Die aufgetauchten Tondokumente zur RAF

kann man sich, das entsprechende Plugin eines der grottigsten und widerlichsten proprietären Audioplayer vorausgesetzt, beim SWR2 im Netz anhören.

Ein dreifaches Hurra auf den SWR2, die GEZ, die Barrierefreiheit und den geschätzten RealPlayer!
Geht einfach sterben. Leise.

Die Radio-Livestreams werden bei SWR.de in zwei verschiedenen Formaten angeboten: als RealAudio-Stream und als WindowsMedia-Stream. Um sie hören zu können, benötigen Sie eine Player-Software. Diese ist auf den meisten Rechnern schon installiert – in der Regel mindestens der Windows Media Player. Ansonsten können Sie sich die Software auch kostenlos aus dem Internet herunterladen und installieren.

Mal ab davon, dass Windows Media auch nich das Gelbe vom Ei ist, gibt es im Gegensatz zur blumigen Beschreibung nur einen Real-stream.

Links:

Technorati Tags: , , , ,

2 Kommentare to “Die aufgetauchten Tondokumente zur RAF”

  1.  DarkRat schrieb am 31. Jul 2007 um 1:36

    Ich finde es immerwieder erstaunlich wieviele seiten realmedia dateien anbieten…
    der kommentar „geht sterben“ passiert hier ziemlich gut…

    RealMedia und QuickTime gehören langsam echt verboten

  2.  Mike® schrieb am 31. Jul 2007 um 3:59

    [quote comment="6896"]Ich finde es immerwieder erstaunlich wieviele seiten realmedia dateien anbieten…[/quote]
    Erstaunlich? Wenn sich rausstellen würde, dass sämtliche Medien-technik-lieferanten-verantwortlichen mit dem Dreck ein Segeltörn-mit-Nutten-abo bei RM haben, würde ich mich nicht wundern.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>