Gesehen: Die glorreichen Sieben (2016)

Zugegeben, die 60er Version ist aus heutiger Sicht auch etwas mau, aber irgendwie, nunja, halbwegs authentisch.
Die 2016er Version ist zwei Stunden nochwas ohne jegliche Spannung oder überhaupt einem Faden.
Ach nee, die Story: Ein böser Goldgräber schiesst ein paar Leute tot, woraufhin sich eine Witwe ein paar Revolverhelden zusammensucht, die das richten.
Viele Leute sterben, beim Bösewicht ist das nicht ganz so eindeutig, schliesslich könnte man ja noch Teil 2-4 (bzw. 3-5) rausschinden.

Fazit: 2 Stunden nochwas schöne Kamera und gute Schauspieler und Drehbuch für 8-jährige.

Note: 3-

getestet: Dr. Oetker Champignon-Baguette

Junk-food-tag!

Es gibt mittlerweile ess- und geniessbare Tiefkühlbaguettes.
Was zur Hölle soll das? Was mach ich jetzt mit meinem Weltbild?

Note: 2,4

Star-wars-trottel

Ich gebe zu ich hab „den“ Film nicht gesehen, mir haben die Kritiken gereicht. „bemühter Aufguss“ finde ich völlig ausreichend, wenn das bemühte Science-Fiction-trara in der Vergangenheit schon irgendwas zu bieten gehabt hätte, nunja.

Jedenfalls, es gibt da irgendein Lego-quatsch dazu. Und alle so: „Yeah“.

wird die Geschichte von Das Erwachen der Macht offenbar auf ähnlich witzig-schräge Art erzählt, wie sie aus früheren Lego-Spielen bekannt ist (golem.de)

Witzig, irgendein Merchandise-Scheissdreck von irgendeinem IN-Scheissdreck, den ich unbedingt brauche, ist witzig. Wo muss ich bestellen?

Ein Star-Wars-Lego-computerspiel. Wie innovativ. Wo muss ich … ach hatte ich schon

Gesehen: Schulz und Böhmermann 3

Wenn die hohlen Gäste nich wären, wäre es halbwegs lustig.

Zur Realitätssynchro mal noch knapp 10 Minuten Folge 2 geschaut: Braucht wirklich kein Mensch.

23:10

Fefe is down oO

23:12: hups!

Getestet: „Dittman Pfefferonen“

Genauer: Feinkost Dittman (ein riesiger „Konzern“), „Pfefferonen handgepflückt scharf“

Ein übles Zeug, erstmal richtig lecker, dann fängt die Fresse an zu brennen, und man hälts nicht aus und schiebt immer noch eins und noch eins nach.

Kaufempfehlung: täglich.

getestet: „Feinschmeckerscheiben“…

… mit Paprika, ausm real, 1,99,- a 150 Gramm, hergestellt von boerdekaese(.de) allerdings ohne Käse, sondern vegan.

Sieht äusserst lecker aus, die haben da offenbar einen äusserst begabten Foodstylisten.

Leider haben die scheinbar niemanden, der das Produkt auf Konsistenz und Geschmack testet. Oder alternativ ham sie einen ohne Plan, wer weiss das schon.
Ich übernehme ma; lange Rede kurzer Sinn:

  • Konsistenz:
    • wenn man sich das sehr vorsichtig aufs Brot/ Brötchen legt zerbricht es nicht auf der Stelle in tausend Stücke.
    • Im Mund, nunja, es es ist ein wenig wie Halwa, mit Ausnahme vom:
  • Geschmack:
    • Erstmal: Nichts
    • noch bisschen scannen: Immer noch nichts, das Schlimme ist, dass es nichtmal nicht schmeckt, sondern nach nichts schmeckt.

Fazit: Kann man sich zum Anschauen in die Vitrine stellen.

Spass mit Sparbüchern…

habe ich grad derbe … nicht. Und das ging so:

Beim Onlinebanking der Sparkasse nervt’s mich grandios, dass man nach dem Einloggen mit der Girokontonummer(!) trotzdem nochmal explizit das Girokonto anwählen muss.
Da auf dem Sparbuch eh nur Peanuts rumliegen, dachte ich, ok, jetzt löste das endlich auf, schnappe mir mein Sparbuch, fahre auf die Sparkasse, lasse dort feststellen, dass die Sparbuchnummer nicht mit mit der nervigen Nummer in meinem Onlinebanking übereinstimmt, woraufhin mir einfällt, dass ich ja noch irgendwo™ ein weiteres Sparbuch rumliegen habe und die Beträge eh auch nicht übereinstimmen, was mir auch eher einauffallen hätte können … m(

Wo ich nun einmal da bin und auch vorsorglich das Sparbuch meiner vor Dillionen Jahren verstorbenen Oma mitgenommen hab, will ich DIESE Bücher dann trotzdem auflösen. Sacht mir die freundliche Tante am Schalter:

Die sind nicht umgestellt und somit verfallen, kannste Dir [sic!] nur noch einrahmen.

Ich so:

Da arbeitet die Sparkasse also mit meinem und meiner Oma sauer ersparten Geld, was incl. Zins, Zinseszins, DM- und Euroumstellung mittlerweile um die 3,50 betragen müsste.

Was ich mich jetzt frage: die Ostmark is ja nun auch gerade mal knapp 25 Jahre tot und der eine oder andere Sterbefall steht noch ins Haus, wo einem Bücher mit mehr als ’ner Markfuffzich in die Hände fallen. Was machen die Leute?
Noch blöder kucken als ich? Geiler Scheiss.

Apropos noch blöder kucken. Daheim natürlich ersma alles aufn Kopp gestellt, Fazit: Meine Enkel werden sicher auch irnkwann™ Spass haben.

Gesehen: Hanna

deutscher Titel:

Wer ist Hanna?

Guter (Action-)Film mit leider etlichen Laengen. Kann man trotzdem 2 oder 3 Mal sehen.

Note: 2

Gesehen: Safe House

Muehselig um eine Art Handlung jede Menge Geboxe und Geballer drumrumgebaut.

Der (Action-)Film is nich wirklich ganz schlecht, aber nix was man mal schauen muesste.

Note: 4

 

Pages: 1 2 3 4 ... 29 30