Die spinnen, die Belgier

Seit zig Monaten/ Jahren die Querelen um Parlament, Nationalität, Sprache(n) und den ganzen Quark, und nun sowas:
EMPÖRUNG NACH MISS-WAHL
Belgiens Schönste kann nur Französisch
(SpOn)

Als Aussenstehender kann man da nur sagen: was da ein paar Belgier vorschlagen, den Staat aufzulösen und einen Teil an die Niederlande, den anderen an Frankreich anzuschliessen scheint mir keine allzuschlechte Idee.
Solch dämliche Probleme haben wir nicht einmal in Deutschland mit Deutschen, Türken, Bayern und Sachsen.

6 Kommentare to “Die spinnen, die Belgier”

  1.  Greg schrieb am 18. Dez 2007 um 14:03

    Bayerisch, Sächsisch und Türkisch sind auch keine Amtssprachen in Deutschland. Ich kann deren Sorgen da schon ganz gut verstehen (jetzt nicht unbedingt bezogen auf die Miss, aber die ist halt auch ein Symbol). Ob man Belgien aufteilen sollte, ist sicher eine schwierige Frage. Für die EU wäre es schon peinlich, wenn sich das Mitgliedsland, in dem sich sein Hauptsitz befindet, auflöst. Eine Änderung des politischen Systems würde ich da eher begrüßen. Ich könnte mir z.B. eine Konsensdemokratie wie in der Schweiz vorstellen.

  2.  Greg schrieb am 18. Dez 2007 um 17:38

    Schonmal Sächsisch auf nem Personalausweis gesehen? 😉

  3.  Keulchen schrieb am 18. Dez 2007 um 17:16

    Wer sagt, dass Bayrisch und Sächsisch keine Amtssprachen sind? Da musst du nur in die jeweiligen regionalen Ämter gehen 😛 (ich leih mir heute mal das (c)loogshice vom Mike ;D).

  4.  Mike® schrieb am 19. Dez 2007 um 2:12

    Das Perso-argument zieht nicht wirklich (auch wenn ich oben eigentlich auch ’nen Joke machte…), schliesslich gibt es in .de einen ganzen Haufen anerkannte nationale Minderheiten, deren Sprache AUCH nicht im Perso steht.

    Ob man das jetzt gut oder schlecht finden soll, dass die Sprache/ ethnische Zugehörigkeit von Sorben, Dänen, Sinti und Roma oder Friesen nicht im Pass steht, wäre anderweitig zu differenzieren.
    Mit Nennung dieser deutschen (!) Volksgruppen oben im Artikel würde sich der Sachverhalt auch nicht grossartig ändern; die spinnen, die Belgier 😉

    Interessant (wie ich finde), im OT-Zusammenhang:
    http://de.wikipedia.org/wiki/N.....eutschland und die jeweiligen „Einzel“geschichten dazu.

  5.  DarkRat schrieb am 19. Dez 2007 um 3:29

    zum thema der sprachen:
    http://www.daujones.com/detail.php?usrid=8247

  6.  Greg schrieb am 19. Dez 2007 um 11:18

    Mike, es ging ja auch nicht um Sprachen, die es in einem Land gibt, sondern um Amtssprachen. Und da gibt es in Deutschland nur eine. Und zwar Deutsch. In Belgien sind es aber 3. Deswegen zieht das Person-Argument sehr wohl.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>