Spass mit Astronomie…

… hab ich da bei 2 identischen Artikeln auf Golem und bei der Zeit:

Einen Blick auf ein so weit entferntes Objekt haben Astronomen noch nie erhascht wie auf die nun gefundene Galaxie MACS0647-JD. Sie ist schätzungsweise 13,3 Milliarden Jahre alt. Ihr Licht hat so lange gebraucht, um die Erde zu erreichen.

Ich kann mich täuschen, aber wenn ich das mit der Expansion des Weltalls richtig verstanden habe, dann benötigt das Licht von einem weit entfernten Objekt erheblich länger als seine (ursprüngliche/ zum Zeitpunkt des Strahlung Aussendens) Entfernung.
Prinzipiell kann der Satz so, wie er da steht (je nach Interpretation) korrekt sein – aber – er vermittelt ein völlig falsches Bild des Zustands.
Wenn man mal um des einfacheren Rechnens annehmen würde, dass die Expansion pro 10 Lichtjahre 10 Lichtjahre betrüge, dann kann das Objekt entweder nicht so „jung“ sein, oder das Licht nicht so lang unterwegs.
Nochmal die Kurzfassung bevor ich mich in dem Gewirr verheddere:
Die Sache wird natürlich nicht einfacher, wenn man Entfernungen definieren würde, da gibt es nämlich etliche Möglichkeiten; 3 davon:

  • Länge des Lichtstrahls (incl. Expansion)
  • Entfernung Erde->Objekt bei Aussenden des Lichtstrahls
  • Heutiger Stand der echten Entfernung (durch die Expansion ist das Objekt für uns „noch“ nicht sichtbar schon ein paar MRD Lichtjahre weiter)

Somit meine ich, dass ein 13MRD Lichtjahre altes Objekt nur in absoluten Ausnahme(-zu-)fällen auch nach genau 13 MRD Lichtjahren hier sichtbar ist.

Wo ist mein Denkfehler?

Edit: hah, trotz meiner miesen Englischkenntnisse nun doch mal auf die Seite der Originalquelle geschaut, und dort steht was „ganz“ anderes:

But it offers a peek back into a time when the universe was 3 percent of its present age of 13.7 billion years.The newly discovered galaxy, named MACS0647-JD, was observed 420 million years after the big bang, the theorized beginning of the universe. Its light has traveled 13.3 billion years to reach Earth.

(hervorhebung von mir)

Quelle:

2 Kommentare to “Spass mit Astronomie…”

  1.  Moss the TeXie schrieb am 17. Nov 2012 um 1:28 zitieren

    Somit meine ich, dass ein 13MRD Lichtjahre altes Objekt nur in absoluten Ausnahme(-zu-)fällen auch nach genau 13 MRD Lichtjahren hier sichtbar ist.

    Yepp. Gemeint ist: das Licht, das wir heute beobachten und jenem Objekt beobachten, hat selbiges vor n Jahren verlassen, somit scheint dieses Objekt, von hier aus gesehen, an jenem Ort zu stehen bzw. vor n Jahren gestanden zu haben. Aufgrund der Lichtgrenze können wir halt prinzipiell nicht wissen, was inzwischen «dort» passiert ist – oder auch, wie weit das «Dort» inzwischen weg ist. Wir können’s aufgrund der beobachteten Rotverschiebung vermuten, aber auch die ist n Jahre alt …

    Jetzt klarer?

  2.  Mike® schrieb am 18. Nov 2012 um 1:44 zitieren

    Jetzt klarer?

    das war mir schon recht klar, als ich gesehen habe, dass der Autor bei der Originalquelle falsch abgeschrieben und zu allem Überfluss auch noch falsch übersetzt hat :)

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>