Das neue Adobe-Dingens

nach der Übernahme von Macromedia durfte man ja gespannt sein, wie’s da weiter geht mit den teilweise konkurrierenden Applikationen. Auf SpOn ist ausnahmsweise (hier) eine angenehme, fundierte und umfangreiche Zusammenfassung zu den Neuerungen in der „Creative Suite 3″ zu lesen.
Quo vadis Adobe?
Naja, so lala. Irgendwie scheint mir das da nicht ganz so konsequent zu sein, statt Nägel mit Köpfen zu machen, haben die für die ganzen Sektierer immer noch ungefähr Zillionen Hintertürchen offengelassen.
Der Reihe nach:

Für die Kunden … hat sich die Fusion von Adobe und Macromedia gelohnt.

Ok, ich korrigiere mich: weitgehend fundiert.
Dreamweaver bleibt drin, aber was ist das:

Das von Adobe entwickelte GoLive soll aber als Einzelprodukt weiter angeboten werden

Golive? Bitte was? Für die paar Hanseln, die damit arbeiten, haben die Programmierleistung verbrannt? Ich möcht’s nicht ganz schlechtreden, ich habe eine Weile längere Zeit intensiv mit Golive gearbeitet, das ist schon praktikabel, aber hallo, liebe Strategen? Ihr habt Unmengen dicke Geldbündelkoffer für Dreamweaver hingelegt und entwickelt Golive weiter? Das muss man nicht verstehen, oder?

Photoshop bleibt drin und es wurde noch mehr Energie investiert, das so weit als nur gerade noch möglich aufzublähen, aber:

In den „Web“-Ausgaben der CS3 ist aber auch das ehemalige Macromedia-Programm Fireworks weiter mit dabei

Fireworks? Photoshop? Hätte es nicht, wo man gerade dabei war, Photoshop als DIE neue Killerapplikation für die RAM-Hersteller umzufrickeln, Sinn gemacht, die vielen PS überragenden Funktionen gleich mit in Photoshop einzubauen und Fireworks auf’s wohlverdiente Altenteil zu setzen? Nein? Und Warum?
Ich hätte ja ein Programm erwartet, das die grossartigen Funktionen von Fireworks mit der einfachen und übersichtlichen Bedienbarkeit von Photoshop vereint. Tja, Essig.

„Web Standard“ (mit Dreaweaver, Contribute, …

Contribute? Bitte was? Gibt’s diesen buckligen Crap in Zeiten von Webzwonull und hastenichgesehen auch noch? *kopfkratz*

Für die Darstellung auf den kleinen Bildschirmen von Mobiltelefonen und anderen tragbaren Geräten wurde das spezielle Format Flash Lite entwickelt.

Whah, kuhl, das hat mir gerade noch gefehlt. Flash auf mein Handy, yeah, hat mal jemand schnell Tabletten gegen Magengeschwüre parat?

Technorati Tags: , , , ,

2 Kommentare to “Das neue Adobe-Dingens”

  1.  pantoffelpunk schrieb am 30. Mrz 2007 um 0:54

    Ich bin ja sehr gespannt auf die Videobearbeitungsfunktion in PS extended – und darauf, ob ich mir dafür einen neuen Rechner kaufen muss, ich habe aktuell nur 1GB DDR 400 RAM … webtoolmäßig habe ich glasklar erwartet, dass einige GoLIVE-Features (Dieser aufklapp-Quelltext ist nett) in Dreamweaver aufgehen und GoLIVE geschrotet wird. Fireworks verstehe ich nicht wirklich bzw. ist mir das zu userunfreundlich. Ein par Illustrator-Funktionen mehr in PS und alles wär gut, oder? Wobei die C+P-Zusammenarbeit sowie auch das Platzieren eigentlich ganz friendly funktioniert. Welche Acrobat-Version wird eigentlich dabei sein? Bzw. haben die vielleicht endlich mal Entwicklungsarbeit in den Live Cycle Designer gesteckt? Dieses furchtbar zu bedienende aber sehr geile Tool raubt mir hin und wieder den allerletzten Nerv!

  2.  Mike® schrieb am 30. Mrz 2007 um 14:06

    1GB Ram, wow. Ich hab hier 256MB, zwar noch ein paar Riegel für Notebook liegen, aber hach: nur einen Steckplatz 🙁

    Was Fireworks betrifft, so muss ich zustimmen, die Benutzerführung ist in grossen Teilen trotz im Vergleich zu PS weniger umfangreichen Menüs sehr unübersichtlich.

    Acrobat? Keine Ahnung, will ich auch nicht wissen, solch Bloatware kommt mir nicht auf den Rechner.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>