „etwas“ zu viel und hat nicht wirklich was mit Freundschaften im ursprünglichen in meinem Sinne zu tun.

    Andererseits entwickeln sich ja doch auch viele Bekanntschaften zu Freundschaften, auch wenn man sich nicht unbedingt regelmäßig sieht oder sogar ohne daß man sich jemals sehen wird.

  2.  Mike® schrieb am 12. Sep 2007 um 2:27 zitieren

    Dangge. :)

  3.  soophie schrieb am 12. Sep 2007 um 10:16 zitieren

    der begriff freunde ist in meinen augen für solche sozialen Netzwerke falsch gewählt. Viel eher sehe ich es als Sammlung von Kontakten, die ich kenne und mitunter auch kontaktiere – warum auch immer. Aber sind wir nicht alle ein bisschen Freunde?

  4.  Greg schrieb am 12. Sep 2007 um 13:31 zitieren

    TheManInBlue hat dazu einen netten Artikel geschrieben. Der ist zwar auf Englisch, aber Recht hat er trotzdem.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>