Apple erfindet Tastatur neu

Jawoll!
Auf Golem.de kann man über ein Patent (!) von Apple lesen, welches ein völlig neues (!!11eins) Konzept einer Tastatur vorstellt.
Tasten mit kleinen OLED-“Bildschirmchen“.

Ist das gross? Kniet nieder vor der Innovationsschmiede Nummer 1, die den MP3-Player, das Handy, den Computer und Tausende schöne andere Sachen erfunden haben, die uns den Alltag versüssen!

Link: OLED-Tastatur von Apple? (golem.de)

Technorati Tags: ,

18 Kommentare to “Apple erfindet Tastatur neu”

  1.  Jochurt schrieb am 03. Jan 2008 um 19:23

    Wie alles was Apple Patentiert: URALT.

    Informier dich bevor du so einen Schmarn schreibst!

  2.  Sushi schrieb am 03. Jan 2008 um 18:47

    ÖRGS – schön geklaut von Art Lebedev – richtig stumpf und plump. PEINLICH für Apple, aber für Geld machen die ja anscheinend ALLES!

  3.  DarkRat schrieb am 03. Jan 2008 um 20:40

    @Jochurt – ich glaube der sarkastische unterton aus dem artikel kam anscheinend nicht ganz rüber o.ô

  4.  Mike® schrieb am 03. Jan 2008 um 20:59

    Jochurt, für Blitzmerker wie Deinereiner, war ich mal so frei, Ironie-tags einzufügen, ansonsten, was DarkRat sagt 😮

    P.s.: Wegen dem „informieren“, da hätte ich auch noch was für Dich: http://trash-wissen.de/?s=apple

  5.  Jan schrieb am 04. Jan 2008 um 5:07

    Jochurt wollte wohl eher darauf hinaus, dass in der Tat alles was Apple jemals anbot bereits in irgendeiner Form erfunden war. Dein Blogeintrag ist also überflüssig und in keinster Weise lustig.

  6.  Blacker47 schrieb am 04. Jan 2008 um 6:02

    LOL.

    Die Idee hatte ich bereits vor etwa 7-15 Jahren (weiß nimmer so genau, auf jeden Fall schon länger) gehabt. Allerdings gab es damals wohl keine OLEDs, sondern halt nur LCDs. Notfalls mit Beleuchtung halt.

  7.  soophie schrieb am 04. Jan 2008 um 11:16

    ich liebe es:

    Die Idee hatte ich bereits vor etwa 7-15 Jahren

    neidisch, dass du nicht zum Patentamt gerannt bist?
    Und auch wenn Apple nicht Vorreiter sind, so sind Produkte vob Apple heute bei vielen ein Statusobjekt. Und ja ich gebe zu: Ich hätte gern ein iPod 😉

  8.  Mike® schrieb am 04. Jan 2008 um 16:13

    Ach Jan, alter Spielverderber, dabei hab ich mir so Mühe gegeben 😀

  9.  Blacker47 schrieb am 04. Jan 2008 um 16:21

    Wusste ich, dass es Menschen gibt, die sowas für patentierbar halten?

  10.  soophie schrieb am 04. Jan 2008 um 16:22

    ist es neu? ist es innovativ? Ist es anders? Dann ist es patentierbar.

  11.  Mike® schrieb am 04. Jan 2008 um 16:33

    Natürlich ist diese Art von Tastatur patentierbar, das streitet glaube keiner ab, die Lachnummer ist schlicht, dass genau das Konzept seit Ewigkeiten durch die Medien geistert, und wir uns wenn das kommt wieder die blumigen Phrasen aus der Innovationsschmiede Apple antun lassen dürfen.

  12.  soophie schrieb am 04. Jan 2008 um 16:44

    Tja vielleicht ist es einfach auch ein wenig der Neid, eben weil zwar viele seit „Ewigkeiten“ drüber reden, aber Apple die Finanzen hat das Ganze zu patentieren. Ob „Diebstahl“ oder gutes Marketing von Apple sei dahingestellt. Im Endeffekt hat für unsere Enkel Apple das Internet erfunden 😉

  13.  Blacker47 schrieb am 04. Jan 2008 um 17:10

    Nein sophie. Zitat aus http://de.wikipedia.org/wiki/Patente

    Eine technische Weiterentwicklung ist nur dann eine patentierbare Erfindung, wenn sie sich für „den durchschnittlichen Fachmann, der den gesamten Stand der Technik kennt“ (eine Rechtsfiktion, keine reale Person), nicht in naheliegender Weise aus dem Stand der Technik ergibt (§ 4 Satz 1 PatG[18], Art. 56 Satz 1 EPÜ[19]). Das heißt, es fehlt an Erfindungshöhe, wenn man von diesem Fachmann erwarten kann, dass er, ausgehend vom Stand der Technik auf diese Lösung alsbald und mit einem zumutbaren Aufwand gekommen wäre, ohne erfinderisch tätig zu werden.

    Touch-Screens existieren seit geraumer Zeit. Kleinere Displays auch. Die auf die Tasten aufgeteilt auszuliefern ist keine erfinderische Leistung. Außerdem ist das ding von Apple garnicht patentierbar weil es sowas schon gibt.

  14.  soophie schrieb am 04. Jan 2008 um 17:15

    Ich liebe Bürokratendeutsch. Ich übersetze es mir so: Wenn die technische Weiterentwicklung naheliegend und, sagen wir, ohne schöpferische Kraft entsteht ist sie nicht patentierbar. Oder wie? Naja alles mal wieder relativ, denn immerhin hat Apple es geschafft eine Patentnummer zu erhalten.

    und auf die zwei ohohs besteh ich 😉

  15.  soophie schrieb am 04. Jan 2008 um 18:27

    @Simon: sowas dachte ich mir schon. naja irgendwoher muss der Ruf des innovativen Landes ja kommen^^

  16.  Simon schrieb am 04. Jan 2008 um 17:54

    Das US-Patentamt patentiert halt alles. Die Wikipedia-Definition gilt leider nur für DMPA und EPA. Und selbst die halten sich nicht mehr so oft an die nötige Erfindungshöhe.

  17.  Flo schrieb am 15. Jan 2008 um 23:10

    Das ist aus meiner Sicht Ideendiebstahl und die Aversion dagegen resultiert aus der Dreistigkeit, mit der Apple hier (wiedermal) vorgeht. – Lang lebe Art.Lebedev! 😉 (nur möchten sie jetzt doch bitte endlich mal ihre Tastatur auch auf den Markt bringen).

  18.  Blacker47 schrieb am 07. Sep 2010 um 23:39

    Gerade dadrauf gestoßen:
    Russian Home Computer constructor kit

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>