Kabel kaufen und sparen

Da ich vor einiger Zeit einen sehr günstigen gebrauchten Laserdrucker gekauft habe, brauche ich jetzt ein bestimmtes Kabel. Beim Kauf habe ich nicht daran gedacht, dass mein Notebook keinen LPT-Anschluss hat, der Drucker aber ein solches Kabel hat. Kein Problem, es gibt ja „LPT zu USB“-Kabel, die den Drucker mit einem USB-Port verbinden.

Diese kann man zwar z.B. bei Amazon bestellen (5,95 EUR). Aber das dauert und kostet Versand, deshalb habe ich hier mal bei Saturn nachgeguckt. Die wollen dort fünf mal soviel: 29,95 EUR! Ich wusste ja, dass Saturn, MediaMarkt und Konsorten nicht sonderlich günstig sind, aber bei Kabeln scheint der Unterschied extrem. Falls also jemand ein Kabel braucht: Lieber im Internet bestellen oder in gut sortierte kleineren Läden fragen.

9 Kommentare to “Kabel kaufen und sparen”

  1.  Marc schrieb am 13. Mai 2008 um 21:34

    Das gilt so ziemlich für alle Kabel und Adapter. Während der mittlerweile so hippe COMPUTERBILDungsbürger lustig Preissuchmaschinen konsultieren gelernt hat, denkt er nicht darüber nach, dass bei plumpen Kabeln der lokale wir-hassen-teuer-außer-keiner-kriegt-es-mit-Markt unverschämt teuer ist.

  2.  foxi schrieb am 14. Mai 2008 um 5:16

    Die nehmen ja auch 5 Euro fuer eine simple Mehrfachsteckdose.

  3.  nils schrieb am 14. Mai 2008 um 16:05

    Kabel kauf ich immer beim Elektroladen umme Ecke .. die sind in diesem Fall nämlich wirklich immer die billigsten. Billiger als Amazon noch..

  4.  Kommentator schrieb am 14. Mai 2008 um 17:28

    Der Verweis auf den gut bestückten, aber leider immer seltener auch gut besuchten Fachhandel läßt sich problemlos auf Eisenwaren erweitern.
    Was im Baumarkt in minderer Qualität und im nicht benötigten Dutzend zu Edelmetallpreisen und in unübersichtlichen Steilwänden feilgeboten wird, bietet der gut sortierte Fachhändler samt ordentlichster Beratung stückweise im handlichen Papiertütchen an.

    Die handwerklichen Tipps, die man da so nebenbei bekommen kann, sind oft noch um ein Vielfaches wertvoller als das Material und sein Preis.

  5.  Mike® schrieb am 15. Mai 2008 um 12:38

    Kabel kaufen? ich nehm mir einfach immer eins her aus meinem stattlichen Fundus der Altgeräte… 😛

  6.  kkanzler schrieb am 15. Mai 2008 um 12:42

    das geht sogar noch besser:
    schonmal beim geizmarkt nach ner 3,5mm-klinkenkupplung geschaut? kostet dort nur lächerliche 4,99€!!1!
    das gleiche teil gibts bei reichelt für schlappe 0,35€ (in worten: fünfunddreissig cent), das is 1/14…

  7.  kkanzler schrieb am 15. Mai 2008 um 12:45

    sry, tag falsch gesetzt…*pfeiff*

  8.  Greg schrieb am 15. Mai 2008 um 19:33

    Mike, ich habe natürlich erstmal geguckt. Habe auch alle Kabel die es gibt, nur dieses eine eben nicht. Der letzte Drucker mit LPT-Anschluss ist schon lange ausgemustert und da musste ich das noch nicht auf USB umstecken.

  9. [...] einen Laserdrucker mit einem Prallel-auf-USB-Kabel installiert hat und sich nach dem erneuten anschließen wundert, warum das Ding nichtmehr tut: [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>