Spass mit … „Windows Installer“

Ich weiss, wer sich solche Scheisse ausdenkt, dass nach der Installation von Programm XY das System kreuz und quer mit Verzeichnissen voller Installationsdateien vollgemüllt ist.
Wenn ich dann aber sehe, dass es tatsächlich Programmierer gibt, die diese Reude auch noch unterstützen, dann fällt mir nur ein: die ganze Bagage in einen Sack und kräftig mit dem Knüppel drauf!

Das Zugemülle lässt sich ja noch einigermaszen in Grenzen halten, indem man den ganzen Schröffel einfach manuell entsorgt.
Aber wehe wehe, man möchte ein Programm aus der Kiste aktualisieren.
Mensch mit gesundem Verstand möchte ja glauben, dass man mit einem gewöhnlichen Installer auf der sicheren Seite wäre, nein; Pustekuchen. Sind die alten Pakete nicht auf der Platte, gibt’s keine (Neu-)Installation.
Ja? Ja!

Man muss sich ein Extra-programm namens Windows Installer Clean Up installieren, um wieder Herr seines Systems zu sein.

Muss ich nicht verstehen.
Windowsbashing? Haha, näxte Woche schreib ich was drüber, warum der Gnome-Desktop vom Bluetooth-stack abhängt. Das wird spassig.

6 Kommentare to “Spass mit … „Windows Installer“”

  1.  unbekannter schrieb am 28. Jul 2009 um 12:43 zitieren

    …ja mal mit dem CLEAN-UP Office-Install-Müll entsorgfen und danach heulen…

  2.  crashkid schrieb am 28. Jul 2009 um 19:37 zitieren

    sudo apt-get install PROGRAMMNAME
    sudo apt-get remove PROGRAMMNAME

    Die Welt kann so einfach sein :P

  3.  Mike® schrieb am 28. Jul 2009 um 20:37 zitieren

    apt ist was für langhaarige Bombenleger und Kommunisten, winget regelt… :P

  4.  Greg schrieb am 28. Jul 2009 um 22:22 zitieren

    Mike, hat winget auch Super-Cow-Powers?

    apt-get moo

  5.  SkaveRat schrieb am 29. Jul 2009 um 12:50 zitieren

    Mike, hat winget auch Super-Cow-Powers?

    apt-get moo

    aptitude hat leider keine :(

  6.  Greg schrieb am 29. Jul 2009 um 13:26 zitieren

    aptitude hat leider keine :(

    Ja, das ist der Nachteil gegenüber apt-get.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>