Bei Siemens

gehen ja bekanntlich die Uhren etwas anders, wenn man aber mit vermeintlich ordentlich Dreck am Stecken aus der U-Haft heraus selbst darum bitten muss „freigestellt“ zu werden – das ist mir dann schon ein innerer Reichsparteitag.

Link: Verhafteter Siemens-Vorstand vorübergehend suspendiert (Süddeutsche)

Technorati Tags: , ,

Ein Kommentar to “Bei Siemens”

  1.  Mike® schrieb am 28. Mrz 2007 um 16:28

    Haha, ich werd nicht wieder. Die Taz (Reiner Metzger) meint dazu heute:

    Erst wenn nach ein paar Verurteilungen den Firmen klar wird, dass das Strafrecht auch im Wirtschaftsbereich greift, wird sich etwas ändern

    Lol? Was bitte nimmt der für komische Drogen?

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>