Grüne Hügel mit Schafen – wozu eigentlich … Alt-attribute?

Bild zeigt einen Screenshot eines unleserlichen Navigationsmenüs Fast täglich passiert es mir, dass ich mir über Alternativ-texte Gedanken machen muss.
Die Bitv sagt:

Für jedes Nicht-Text-Element ist ein äquivalenter Text bereitzustellen. Dies gilt insbesondere für: Bilder, …, Platzhalter–Graphiken, graphische Buttons,

Dies betrifft: sämtliche Bilder, Grafiken, Icons, Diagramme, grafisch umgesetzten Text (inklusive bestimmter Image Replacement-Techniken), die aus externen Ressourcen in eine Seite eingebettet werden.

Ich finde das sehr suboptimal und irgendwie weltfremd.
Der grösste Teil der in Webseiten eingebundenen Bilder erfüllen einzig die Funktion, den Lesefluss aufzulockern, kurz: der grösste Teil sind Schmuckgrafiken.
Mal als Beispiel zwei der Biene-Gold-Gewinner 2008/2009, wo mir das gerade wieder unschön aufgefallen ist (Hervorhebung von mir):

Forschungsvorhaben im Bereich Verbraucherschutz: Kennzeichnung von Nachhaltigkeit

Grüne Hügel mit Schafen

Die BLE vergibt einen Auftrag zur Durchführung eines Forschungsvorhabens mit dem Thema „Untersuchung zur möglichen Ausgestaltung und Marktimplementierung eines Nachhaltigkeitslabels zur Verbraucherinformation“. …

Sportangebot in Bochum

Turnschuhe im Gras

Der Stadtsportbund Bochum bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über Sportmöglichkeiten in Bochum.

Was fange ich mit diesen Informationen an? Im Gegensatz zu einer visuellen Auflockerung ist das hier beim Lesen störend, ich würde es schlicht als Barriere definieren. Und nun?

Dies soll keine Kritik am Biene-Wettbewerb sein, da stossen mir bei den 3 Gold-medaillen doch noch ein paar andere Sachen sauer auf. Zum einen teils unhandliche Skalierung bei „kleiner“ Auflösung (1024×768), und einen Vogel schiesst mir http://www.sport-in-bochum.de/ bei deaktivierten Grafiken ab, siehe Teaser. Für so‘n Dreck gibt’s ne Biene in Gold? Hätte ich für meinen hingerotzten Mist gern auch eine. Wohin muss ich überweisen?

6 Kommentare to “Grüne Hügel mit Schafen – wozu eigentlich … Alt-attribute?”

  1.  Blacker47 schrieb am 01. Feb 2009 um 1:37 zitieren

    Da kann man sich aber schon darüber streiten. Solche Beschreibungen wären aber wahrscheinlich in title=““ besser aufgehoben.

    Um validen Code zu erzeugen, reicht es leere alt-Deklaration hinzuschreiben, was so etwas wie „Ich habe an alle gedacht, aber hier hat Bild keine Aussage“ bedeutet.

    Ubrigens werden die Bilder nicht nur zur auflockerung des Textflusses benutzt. Ich weiß nicht, wie ich das nett beschreiben soll. Z.B. sowas: http://www.burlingtonnews.net/.....enter.html

    Was mir jetzt öffters aufgefallen ist, ist eher das Problem mit fehlenden ALT-Attributen und zwar deswegen, weil zu viel auf CSS gesetzt wurde:
    Typische seite mit einem Firmenlogo im Header. Dieser wird z.B. per CSS background-image umgesetzt und jeglicher Text fehlt. Am Ende hat man auf der ganzen Seite nichtmal Firmennamen (außer in dem Bild halt).

    P.S.: Noch mehr lustige seiten sind dort verlinkt: http://webpagesthatsuck.com/

  2.  Mike® schrieb am 01. Feb 2009 um 15:29 zitieren

    Ich weiß nicht, wie ich das nett beschreiben soll. Z.B. sowas: http://www.burlingtonnews.net/.....enter.html

    Augenkrebs heisst das. Da brauchts auch kein ALT-Texte 😉

    Was die Firmenlogo-geschichte betrifft; genau dafür und ähnliche Situationen sind Alternativtexte da, mir geht’s aber eher drum, wofür sie (meiner Meinung nach) nicht da sind.
    Mit der Info „Grüne Hügel mit Schafen“ – vor allem, wenn es so weit vom Kontext weg ist – kann bspw. ein Blinder überhaupt nichts anfangen, aber das Netz ist voll damit.

  3.  Greg schrieb am 02. Feb 2009 um 0:32 zitieren

    Da kann man sich aber schon darüber streiten. Solche Beschreibungen wären aber wahrscheinlich in title=““ besser aufgehoben.

    Wirklich? Bei einem Bild sehe ich doch, ob das ein „grüner Hügel mit Schafen“ ist, oder nicht. Da bringt mir ein Titel nichts, er nervt sogar eher. Und wenn ich das Bild nicht sehe, brauche ich den Titel auch nicht.

    Titel wird mE eh zu oft eingesetzt. WordPress packt zB bei der Seiten-Navigation (also Impressum, Müllabfuhr, etc) den Link-Text immer nochmal ins title-Attribut. Ich würde es auch eigentlich mal ändern, wenn ich nicht zu faul wäre.

  4.  xwolf schrieb am 02. Feb 2009 um 10:32 zitieren

    Die Grundbedingung der Anforderung 1 sagt allerdings, daß es hier um Inhalte geht:
    „Anforderung 1
    Für jeden Audio- oder visuellen Inhalt sind geeignete äquivalente Inhalte bereitzustellen, die den gleichen Zweck oder die gleiche Funktion wie der originäre Inhalt erfüllen.“

    Daher kann bei reinen Schmuckgrafiken, die keinen Inhaltlichen Wert haben auch ein leerer Alt-Attribut verwendet werden.
    Der BITV-Test bewertet dies auch dementsprechend:
    http://www.bitvtest.de/index.p.....3&s=n
    und fordert leere ALT-Attribute.

  5. [...] (siehe Grüne Hügel mit Schafen – wozu eigentlich … Alt-attribute?) [...]

  6. [...] Konzept für Alternativtexte gibt’s keins, stattdessen wird munter einfach ständig und immer wieder eine Bildbeschreibung [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>