Ähem

für die 2 meiner 3-4 Leser, die FEFE nicht im Abo haben, muss ich ma was ganz klasses, wie man so schön neudeutsch sagt, retweeten:

Weiter ist zu lesen, dass das Waffensystem des A400M in der Einführungsphase nicht an die SAP-Standardsoftware der Bundeswehr angebunden werden könne.

(https://blog.fefe.de/?ts=aadf683a)

Die Reaktion von Fefe kann man unter angegebenem Link nachlesen, meine hier:

Wait, what?! SAP steuert jetzt auch Waffensysteme!? WIR WERDEN ALLE STÖRBEN!

Ham die noch alle Latten am Zaun?

The Yes Men fix the world

„The Yes Men fix the World“ als p2p Edition kann man kostenlos unter CreativeCommons-Lizenz runterladen und verteilen, weil die Aktivistengruppe von der US Chamber of Commerce (eine Lobbyorgnisation, ähnlich der Handelskammer) verklagt wird und alle Kopien zerstören soll. Da bietet es sich natürlich an, die Datei dezentral per Torrent zu seeden. Ich kann die Yes Men nur empfehlen! Politischer Aktivismus mit Lach-Garantie.

Werbung in der Wikipedia

Wikipedia-Artikel sind – das ist soweit nichts neues – nicht immer so objektiv, wie es sich für eine Enzyklopädie gehört. Gerade bin ich jedoch zufällig auf einen ganz besonders deutlich schöngefärbten Artikel gestoßen. In dem geht es um die Firma Trigema, einen Textilhersteller, der vor allem dadurch bekannt ist, dass sein Eingetümer und Chef, Wolfgang Grupp, in Talkshows für mehr Unternehmerverantwortung und den Standort Deutschland wirbt (teilweise könnte man ihm dabei Nationalismus unterstellen). Im Artikel heißt es:

1969 übernahm Wolfgang Grupp von seinem Vater Franz Grupp die Geschäftsführung. Aufgrund der Flower-Power-Bewegung wurde das T-Shirt neben der Jeans zum Symbol jugendlicher Mode. Wolfgang Grupp setzte auf den aktuellen Trend und startete mit Erfolg in eine neue Phase des Unternehmens. Er etablierte den Geschäftsbereich T-Shirt und Tennisbekleidung unter dem Markennamen TRIGEMA.

Soso. Dann gucken wir uns mal den Image-Film des Unternehmens an, also einen Film, der die positiven Seiten des Unternehmens hevorheben soll. Quasi Werbung. Damit ihr nicht alles gucken müsst, hier die richtige Stelle (~ab 4:45). Der Großteil des obigen Zitats wurde inahltlich, der zweite Satz sogar komplett wörtliche in die Wikipedia übernommen. Der Image-Film eines Unternehmens als seriöse Quelle für einen enzyklopädischen Artikel? Wenn das der Standort Deutschland wüsste.

Disclaimer: Ich unterstelle dem Unternehmen Trigema natürlich nicht, dass sie die Inhalte selber angepasst hätten und habe auch nicht recherchiert, ab wann und von wem die entsprechende Stelle eingefügt wurde. Ebenfalls handelt es sich nicht um einen reinen Werbeartikel, dagegen spricht die Behandlung der NSDAP-Aktivitäten des Unternehmens.

Spass mit Webforen (Homepage basteln)

im Verlauf einer Diskussion:

ich weiß ja nicht in wie weit ich das basteln interpretieren soll aber www.hompage-baukasten.de ist sehr wahrscheinlich nicht die richtige Wahl.

Antwort des Delinquenten:

ja ja das weiss ich schon ich mach mit frontpage editor

Ich hab nicht gelacht 😀

Aus: Kompass Thema (board. gulli. com)

Thumbnail-bildchen in Webseiten (Update 4)

seit Monaten haben wir hier diesen Artikel in den Entwürfen, und ich krieg’s nicht hin, da mal was Vernünftiges zu schreiben, bevor der hier ganz verrottet, kommt hier jetzt was in aller Kürze.

Thumbnail-bildchen in Webseiten zum draufklicken für eine Vollansicht sind ja generell eine dufte Sache.

Teil 1: Somalia.

Piraten kapern vor Somalia ukrainischen Frachter (Hannoversche Allgemeine)
Auf die Lupe bei „Grossansicht“ klicken, Spass haben… Link ersetzt. Deppen.

Teil 2: Firefox-Extensions.

Yoono – Socialize your browser (Das zieht sich durch fast alle Erweiterungen da…) Link ersetzt. Deppen.

Teil 3: Online-Kontoauszug der Sparkassen.

Wenn man sich über den Online-kontoauszug der Sparkassen informieren möchte, dann ist’s original schon so, dass man wenig (naja im Prinzip keine) Infos bekommt, dafür gibt es wenigstens eine Vorschau: Screenshot
Besonders hybsch hierbei: die Vorschaubildchen sind keine.

Teil 4: Wlan-Profi-Hardware

Wiligear WBD-111 inkl. DD-WRT (dd-wrt.com) Link ersetzt. Deppen.

Teil 5: HTC TYTN

Edit (19.10.10): Link ersetzt. Deppen.
Smartphone, HTC TyTN II (P4550/Kaiser), Ohne Vertrag, Das HTC TyTN II bringt Kommunikation auf einen neuen Level – mit mehr Power als alles, was Sie bisher gesehen haben.

(Artikel wird (wahrscheinlich) immer mal wieder aktualisiert…)

Wo ich grad…

… beim Verlinken/ Empfehlen von Blögchen war, die hier thematisch nicht ganz so reinpassen noch was, was ich unter gar keinen Umständen hätte besser sagen können:
Schmierfilm (kopfhoch-studio.de) zu Marcel Reich – *würg* – Dingens

Bullshit Science

Die gefühlt halbe Blogosphere verlinkt auf dieses junge aufstrebende Blögchen, da kann ich nicht nachstehen.
Gut, Blogig ist da nicht viel, so hab ich bis jetzt die Kommentarfunktion noch nicht gefunden, auch die Überschriften sind – ähem – hart dumm, aber inhaltlich ist zu wünschen, dass der Autor/die Autoren dranbleiben.
Mein Lieblingsartikel (der noch nicht grossflächig verlinkten): 18/12/2008

Link: Bullshit Science (fickr.org)

Sätze, die mir auch gern eingefallen wären Ⅳ

Zu Windows Vista:

Das Design ist überladen und nervtötend, unübersichtlich und misslungen. Microsoft ist nicht Macinstosh, und wenn ich einen Appel haben will, kaufe ich mir einen.

Quelle: Noch ein Artikel gegen Windows (feynsinn.org)

Psychotests, die die Welt nicht braucht (Internetsucht)

Wenn ich auf eine Skala von 0 bis 100 mich einschätzen müsste, wo ich stehe, was die Sucht oder besser Abhängigkeit nach dem Netz betrifft, so würde ich mich irgendwo bei 80 einordnen.

Als jemand, der alles gern überkritisch betrachtet, bin ich aber immer auch noch fair meines Erachtens, und das schliesst mich ein.
Obwohl ich denke, dass ich die letzten 5 Jahre massiv die Kurve gekriegt habe, was das Vernachlässigen des echten Lebens betrifft, schätze ich, dass ich ein echtes Problem habe.
Wenn ich dann aber Tests finde, die mir bescheinigen:

Sie haben 36 Punkte erreicht

dann platzt mir schlicht und ergreifend der Arsch.

Ich muss 16 Stunden am Tag im Netz verbringen, um eine Quote von 36% zu erreichen?
Was zur Hölle ist das für ein hart dämlicher Test, und viel schlimmer, was machen die Leute, die sich nicht selbst zu reflektieren wissen mit einem solchen Ergebnis bzw so einer zusammengelogenen Statistik?
Eine weitere Stunde Leute „morden“ in WOW oder was auch immer? Himmel hilf. Wer denkt sich solche gequirlte Scheisse aus?

Link: Internetsucht Test (palverlag.de)

Bonuslink: lol, Du hast rofl gesagt (flash/ hirnsalto.de)
.

Bitte einen Eimer!

Symantec-Chef Thompson über Datenschutz:

Thompson: Datenschutzverständnis der Europäer übertrieben (golem.de)

Ohne Worte.

Pages: 1 2 3 4 ... 17 18