Spass mit „Internet“

haben die BullenOrdnungshüter da in Basel:

Nach erfolglosen Identifikationsversuchen startete nun die öffentliche Fahndung nach den mutmasslichen Tätern. Nicht auf einer staatlichen Website, sondern auf der Seite des Fotodienstes Flickr

Um 18 Uhr dann die grosse Überraschung. Plötzlich waren alle Fotos verschwunden.

Die Betreiber von Flickr selbst haben die Videostandbilder gelöscht. Das Publizieren von Fahndungsbildern widerspreche ihrer Geschäftsvorstellung, wurde den Basler Behörden mitgeteilt. Und prompt löschte Flickr die Bilder um 22 Uhr erneut.

Jedes Mal, wenn Du denkst, schlimmer wird’s jetzt wirklich nicht mehr, dann kommt irgendeine Behörde…
Ich hab nicht gelacht!!111

Quelle: Panne bei Internetfahndung (tagesanzeiger.ch)

Spass mit Strato

hab ich hier grad keinen.

Strato und WordPress (ja, andere Sachen noch weniger) passen überhaupt nicht zusammen, bspw. hatte ich demletzt das knuffige Problem, dass WP-Seiten zwischen 4 und 8 Sekunden bis zur Auslieferung brauchen; nach dem Befolgen der Tips da noch ca. 0,5, was im direkten Vergleich rasend schnell ist.

Heute hatte ich auf dem selben Server das Problem, dass mich nach dem Posten eines Kommentares (eingeloggt als WP-Admin) eine 503-Seite angrinste.
Bescheiden, wie ich bin, hab ich natürlich erst mal eine geschlagene Stunde vergeudet, mein Template, meine htaccess, meine WP-Installation, diverse Browser und mithilfe unergiebiger Chats meine Internetverbindung/DSL-Provider zu verdächtigen.

Abhilfe schaffte am Ende mal wieder, was immer hilft, wenn man (oder die Kunden) so dumm war irgendetwas bei Strato machen zu wollen:
Suchmaschine anwerfen, „Strato WordPress 503″ eingeben, und mit dem Ergebnis dann richtig Spass zu haben.

Strato hat da auf dem Server automatisch einen „Gästebuchspam“-schutz laufen. Egal, was man für ein System verwendet. Tolles Zeux, knallt derbe.
Richtig geil, dass es keine Einstellmöglichkeiten dafür gibt. Packe einen Link in irgendein Kommentarfeld irgendeines Systems -> Patsch!
Am allergeilsten, wenn man bzw. der Kunde so dumm war, Strato das Geld für mehrere Domains in den Rachen zu werfen, dieser „Spamschutz“ nur für alle Domains gleichzeitig zu deaktivieren ist.

Das ist mir dann in der Summe doch ein innerer Reichsparteitag. Können die sich nicht mal endlich selbst ein Bein stellen*, dass keiner mehr auf die Idee kommt, denen Geld zu überweisen?

*OVH kann sowas bspw. sehr vorbildlich.
Gestern haben die’s endlich mal geschafft, statt, wie seit mind 3 Jahren geschätzt einmal die Woche für ca. eine halbe Stunde den DNS aller (!) Kundenpräsenzen zu töten, ihren „eigenen“ von OVH.de/com/fr endlich auch mal inclusive abzuschiessen.

Externe Links:

Spass mit Captchas

hab ich hier grad keine:

One of the biggest providers of the technology is a company called reCAPTCHA, and now, Google owns them.

Die Geschichte ist vom September 2009, keine Ahnung, wie das an mir vorbeigehen konnte.
Mal ab von Sinn und Zweck und Nerv von Captchas:
zu Zeiten des „unabhängigen“ Recaptchas war das für mich schon immer beklemmend zu wissen, dass da irgendwer aufgrund des eigentlich doch guten Abfalleffektes (OCR verbessern bzw. Bücher scannen) sehr populär war und somit Statistiken von Hinz und Kunz sammeln konnte.
Und vor allem: es gab da nie eine aussagekräftige Datenschutzerklärung.

Mit Google ändert sich das „jetzt“ endlich und man kann auf den guten Zweck spucken, und den Kram frohen Mutes dahintun, wo es hingehört: ins Adblock.

Quelle: Google Acquires reCAPTCHA (mashable.com)

Spass mit Mono

haben die da bei Validome:

Wie uns Alex Leporda, der leitende Entwickler von Validome, mitteilte, soll Validome in der ersten Augusthälfte wieder online gehen. Grund für den Ausfall ist die Umstellung der Codebasis auf Mono, die länger als geplant dauerte.

Moment, muss mal kurz in den Keller.

Also; Validome.org ist seit Wochen down, und das einzige Problem, was die haben, ist, dass sie die aktuelle Seite gerade auf mono umstellen. Ääh. Ja. Moment. Ääh, kann mich mal jemand kneifen?
Damit ich das richtig verstehe; die haben die funktionierende alte Version weggeworfen, weil die unkuhl war und sie Plattenplatz brauchten, und basteln momentan an einer neuen?

Bald ist übrigens wieder Weihnachten und da kommt der Weihnachtsmann und …

Quelle: HTML-Validierungsdienst Validome stillgelegt [Update] (heise.de)

Spass mit Asp…

oder was ähnlich Innovativem haben die da bei Microsoft: http://download.microsoft.com (wer zu feige zum Klicken ist, kann den Teaser von hier nehmen, der ist aber nur halb lustig)
Ähnlich nett, aber nicht ganz so beschruppt, weil der Reintext direkt angezeigt wird:

<% Response.Redirect( „/reader/download.asp“ ) %>

von hier: http://www.microsoft.com/reader/download/default.htm
Google und Bing haben das auch so in ihren Suchergebnissen, was dafür spricht, dass das schön länger so ist.

Ein lustiges Völkchen da bei Microsoftens und bei Aspens.

Siehe auch zu ähnlicher Problematik: Microsoft und XHTML+XML

(Notiz an mich: Niemals beim Artikel in WordPress schreiben und gleichzeitig Zeux rumtesten den Useragent ändern.)

Bud Spencer & Terence Hill Shirt für einen Link

Custom Garment hat eine tolle Link Bait-Aktion. Für einen Artikel inkl Link zur Seite gibt es (begrenzt für 200 Leute) eine Textilie der Wahl aus deren Shop. Und weil ich gerne dieses coole Bud Spencer und Terence Hill T-Shirt hätte, schreibe ich hier also über das Shirt und die Aktion.

Im Shop gibt es auch noch ein paar andere Motive, die man sich bestellen könnte. Foto von mir mit dem Shirt kommt, wenn die Aktion klappt. Bud Spencer & Terence Hill ftw!

Oweia, Euroweb,

die haben da tatsächlich ein Formular auf der Seite, wo man den Authinfo anfordern kann um eine Domain von Euroweb weg zu einem anderen Provider umzuziehen.
Da bricht jetzt grad eine kleine heile Welt für mich zusammen.

Es bleibt allerdings spannend, der Code ist noch nicht da.

Sorry Kinder, aber die Kommentare kann ich aus nachvollziehbaren Gründen leider nicht offen lassen…

Edit:

Der Code kam letzten Donnerstag, am Dienstag hat der neue Provider das Hosting und die Domain übernommen.  (bzw. die Verwaltung). Das ist kein Happy End, schliesslich sind das bei Euroweb ja keine Deppen, bei der Freigabe des Auth/KK-Codes haben die immerhin nicht vergessen zu erinnern, dass die Verträge mit Euroweb dadurch nicht berührt werden.

Sollte da was nachkommen, was den Vertrag betrifft (ca. 1000 Euro für eine „Referenz“-abzocke pro Jahr) aktualisiere ich hier den Artikel. Die Kommentare bleiben trotzdem nach wie vor geschlossen, da ich a: nicht ausschliessen kann, dass Handpuppen von Euroweb hier ihr Unwesen treiben könnten, und b: Kommentatoren und Geschädigte sich in unserer geliebten Meinungsfreiheit zu Meinungen hingerissen fühlen könnten, die redliche Webdesigner nicht aus der Portokasse entrichten können.

auf einen Web-Security-Scanner von Google…

weist heise hier hin.
Was ich mich jetzt frage, erkennt der Scanner auch 2 Jahre gültige Cookies oder ähnliche Datensammelmöglichkeiten und blockiert das benutzen von Diensten, die dieser Art agieren?
Wenn ja, wo muss ich unterschreiben?

Plone, yeah!

Dass es Schlimmeres als Typo3 gibt, steht ausser Frage, wer sich mal das ganze Programm geben will, sollte sich mal Plone anschauen.
Das fällt mir grad sehr schwer zu sagen, aber im Vergleich dazu könnte man Typo3 als intuitiv zu bedienen bezeichnen.

Der Seamonkey Feedreader

Seit Seamonkey 2.x ist in der Suite (und in Thunderbird 3.x) ein Feedreader integriert.
Mein erster Gedanke nach der erstmaligen Benutzung: schnell zurück zu Forumzilla. Leider funktioniert Forumzilla nur bis Seamonkey 1.1.x, also dachte ich, ok, versuchst Du Dich mit dem Feedreader anzufreunden. Das fällt mir bis heute extrem schwer.
Anfangen tut das bei den Einstellmöglichkeiten der Abos, möchte man nicht für jeden Feed einen eigenen Ordner, dann ist umständliche manuelle Nacharbeit notwendig.
Hier mal die Vorgehensweise:

  • Feed abonnieren. SM erstellt einen neuen Ordner, und in diesem Ordner die Feed-“kartei“
  • Abonnements verwalten
  • Neuen Ordner aufklappen
  • Feed-kartei anfassen und in den Root oder einen vordefinierten Ordner schieben (ich habe hier (allgemeine) feeds, kolumnen, webdesign). Grossen Spass bereitet das Verschieben, wenn man 50+ Feeds irgendwo hat. Dann scrollt man, bis die Sonne untergeht.
  • Abo-verwaltung schliessen
  • In der Ordner-liste den überflüssigen – nun leeren – Ordner löschen (Ja, das geht nicht über die Abo-verwaltung!)
  • Im Papierkorb den Ordner löschen (ja, Shift+Del funktioniert nicht bei Feeds)

Diese Vorgehensweise darf man bei jedem neuen Feed wiederholen.
Desweiteren sind die Sortiermöglichkeiten in der Abo-verwaltung nicht nur begrenzt, sondern nicht vorhanden.

Nun hat man sich seine Feeds schön sortiert, da möchte man die Ausgabe vielleicht anpassen. Ich bevorzuge einen (Reintext-)Anreisser mit Link. Wenn mich ein Thema interessiert, dann besuche ich generell die Webseite. Zum einen, weil mich auch der Kontext und die Kommentare interessieren, zum anderen, da mir mein Mail(=feed)-fenster zu klein ist.
Das ist mit wenigen Handgriffen erledigt:

  • Bearbeiten -> Mail+News-Einstellungen -> Feeds
  • Als Standard die Artikel-zusammenfassung anzeigen.

Sollte man das vor dem erstmaligen Gebrauch des Feedreaders vergessen, dann kann man bei einer Quazillion Feeds das manuell anpassen:

  • Abo-manager öffnen
  • Feed doppelklicken
  • Als Standard die Artikelzusammenfassung…

Fertig? Das kann’s doch noch nicht gewesen sein? In der Tat. Ansicht -> Feedartikel -> Als reiner Text.
Den letzten Schritt kann man sich übrigens sparen, er funktioniert nicht.

Wenn man Glück hat, dann werden jetzt für alle Feeds nur die Anreisser angezeigt. Wenn man Pech hat, dann nicht, dann kann man nochmal alle Einstellungen abgrasen, um festzustellen, dass man alles richtig gemacht hat. Manchmal hilft ein SM-Neustart dem auf die Beine – manchmal aber auch nicht.

Weiter geht’s.  Ein knuffiges Feature, was sicher ein paar Leuten stark entgegenkommt, mir aber derbst auf‘n Sack geht, ist das downloaden von MP3&Co, wenn in den Feeds welche verlinkt sind.
Dieses Feature kann man nicht deaktivieren. Viel Spass für Leute, die per UMTS im Netz sind, mir reicht’s aber mit DSL 768 auch schon.

Des Weiteren kann man die Abholfrequenz für einzelne Feeds nicht manuell herunter- oder heraufsetzen. Lustiger Effekt davon ist, dass bei grosser Anzahl von Feeds durch das gleichzeitige Abholen der Mailer und der Browser für mehrere Sekunden komplett einfrieren. Bei mir mit etwa 100 Feeds etwa 10 Sekunden.

Fazit: Wer den Feedreader wechseln will, sollte (momentan) zu allerletzt Seamonkey in Betracht ziehen.

Pages:  1 2 3 4 ... 12 13