Google Sets

Vorgestern erst habe ich zufällig über einen heise-Artikel von einem Google-Dienst erfahren, der mir bis dahin völlig unbekannt war: Google Sets. Dort kann man in fünf verschiedene Eingabefelder jeweils Suchbegriffe eintragen. Als Ergebnis bekommt man dann mehrere dazu passende Begriffe geliefert. Gibt man bspw. Bert Bos und Tim Berners-Lee ein, so erhält man eine Liste mit diversen Webentwicklern (nicht Leute die im Web entwickeln, sondern das Web entwickeln).

Ich finde das ganz nett. Nicht wirklich ein weltbewegender Service, zugegeben. Aber ich könnte mir vorstellen, dass das manchmal ganz hilfreich sein kann.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>