Blickige Personalabteilungen

mit fundierten Internetkenntnissen fallen ja nun nicht so oft öffentlich auf. Da muss man sich dann doch aus so kleinen Schmankerls seine Infos zusammenklauben.
Ich kann mich zwar mit meinem kürzlich erworbenen E-Mailkonto bei den Borgs nun leider leider nicht ganz so weit aus dem Fenster lehnen, aber das:

Auf die entsprechende Ausschreibung meldeten sich 50 Personen, …
… 30 fielen ohne weitere Prüfung aus dem Selektionsprozess heraus, …
haben sich die Bewerber als „Experten“ selbst disqualifiziert, weil sie ein Hotmail-Konto benutzten.

finde ich dann doch steinstark.

Link: Ausschlusskriterium Hotmail?

Technorati Tags: , , ,

2 Kommentare to “Blickige Personalabteilungen”

  1.  Flo schrieb am 29. Mrz 2007 um 18:56

    Top! Der Chef könnte ich gewesen sein. Es gibt also noch Hoffnung. Das stimmt mich zuversichtlich. 😉

  2.  pantoffelpunk schrieb am 30. Mrz 2007 um 0:46

    Full Ack!!!

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>