Doof bleibt doof…

Beamte der Anti-Drogenbehörde DEA stellten bei ihm ein Laptop sicher, auf dem sich private Schlüssel für Bitcoin- und Bitcoin-Cash-Guthaben im Wert von 500.000 US-Dollar fanden sowie PGP-Schlüssel, die für eine Identität namens „OxyMonster“ genutzt wurden. Hinter diesem Pseudonym soll sich auch eine Person verbergen, die im Marktplatz Dream Market als Administrator, Moderator und wichtiger Händler für Ritalin und das Opioid Oxycontin aktiv ist.

Leute gibt’s.

Jaja, Unschuldsvermutung und so. War bestimmt alles ganz anders. Der wollte gar nich zum nem Bartwettbewerb, sondern zum Frisör.

Quelle:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Mutmasslicher-Darknet-Dealer-bei-Anreise-zu-Bartwettbewerb-festgenommen-3848785.html

 

Özdemir ist bereit…

Özdemir demletzt so zu den Wahlergebnissen und/oder möglicher Koalitionen (TLZ):

[blabla] Hinter dem Erfolg der AFD stehen auch Interessen, die unserem Land massiv schaden wollen. Das haben die Beeinflussungsversuche über Meinungsroboter im Internet gezeigt. Der russische Präsident Putin führt nichts Gutes im Schilde und freut sich bestimmt [blabla] autoritärem Herrscher eines fremden Landes [blabla]

Ruft jemand ’nen Arzt?

 

schon wieder fefe

Wir fragen ja auch nicht den Verband der Skinheads, ob das strafbewehrt sein sollte, wenn man Ausländer aufklatscht!? WTF!?!?

leider leider ist aus dem Kontext nicht wirklich erkennbar, ob hier mal wieder fefes übliche Ahnungslosigkeit bzgl. Subkulturen, politischer Zusammenhänge etc. im Spiel ist,  oder alternativ mal wieder eine megaschlechte Analogie irgendwas illustrieren soll. In beiden Fällen: hat sicher bei anderen Ahnungslosen geklappt, also Mission erfüllt.

Wahlbeobachter Fefe

man könnte meinen, ich (!) hätte irgendein Problem mit dem. Dem ist nicht so, er ist nur einfach manchmal arg niedlich mit seinem Sendungsbewusstsein … kann ich (!) auch!

https://blog.fefe.de/?ts=a736cd11:

wie lange es dauert, bis die SPD umfällt

Medien konsumieren könnte helfen, die werden gerade umgefallen von allen Seiten. Nicht, dass ich den Haufen irgendwie verteidigen wöllte, aber nunja.

dass CDU und SPD zusammen nur noch knapp über 50% […] Die fast alleine die absolute Mehrheit eingefahren haben!

Nein? Und?

die Zeiten sind vorbei

Achso.

Ich persönlich finde es gut, wenn die Merkel jetzt noch die FDP und Grünen in den Abgrund mitnimmt.

Kann man unterschreiben, wenn es denn dafür irgendwelche greifbaren Grundlagen gäbe. Momentan sieht es eher so aus, dass Merkel (oder der Wähler…) die aus dem Abgrund hochnimmt. Es sei denn die SPD fällt um (s.o.) UND Merkel [sic!] sagt: „geil!“.

https://blog.fefe.de/?ts=a73678a0:

Die Grünen werden das selbstverständlich alles mittragen, denn Prinzipien haben die ja nicht. Vielleicht starten die Grünen noch einen schönen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg oder zwei.

(aus der Kategorie: „Sätze, die mir auch gern eingefallen wären“)

Die Linken werden weiter keine Rolle spielen, obwohl sie im Parlament sitzen (warum ist das eigentlich so?!).

Man könnte einfach in der Verfassung oder irgendwelchen Gesetzen verankern, dass die Linken nicht ins Parlament dürfen … dann könnte man nicht solche bescheuerten Fragen ins Netz erbrechen.

 

Florida uber alles!

Die Tragödie(n) in Kuba und in den Medien, nunja, da überrascht mich nix, aber ums einfach mal für die Nachwelt festzuhalten; die Tagesschau hat als eine der wenigen Medien tatsächlich unter ferner liefen eine Meldung dazu:

Überraschend lange wütete „Irma“ in Kuba. […] Der Hurrikan sorgte auf der Karibikinsel für schwere Schäden und Überschwemmungen. […] eine Hoffnung für Florida?

Herrlich! In Kuba is landunter, aber viel wichtiger ist … Florida! Hah wird noch besser:

Infrastrukturschäden sind besonders bitter für Kuba, weil das kommunistisch regierte Land sehr arm ist. Wirtschaftlich ist Kuba seit Jahrzehnten durch ein US-Embargo isoliert.

So kommunistisch regierte arme Länder müssen sich nicht wundern, dass da irgendwelche Naturkatastrophen wüten. Das könnte man mit Systemwechseln recht leicht ändern, plötzlich ist man wochenlang auf Platz 1 in den Medien, so wie … 1,2,3 Flooooriiiida!

Naja Tagesschau, richtig machts der Spiegel, der ne schlagzeile a la

Hurrikan „Irma“ Florida zittert, Kuba kommt glimpflich davon

ins Netz erbricht.

Den anderen widerwärtigen menschenverachtenden Scheissdreck, der zum Thema auch noch im Netz erbrochen wird, erspare ich mir heut ma.

Beinah überlesen…

Süddeutsche so am 1. Juni:

Nürnberger Protest gegen Abschiebung Wer aus dem Klassenzimmer abschiebt, hat jedes Gefühl für Menschlichkeit verloren

Aber nachts um 3 aus‘m Bett holen is in Ordnung? m(

Chicken Nuggets…

Heise so:

https://www.heise.de/meldung/Nuggets-Tweet-entthront-Oscar-Selfie-in-Twitter-Rekordliste-3708543.html

Ich so: krepiert einfach alle ganz schnell, und Tech(!)-News-Seiten, die so einen irrelevanten Scheissdreck für berichtenswert halten bitte noch ein wenig schneller.

Danke!

Wer diesen Beitrag twittert, den soll der Blitz beim Scheissen treffen!

Fefe-mimimi vs Neues geiles Tool!

tl;dr:

Fefe schreibt 2 Beiträge [1] [2] zum Problem, dass angeblich effizienzsteigernde Tools in Firmen nicht angenommen werden.
Das ist alles ganz niedlich und tatsächlich ein grosses Problem, aber – ähh SAP ist wirklich toll oder DATEV oder #wirklichgeilerscheissvommarktführer.

Long Version Teil 1:

[...]jemanden, der in einer Firma Post austrägt. [...] der kommt morgens immer zur Poststelle, greift sich mit beiden Händen Briefe, und trägt die dann in der Firma rum zu den einzelnen Gebäuden oder Mitarbeitern.
So, jetzt stellt euch mal vor, dass die Firma dem einen Sack kauft. Hier, Postausträger, du musst die Briefe jetzt nicht mehr mit deinen Händen tragen, tu sie in diesen Sack. […] Und jetzt stellt euch mal vor, dass der Austräger ablehnt.
Ja, aber du könntest damit deine Produktivität steigern! Mehr Post in weniger Zeit austragen! Schau mal hier, wir können dir die Post auch vorsortieren, dann hast du einen Sack für Gebäude A und einen für Gebäude B!

Wenn die Firma das von MCKinsey oder wie die ganzen kriminellen Wegelagerer heissen empfohlen bekommen hat, dann ist klar, dass der nee sagt. Man könnte die Post-transportierung auch mit SAP erledigen, Win-win-win!

Und: Produktivität? What? Hat der dann eher Feierabend oder mehr Geld? Auf’s Maul! Mehr Geld hat MCKinsey, sonst keiner. Hat den wer gefragt, ob das mit dem Sack zielführend ist? Oder obs nicht mehr Zeit kostet, die in den Sack reinzutun und wieder mühselig rauszusuchen? Nein!

Aber das ist gar nicht der Punkt, der mich bedrückt, dass sich da so viel Mist akkumuliert. Was mich bedrückt, ist: Wenn du in der Abteilung für $FOO arbeitest, und die Firma schafft das Marktführer-Tool für $FOO an, und du kannst es nicht bedienen … hättest du dann nicht das Bedürfnis, das zu lernen?

SAP? Nöö. Krieg ich mehr Geld und zusätzlich ne Kompensation für Magengeschwüre?. Nein, Mehr Geld kriegt SAP.

Nehmt nur mal Windows und MS Office. Muss man nicht mögen, aber wenn man damit tagtäglich Briefe schreiben muss, dann setzt man sich dochmal damit auseinander, dass man Text auch mit Shift-Ctrl-Pfeiltasten wortweise markieren und mit Ctrl-B fett setzen kann, und da nicht mit der Maus herumkrautern muss.

Gutes Beispiel, wo ich dem mimimi zustimme. Das sind aber die seltensten Fälle. Und mit dem eigentlichen Problem hat das auch überhaupt nichts zu tun. MS Office ist nicht neu. Wer da rumkrautert gehört gefeuert.

Teil 2:

Und es scheint auch tatsächlich Firmen zu geben, die 100k für ein Produkt ausgeben, aber dann nicht 10k für die Schulung in die Hand nehmen wollen.

Bullshit. Das Problem ist, dass Firmen 100k für Bullshit verbrennen, weils der McKinsey-Berater sagt und den Angestellten sanktionieren, wenn er sagt, wie man was schöner machen kann.
Punkt. Ende.

Edit: Was da ja auch noch reinspielt: wenn man 10k für ne Schulung braucht, dann sollte man erstmal überlegen, warum man Gutes Geld ner schlechten Softwäre hinterherwirft, die eine Schulung braucht. So Typo3-mässig: 1000 Seiten Handbuch und 6 Wochen Schulung, damit ne Sekretärin einmal im Monat eine (!) News-Seite updated. Aber is OpenSource!!11

Ah nee nochwas, Winsler fefe klassifiziert eine der interessanteren Mails zum Thema als „Winsel-rant“. Das sagt ja reichlich über fefes Kompetenz aus, wie es in Firmen so zugeht.

Keine weiteren Fragen Euer Ehren.

Zu „zeroday“, heise

sagt Wikipedia:

Zero-Day-Exploit nennt man einen Exploit, der eingesetzt wird, bevor es einen Patch als Gegenmaßnahme gibt. Entwickler haben dadurch keine Zeit („null Tage“ englisch zero day), die Software so zu verbessern, dass der Exploit unwirksam wird, um so deren Nutzer zu schützen.

Du aber sagst:

Google veröffentlicht erneut Windows-Zeroday-Lücke …
Die Lücke wurde Googles Richtlinien zufolge 90 Tage nach Bekanntgabe gegenüber Microsoft veröffentlicht.

Ich frag mich jetzt, wer da die Lügenpresse ist. (Gut, der Wikipedia-artikel ist _auch_ derb dämlich formuliert, aber in der Summe doch halbwegs eindeutig)

Huhu ZDF!

Noch alle Latten am Zaun?
boehmi

Soll ich Euch bissi Geld überweisen oder is das die Qualitätsoffensive?

Pages: 1 2 3 4 ... 32 33