Dieses ganze Video-eingebinde

in Webseiten, ob das nun Youtube oder Google-video oder einer der Quazillionen anderen Mit- und Nachmacherdiensten ist, geht mir schon ganz schön drauf, weil’s halt grossteils pseudowitziger Schrott von einparkenden Frauen, komischen Typen oder aufstrebenden Werbeagenturen ist.
Lustig ist da eher selten was, ich mag nachvertonte bekannte Sachen wie „Lord of the Weed“ (Herr der Ringe-Vertonung), was Netzjunkies lang schon aus‘m Hals raushängen dürfte – mir nicht – und manchmal kommt ’ne Perle, wo ich’s auch nicht mehr in den Keller schaffe, deswegen mach ich hier mal ’ne Ausnahme und reih mich artig – Premiere! – in die Schar der Schäfchen ein.

For optimal usage of the website current flash-player is needed.
Zum Anschauen dieses Videos benötigen sie den Flash-player

Die Stelle, wo ich’s nicht mehr in den Keller geschafft hab, ist die mit dem Index.

4 Kommentare to “Dieses ganze Video-eingebinde”

  1.  Mike® schrieb am 29. Jan 2007 um 2:21

    Mao-B: Eben! 🙂

  2.  Mao-B schrieb am 29. Jan 2007 um 1:44

    ja, das ding is gehässig 😉

  3. [...] Wann hast Du zum letzten Mal gelacht? Dazu muss man Lachen definieren. Ich würde es so definieren. [...]

  4. [...] mich dieses Video-verlinken in Blogs nicht sonderlich anturnt, hatte ich hier schon mal kolportiert, nun ist’s aber so, dass ich nach Jahren gerade mal wieder über eine [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>