den Web Designer’s Calendar

den mir wohlmeinende Herren von der Firma mit dem redlichen OS zukommen liessen, hab ich nun durch, 26 kurze Interviews plus eine Handvoll Artikel, und 95% davon kann man sich getrost sparen.
Webdesign ist für den grössten Teil der Interviewten in erster Linie Flash, an zweiter Stelle kommt Flash und an dritter, na, wer weiss es?
Dass es „Webdesignern“ nicht um Inhalte geht, sondern um – ääh – frag mich bitte keiner um was – kann man im Kalender auch gut an anderen Sachen festmachen, zum einen daran, dass zwischen 2 Snowboard-sessions fast durchgängig nur leere Worthülsen aus den Menschen rausfallen, zum anderen daran, dass mir ein Beitrag dadurch aufgefallen ist, dass er nicht einen Rechtschreibfehler enthielt.
Tja, that’s it, ein hübscher Kalender, sonst nicht viel. Ich würde ihn nicht kaufen.

Technorati Tags: ,

3 Kommentare to “den Web Designer’s Calendar”

  1.  Greg schrieb am 28. Dez 2006 um 17:28

    Gut dass du den jetzt schon durch hast, dann musst du dich wenigstens nicht das ganze Jahr drüber aufregen 😉

  2.  Mike® schrieb am 28. Dez 2006 um 18:09

    😮

  3.  » Scheisse! (WebDC I) « Trash Log Blog Archive schrieb am 10. Feb 2007 um 5:45

    [...] So ein verfickter Mist, nachdem sich der Gregor (zu Unrecht!) hier deutlich sicht les- und hörbar die Stirn abwischte, was meine werte und konkrete Meinung zum “Web Designer’s Calendar 2007″ betrifft, hab ich doch ob meiner um Längen besseren elektronischen Alternativen den ganzen Januar vergessen, in den Kalender reinzuschauen und mein Maul über den Januar-artikel zu zerreissen. [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>