Relaunch von MSN

Ja, herrje, auf‘m Blog von der Computerwoche las ich demletzt, dass MSN nen Relaunch gepackt hat. XHTML 1.0. Das XHTML hat zwar nur einen Tag gehalten, keine Ahnung, was für ein buckliges System die da nutzen, ich hab mir zumindest mal den Quellcode etwas genauer angeschaut.

Auf den ersten Blick alles, wie man es erwarten würde:
Weiterlesen »

Spiegel online – mobil zweiter Versuch (update)

Update:
- Der Spiegel hat es bis heute nicht geschafft, die Fehlerseite abzustellen, die kommt, wenn man bei der Mobilversion vergisst, „www“ einzugeben.

Ich hatte demletzt, als ich diesen Artikel schrieb, aus sportlichem Ehrgeiz angefangen, die Spiegel-Mobil-Seite mal testweise etwas vernünftiger umzusetzen, leider bin ich bisher nicht dazu gekommen, das soweit zu optimieren, dass man sagen könnte, „so wäre es perfekt“.
Wer sich das anschauen mag: http://trash-wissen.de/spiegel/mobil/ (3,6KB HTML, 1,4KB CSS/ Im Original vom Spiegel sind es ~16KB html, 4,4KB CSS), Weiterlesen »

Wunder der Technik

Irgendwie ist das an mir als grosser Fan ausgereifter Technik vorbeigegangen, jedenfalls durfte ich aus mir unerklärlichen Gründen erst heute in der Zeit lesen, dass diese beiden Flugzeuge, die sich demletzt ein klein wenig touchierten, und den Angehörigen von – ääh – 200 Leuten somit ’ne fette Abfindung und ’ner Heerschar von Anwälten einen weiteren dicken Packen viereckiges Geld bescheren dürften, mit einem Anti-Kollisions-system ausgestattet waren.

*weitere Kerbe in die Kategorie „Finger abhacken“ mach*

Technorati Tags: ,

Zum Geldautomaten hacken

schreibt bspw. intern.de hier:

Jetzt will das Hersteller zunächst einmal alle diese Kopien* entfernen und dann seine Kunden über das Problem informieren.
* Kopien der Betriebshandbücher für Geldautomaten

Köstlich. Nicht nur, dass nach gesundem Menschenverstand natürlich und nur anders rum ein Schuh draus würde, frag ich mich grade, wie man eine einmal im Netz gesichtete Betriebsanleitung „entfernen“ möchte.
Da sind Fachkräfte am Werk, ich überleg grad, ob ich hier nicht ich führ mal noch ’ne Extra-kategorie „Finger abhacken“ einführe, passen tät’s.

Technorati Tags: , , ,

Spiegel Online 7.0

Alle reden von Web 2.0 – SPIEGEL ONLINE ist schon viel weiter

schreibt Spiegel Online. Und tatsächlich hat sich einiges getan. Die Startseite hat noch (?) über 300 Fehler im Quelltext. An Javascript-Kram wurde auch nicht gespart. Darüber, ob das Team nun HTML oder XHTML verwenden wollte, scheint man sich selbst nicht einig gewesen zu sein. Es gibt zwar einen HTML 4.01 Strict Doctype, aber inhaltlose Elemente werden trotzdem mit einem Slash geschlossen (z.B. <br />). Strict wäre die Site aber auch in XHTML nicht. Das target-Attribut kommt z.B. ständig vor. Weiterlesen »

Wahnsinn! Spiegel online – mobil!

Hey, knorke, beim Spiegel gibt es jetzt eine Mobil-version, damit man mit‘m Handy nich die Tonnen an vergewaltigten Tabellen laden muss.
Und wie isses? Natürlich wie in 95% der Fälle, wenn sich Programmierer an wehrlosem HTML vergreifen: Weiterlesen »

Neu: Suche nach barrierefreien Seiten bei Google

Google hat sich mal wieder was neues ausgedacht. 😮
Eine Kategorie, wo die Ergebnisse künftig nach Barrierefreiheit/ Barrierearmut gelistet werden. Für Blinde oder sehschwache Internetnutzer…
Muharharhar! Ich glaub’s nicht. Kurz hab ich geglaubt, dass bei Google endlich mal was passiert, die Idee an sich ist gut und löblich, sollte generell so listen, aber die Umsetzung!
Alles wie gehabt bei Google: Weiterlesen »

"Standardausrede" Valididät

Traurig genug, dass Online-auftritte in aller Regel von Stümpern und Ignoranten zusammengeklickert werden.
Richtig böse ist es, wenn IT-Verlage, die ihre Brötchen grossteils mit Berichten zu Web-themen verdienen, sich bei ebenjenen Stümpern einreihen.

Der Heise-verlag ist so einer. Vor – meiner Erinnerung nach – ca. einem Jahr haben die mal ihre Seite einem Relaunch unterzogen. Korrektes HTML? Fehlanzeige.

In der aktuellen iX (Juli 2006) hat sich nun ein Herr Henning Behme dem Problem angenommen.
Er hat es tatsächlich geschafft, da eine komplette Seite mit inhaltsleerem Gewäsch vollzuschreiben.

Kleine Kostprobe:

Weiterlesen »

Dummer Quatsch über Bildschirmauflösungen

In „Spiegel Netzwelt ist zu lesen:
1024 x 768 liegt vorne

Nach einer Untersuchung … nutzen die meisten Internet-User Bildschirm-Auflösungen von 1024 mal768 Pixel (XGA) und mehr. Damit hat das alte Standard-Format 800 x 600(SVGA) endgültig ausgedient und kann aufs Altenteil geschickt werden,wo das grobpixelige alte VGA schon seit langem auf Gesellschaft wartet.
Man sollte besser den Autor dieser Blase auf’s Altenteil schicken und jemanden fragen, der sich mit sowas auskennt. Weiterlesen »

Pages:  1 2 ... 34 35 36 37 38