Spass mit Aktivbürgern…

Da hat ein unbekannter “Künstler” aber ganze Arbeit geleistet. […] Oder schlicht um die Möglichkeit, gefahrlos die Alteburger Straße in Köln zu überqueren. Dort freuen sich aber alle Fußgänger seit etwa drei Jahren über einen Zebrastreifen, den es eigentlich gar nicht geben darf.

Klingt erstmal – lustig subversiv und so, ne…
Schaut man sich dann aber die Stelle dazu an:
http://binged.it/URmpLe
dann muss man sich fragen, ob’s nicht noch einen Zacken dümmer geht. Da malen irgendwelche Volltrottel Zebrastreifen auf die Strasse. Und alle so: Yeah.
Seit mindestens einem halben Jahr ist da nun ein Kreisverkehr und – das verstehe wer wolle – es gab wohl offenbar (trotz fehlender Vorwarnung) tatsächlich noch keine Toten.

exemplarisch mal einen Kommentar aus dem Lawblog dazu:

Gerade weil da weniger Verkehr ist, ist der Platz doch gut für einen Zebrastreifen geeignet (und weil an der Stelle sowieso der Kreisverkehr den Verkehr verlangsamt). Auf der Hauptstrasse wäre so ein Streifen verkehrsbehindernd.

Sicher, direkt an die Ausfahrt von einem Kreisverkehr gehört ein Zebrastreifen. Es gibt sicherlich bestimmt noch blöderes, aber nicht aus seriösen Quellen.

Als Mopedfahrer breche ich hier keine Lanze für das Autofahrergeschmeiss, oder für die teilweise extrem dämliche autofixierte STVO, ich meine, dass Leute, die Fussgängern eine Sicherheit suggerieren, die durch nichts zu belegen ist, irgendwo angebunden gehören und sich aussuchen dürfen ob sie rückwärts oder vorwärts mit ’nem 40-Tonner überfahren werden.

Quelle: Anonymus malt Zebrastreifen (lawblog.de)

Spass mit Wetterbericht…

Wetterbericht für letzten Freitag und Samstag (sinngemäss)

-4°C, Schneefall

Realität: Null Grad, Null Schnee (auch kein Regen).

Wetterbericht für Sonntag ff. (sinngemäss):

kein weiterer Schneefall

DAS zumindest ist korrekt, schliesslich ist das was hier grad runterschüttet kein „weiterer“. m(

Dafür simmer anno 89 auffe Strasse!

Ich muss mal ins Wetterberichtbusiness einsteigen, das kann ich nämlich auch:

Montag, -2°C, 5cm „weiterer“ Schnee.

Keine Ursache.

Getestet: „Taifun Tofu-Wiener“

Geschmack: lecker

Konsistenz: labberig, geringfügig bissiger als Pudding

Kaufempfehlung: Nein. (Ausser man hat keine Zähne und kann nicht beissen noch kauen)

Erdbeeren.

Gefrorene. Aus China. Im September.

Dafür simmer anno 89 auffe Strasse.

Addons für Seamonkey…

bei jedem Update aufs Neue kommt die grosse Quizfrage: laufen alle Erweiterungen noch? (Siehe auch „ältere“ Beiträge zum Thema hier und hier)
Beim Update von SM 2.11 (=FF14) auf SM 2.12 (=FF15) war mir das diesmal zu einfach weil alle meine gepatchten Erweiterungen noch laufen…
Jetzt hab ich mir mal testweise ein neues Profil gemacht und das sieht derb blöde aus. Besonders hervorzuheben ist hier (addons.)Mozilla.org, die mir richtig derbe auf den Sack gehen. Davon später.

Alle folgenden Addons (Beschreibungen jeweils von Mozilla.org) funktionieren in Seamonkey 2.12.
Bei den meisten muss man allerdings nachhelfen, entweder indem man sie herunterlädt (und von lokal installiert) oder herunterlädt und die install.rdf patcht.

Anstandslose Installation ohne Zicken:

  • Adblock Plus 2.1.2 http://adblockplus.org/de/
  • ColorZilla 2.8 http://www.colorzilla.com/
    Erweiterte Pipette, ColorPicker, Farb-Palette, Seiten-Zoom und andere Tools für die Informationen aus Webseiten anzuzeigen
  • FireShot 0.98.17 http://screenshot-program.com/fireshot/
    Machen Sie Screenshots von ganzen Webseiten, die Sie dann bearbeiten und speichern (JPEG, GIF, PNG, BMP), drucken, in die Zwischenablage schieben, an externe Bearbeitungsprogramme oder E-Mail-Empfänger senden können. Zusätzliche Kommentar-Tools (Text, Freihandzeichnung, Highlightings) ermöglichen eine schnelle und einfache Art, die Captures zu dokumentieren.
  • Flashblock 1.3.18 http://flashblock.mozdev.org/
    Ersetzt Flash-Objekte in Websites durch eine Schaltfläche. Erst durch einen Klick werden die Flash-Inhalte angezeigt.
  • Html Validator 0.9.5.0 http://users.skynet.be/mgueury/mozilla/
    Adds HTML validation to the View Page Source of the browser. The validation is done by Tidy or a SGML Parser from W3c.
  • HTTPS-Everywhere 3.0development.6 https://www.eff.org/https-everywhere
    Encrypt the Web! Automatically use HTTPS security on many sites.
  • Mnenhy 0.8.5 http://mnenhy.de/
    Mozilla-Verbesserungen mit Schwerpunkt auf Mail &News
  • NewsFox 1.0.8.4 http://newsfox.mozdev.org/
    RSS/Atom-Newsreader
  • Live HTTP headers https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/live-http-headers
    Zeigt die HTTP Header einer Seite.
  • YesScript https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/yesscript
    Eine schwarze Liste für JavaScript.

Die dümmste Browsererkennung jenseits von Timbuktu…

…kann man regelmässig auf addons.mozilla.org bewundern, wo Experten sitzen, die es eigentlich besser wissen müssten:

Nicht verfügbar für Firefox 2.12

m(
Kandidaten:

  • Firebug 1.10.0 http://www.getfirebug.com/ Web Development Evolved.
    • Firepicker 1.4.0 https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/firepicker
      Simple color picker plugin for Firebug.
    • CSS Usage 0.2.6 https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/css-usage
      Firebug extension to view which CSS rules are really used on your site.
    • FireFontFamily https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/firefontfamily/
      Highlight the rendered font-family in Firebug
  • Forecastfox 2.2.1 http://www.getforecastfox.com/
    Get international weather forecasts with this highly customizable extension
  • Greasemonkey 0.9.13.1 http://www.greasespot.net/
    Ein Benutzerskript-Manager für Firefox
  • Stylish 1.2.6 http://userstyles.org/
    Anpassen des Aussehens von Websites sowie der Programmoberfläche mit Hilfe eigener CSS-Stile.
  • Download Statusbar 0.9.7.2 https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/download-statusbar
    Überwachung und Verwaltung von Downloads über eine übersichtliche Statusleiste
  • It’s All Text! 1.6.4 https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/its-all-text/
    Edit textareas using an external editor, because it’s all text!
  • Ghostery https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/ghostery
    Benachrichtigt Sie über die unsichtbare Web-Elemente, die in der aktuellen Seite. Einschließlich der web bugs, JavaScript Bibliotheken, usw.
  • Nicht verfügbar für SeaMonkey 2.12m(
    • Web Developer 1.2.1 http://chrispederick.com/work/web-developer/
      Adds a menu and a toolbar with various web developer tools.
    • User Agent Switcher 0.7.3 http://chrispederick.com/work/user-agent-switcher/
      Adds a menu and a toolbar button to switch the user agent of a browser.

falsche Angaben in der install.rdf:

  • Auto Copy 1.0.1 http://autocopy.mozdev.org
    Kopiert den ausgewählten Text in die Zwischenablage. Wie Linux oder mIrc.
  • DictionarySearch 3.6.1 http://dictionarysearch.mozdev.org/
    Looks up selected word in an online dictionary
  • Enigmail 1.4.4 http://www.enigmail.net/
    OpenPGP message encryption and authentication
  • Extension List Dumper 1.15.2 http://www.sogame.cat/
    Gibt eine Liste aller installierten Erweiterungen aus
  • FireFTP 1.99.4 http://fireftp.mozdev.org
  • Grab and Drag 2.8.2 http://grabanddrag.mozdev.org/index.html
    Enables Adobe Acrobat-style grab and drag scrolling in Mozilla applications.
  • MeasureIt 0.3.9 https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/measureit/
    Draw out a ruler to get the pixel width and height of any elements on a webpage.
  • Linkification 1.3.8 https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/linkification/
    Converts text links into genuine, clickable links.

Seite nicht gefunden (404 oder 500):

Sonstiges:

  • BetterPrivacy 1.67 http://netticat.ath.cx/extensions.html„Super-Cookie Safeguard“

    Fehler: Add-on installation and download: Currently available only between GMT 05 and 07 am. Please try again at a later time. Now it is GMT 15:21:55

    :o

* install.rdf patchen:

Die Erweiterung herunterladen und mit einem Pack-Programm bspw. 7zip öffnen. Im Archiv die install.rdf um folgenden Eintrag ergänzen (oder einen evtl. bestehenden korrigieren):

        <!– Seamonkey –>
<em:targetApplication>
<Description>
<em:id>{92650c4d-4b8e-4d2a-b7eb-24ecf4f6b63a}</em:id>
<em:minVersion>2.0</em:minVersion>
<em:maxVersion>99.*</em:maxVersion>
</Description>
</em:targetApplication>

Archiv speichern, installieren.

 

Heute auf ner Party…

ich da jedenfalls so und einer packt sein Handy aus und zeigt Urlaubsfotos. Nach 10 Minuten war der Spuk dann vorbei.
Keiner kuckt Youtube, keiner Fratzenbuch und Mails sind auch irgendwie egal, alle unterhalten sich über dies und das und das Internet ist ganz weit weg.

Dass ich das auf meine alten Tage nochmal erleben darf, hätte ich nicht gedacht…

Hallo Herr Küppersbusch! (taz)

in der letzten Zeit wurde Deine Montagskolumne in der TAZ (Wie geht es uns, Herr Küppersbusch?), die ich sehr schätz(t)e, zunehmend flacher und langweiliger, der oftmals einzige Grund diese zu lesen, ist dann doch das dummbräsige Gefasel auf dem Restholz.
Heute fand ich übrigens besonders erheiternd:

In Schleswig-Holstein wird gerade eine „Dänenampel“-Koalition aus SPD, Grünen und dem Südschleswigschen Wählerverband geschmiedet. Darf der Däne den Deutschen regieren?

In Polen oder Belgien genießen die deutschstämmigen Minderheiten politische Privilegien wie Schutzklauseln oder garantierte Senatorenämter. Das wäre ein hübsches Krisenexperiment: keine 5-Prozent-Hürde für eine türkisch-deutsche oder Polonia-Partei. In Brandenburg würden Sorben ohne Hürde antreten dürfen

(https://www.taz.de/Die-Woche/!93294/)
Hah, lustig! Die Polen und die Belgier, die sind ja mal lustige Völkchen. Das könnte uns in Deutschland natürlich nie passieren:

Ausgenommen von der Fünf-Prozent-Hürde sind teilweise die Parteien nationaler Minderheiten. So wird der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) in Schleswig-Holstein, der die dort ansässige dänische und friesische nationale Minderheit repräsentiert, davon ausgenommen. […] erstreckt sich gemäß § 6 VI Satz 2 des Bundeswahlgesetzes inzwischen die Befreiung von der Fünf-Prozent-Hürde auf alle Parteien nationaler Minderheiten in Deutschland. Neben dem SSW existieren derzeit die 2005 gegründete Lausitzer Allianz als Partei einer nationalen Minderheit, nämlich der Sorben in Brandenburg und Sachsen, und die 2007 in Niedersachsen gegründete Partei Die Friesen, die sich in ihrer Satzung auch als Partei einer nationalen Minderheit bezeichnet.

Fünf-Prozent-Hürde in Deutschland (wikipedia)

Journalist müsste man sein…

Getestet: „Fa men ‚Speedster‘“…

wenn man den Geruch von Klosteinen mag: unbedingte Kaufempfehlung.

XP nachträglich auf AHCI/SATA umstellen

is lustig, was man im Netz so alles für einen Schwachfug dazu findet. Die eher harmlose dümmliche Variante auf jeder zweiten Seite/Forum zum Thema ist „das macht man gleich bei der Erstinstallation rein“. Ja weiss ich. Ich mache aber nicht auf allen Rechnern eine Erstinstallation.
Ein paar Versuche hab ich dazu gestartet, http://www.blah-blah.ch/it/how-to-s/enable-ahci/ war zielführend.
Leider auf Englisch.
Die Kurzkurzfassung auf deutsch:
Man holt sich den richtigen Treiber, geht im Gerätemanager auf „IDE-ATA-Blubb-Controller“ und stellt via „zu installierenden Treiber selbst wählen“ die dort vorhandenen „Serial Ata Storage Controller“ um. Beim Neustart stellt man im Bios auf AHCI/SATA um, fertig.

Da geht er hin der Datenschutz…

Grad geht der Shitsturm der StasiGooglefanbois wieder los, nachdem vor Wochen irgendein fachkundiger Datenschutzbeauftragter Köfferchen mit bedruckten Papierscheinen heimtragen durfte, oder, was eher anzunehmen ist, einfach nur inkompetent mit halbem Ohr und halbem Auge da hingeschaut hat:

auf Anforderung des Webseitenbetreibers das letzte Oktett der IP-Adresse vor jeglicher Speicherung gelöscht wird, so dass darüber keine Identifizierung des Nutzers mehr möglich ist. Die Löschung erfolgt innerhalb Europas;

Der gute Mann kann mir sicherlich erklären, wie mein letztes Oktett „innerhalb Europas“ gelöscht wird, wenn der Server auf dem das Analytics läuft in den USA steht.
Der gute Mann kann mir sicher auch erklären, warum mit einer halbherzig teilweise anonymisierten IP alles schnafte sein soll, wo es doch auch Cookies, Useragenten/ „Browser-Fingerprint“ und dergleichen gibt.

Grosse Einleitung, ne?
Das interessiert keine Sau, was die Leute interessiert ist, wenn heute ein anderer Datenschutzbeauftragter kommt und sinngemäss meint, nee, alles Bullshit, das ist nicht datenschutzkonform. Da sindse alle aus‘m Häusschen die Dummbatzen und kommen mit Verschwörungstheorien und hastenichgesehen. Die Politiker wollen uns unser schönes Internet kaputtmachen!
Grad bei Perun zum Thema der erste Kommentar:

Panikmache, wie so oft.

Btw.: Hat eigentlich schon jemand in freier Wildbahn den angeblich „datenschutzkonformen“ Tracking-code gesichtet? Nein? Ach.

Das wäre alles nur halb so schlimm, wenn’s nicht noch Facebook (&Co) gäbe wo sich die Dilletanten aller Länder vereinigen. Unter anderem Thomas Knüwer, dessen Texte ich eigentlich schätze, der sich an Voßkuhle derart peinlich einen abrantet, dass einem schlecht wird. Ich kann schlecht einschätzen, ob der Herr Voßkuhle eine Flachzange ist oder nicht, aber wenn ein Herr Knüwer, dessen Blogleser ihre IP bei mehr als einer Handvoll Datensammler abkippen müssen, meint, Leute, die sich ernsthaft mit Datenschutz und einhergehenden Problemen befassen, zu belehren, dann wird’s ganz knuffig.
In den Kommentaren zum Artikel ist neben den ganzen Dummbatzen gut informierten Mitbürgern die Knüwers Horizont teilen ein einziges Widerwort zu finden.

Da simmer also nu. Es ist zum Kotzen.

Edit: Thematisch ganz nah dran:
Thilo Weichert und die Facebookaffäre (tuxproject.de)
Für meinen Geschmack etwas zu sachlich ;)

Pages:  1 2 3 4 ... 29 30