Darf man Alice Schwarzer „eine Hure“ nennen?

Ich weiss nicht recht, ich glaube nicht, wenn ich aber sowas lese:

Alice Schwarzer wirbt für „Bild”.

und:

Als „Bild”-Chefredakteur Kai Diekmann eine Werbeaktion mit willigen, sexgeilen jungen Frauen erfand, diagnostizierte Schwarzers Zeitschrift „Emma” bei ihm noch einen „sehr persönlichen Trend zur Pornografie” und urteilte über die Kampagne, sie ziele „auf eine Verhurung aller Frauen”.

dann wird’s – ääh – eng.

Langfassung: Schwarzer Humor (stefan-niggemeier.de)

Technorati Tags: , , ,

Ein Kommentar to “Darf man Alice Schwarzer „eine Hure“ nennen?”

  1.  Keulchen schrieb am 13. Jul 2007 um 19:03

    genau das gleich hab ich auch gedacht, als ich sie zum ersten mal auf ner plakatwand von bild gesehen hab

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>