Diese RCTV-Scheisse

geht mir langsam sowas von drauf, speziell bin ich gerade über einen SpOn-Artikel gestolpert, wo die Verbreitung von Lügen und Meinungsmache zum Fernsehsender und zur angeblich mutmasslich fehlenden Demokratie in Venezuela einen derart hohen Grad an Perfektion erreicht haben, dass man nur noch kotzen kann, laut schreien, Amok laufen, oder alles gleichzeitig:

Nachdem Präsident Chávez die Redaktion abschalten ließ

Der von der Regierung Venezuelas abgeschaltete Sender Radio Caracas Television (RCTV)

Was zur Hölle? Sieht so die Pressefreiheit aus, mit der süffisant der Artikel überschrieben wird?
Freiheit was? Die Freiheit, Lügen und Propaganda in deutsche Medien zu schmieren?
Widerlich.
Wenn man sich die „News“ bei Google dazu anschaut, das ist einfach unglaublich mit welcher Dreistigkeit hier Desinformation betrieben wird. Topmeldungen etwa der Art: die senden – ganz konspirativ – bei Youtube weiter“, yeah, aufs Maul?

Siehe auch:

Nun wurde dem Sender die auslaufende terrestrische Sendelizenz nicht verlängert.

Weiterführende Links:

Das Spiegelgeschmier verlink ich hier beim besten Willen nicht.

Technorati Tags: , , ,

3 Kommentare to “Diese RCTV-Scheisse”

  1.  Greg schrieb am 02. Jun 2007 um 23:28

    Naja, der Entzug (bzw Nichtverlängerung) der Sendelizenz kommt einem „Abschalten“ des Senders praktisch gleich, den Ausdruck finde ich also ok. Dass die Redaktion nicht „abgeschaltet“ wurde, stimmt natürlich. Als „Propaganda“ würde ich das aber nicht gleich bezeichnen; ich würde nichtmal Absicht unterstellen.

    Zu dem Politikblog-Artikel:

    Daß dieser RCTV nach wie vor die Möglichkeit hat, über Kabel und Sattelit zu senden, hat man großzügig unter den Tisch fallen lassen;

    Was ist denn das für ein Scheinargument? Natürlich hat nicht jeder Kabelfernsehen oder eine Sat-Schüssel. Aber auch diese beiden Sendewege könnte man ja verbieten, die können ja über’s Internet senden. Das auch verbieten? Kein Problem, die können ihre Nachrichten ja auch auf DVDs pressen und auf der Straße verteilen, oder?

    Irgendwann wollte ich mir den Kram nichtmehr antun.

    //edit
    Achja, dazu:

    Das mit dem Paradies auf Erden ist direkt aus dem Enddarm der CIA, ebenso wie die Behauptung, der “letzte kritische TV – Sender sei auch der populärste”, was sogar eine in sich verschachtelte Doppellüge darstellt. Was ist denn mit Globovision und den anderen “Privatsendern”, die weiterhin senden dürfen und denen gewiß keine Chavez – Freundlichkeit unterstellt werden kann?

    Was damit ist?

    Der Sender [Globovision] habe versucht, zu einem Attentat auf ihn [Chavez] anzustacheln und irreführend über die Proteste gegen die Schließung von RCTV berichtet. Im Zweifel werde er tun, was notwendig sei, sagte der Präsident.

    Quelle: tagesschau.de

  2.  Mike® schrieb am 03. Jun 2007 um 2:39

    Ja, ich versteh schon, worauf Du hinauswillst, ich finde auch nicht sonderlich dufte Medien zu „zensieren“, soviel ist Fakt.
    Hier findet aber (neben der scheinbaren Zensur) etwas anderes statt, hier wird mit Weglassungen, platten klaren Lügen und Hetze Stimmung gemacht.
    Von Zensur kann gar nicht die Rede sein.

    Die Situation ist nicht so einfach in einfache Sätze zu packen, die Kacke ist nicht in Venezuela am Dampfen sondern „hier“ in der westlichen Pseudodemokratie und in der Medienmacht der Meinungsmacher.

    Was die Meinung betrifft ist alles klar, ich würde hohe Wetten darauf abschliessen, dass über 90% derer, die über die Medien darüber informiert sind, was da abgeht/ abging, der Meinung sind, dass da ein Fernsehsender verboten wurde. Mag jemand dagegen wetten?

    Eine schöne, und obendrein weitgehend neutrale, Zusammenfassung, was da abgeht, gibt es übrigens auf Telepolis zu lesen:
    Gefahr für die Meinungsfreiheit (lesen!)

  3.  Greg schrieb am 05. Jun 2007 um 11:44

    > Von Zensur kann gar nicht die Rede sein.
    Naja, ich meine eben schon. Die Verbreitung von Informationen wird zwar nicht unterbunden, aber behindert. Mein letztes Zitat im vorigen Kommentar zeigt ja auch, dass das schon gezielt war und nicht etwa nur (wohl aber auch) wirtschaftliche Gründe hat. Ob die Vorwürfe mit dem Putschversuch richtig sind, kann ich nicht beurteilen, dafür habe ich da leider bei weitem zu wenig Information.

    Das eigentliche Thema des Posts hier ist ja aber auch die Desinformation. Und da gebe ich dir absolut recht. „Geschlossen“ wurde weder der Sender noch seine Redaktion. Auch die taz schreibt das falsch.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>