Magic Apple: Quicktime

Wer sich Daten im QuickTime-Format ansehen möchte, muss wieder zwingend den Player von Apple installieren. Denn Apple hat den Machern von QuickTime Alternative mit sofortiger Wirkung verboten, den alternativen QuickTime-Player anzubieten.

Herrlich, dann kann man Quicktime nun auch wieder dahin tun, wo es hingehört: auf den Müllhaufen der Geschichte – direkt neben Real-player und Co.

Link: Apple verbietet QuickTime Alternative (golem.de)

Technorati Tags: , ,

7 Kommentare to “Magic Apple: Quicktime”

  1.  Greg schrieb am 06. Jun 2007 um 17:06

    Und tschüss. Aber immerhin habe ich den ja noch. Der Trend geht ja eh eher zu Flash.

  2.  Blacker47 schrieb am 06. Jun 2007 um 17:10

    Nicht der Trend geht zu Flash, sondern der Zwang.

    Und QuickTime Videos, die auf MPEG4 aufbauen und keine besondere Audio-Codecs verwenden (also fast alle neuere QT-Videos), werden immerhin mit VLC abgespielt.

  3.  Greg schrieb am 06. Jun 2007 um 17:12

    Für die Webmaster bzw. für die, die die Videos anbieten, ist es kein Zwang.

    Mit VLC funktioniert das aber nicht im Browser, oder?

  4.  Blacker47 schrieb am 06. Jun 2007 um 17:50

    Ich bin absoluter „videos-im-browser“-Hasser. Alles, was sich nicht runterladen lässt, gucke ich nicht an (flash habe ich sowieso nicht installiert und video-plugins sind i.d.R. dann deaktiviert).

    Deshalb kann ich auch schlecht sagen, ob das mit VLC klappen kann oder nicht. Aber es müsste eigentlich irgendwie gehen (*keine Unterschrift setz*).

    Für mich als nutzer dieser Seiten ist es schon ein Zwang. Was die Webmaster (und wohl eher die Marketingabteilung) sich dabei genau gedacht haben könnte entzieht sich mir jeder Vorstellung.

  5.  Greg schrieb am 06. Jun 2007 um 17:56

    Ja, für den Nutzer ist es ein Zwang, wenn keine Alternative bereit steht. Ich sprach aber über die Anbieter. Ich finde Videos im Browser eigentlich ganz gut. Will mir nicht für jeden Scheiß ein neues Programm öffnen. Wenn man es zusätzlich runterladen kann, ist das natürlich zu begrüßen!

    Der Flash-Player ist imho sehr viel weiter verbreitet als Video-Player. Das ist für mich auch eins der sehr wenigen sinnvollen Anwendungsbereiche für Flash. Wie dem auch sei: Flash ist Quicktime auf jeden Fall zu bevorzugen!

    Das der VLC ein Plugin für Browser hat, wäre mir neu. Das heisst ich glaube, da gab es sogar mal was, lief aber nicht.

  6.  Blacker47 schrieb am 06. Jun 2007 um 19:02

    In der realen Welt stehen aber leider NIE Alternativen bereit.

    Videos im Browser sind aus verschiedenen Gründen schlecht. Zum einen passt sowas überhaupt nicht zu der Semantik von Hypertext. Zum anderen reist es üble Sicherheitslöcher ins System weil eben die Anzahl der direkt und automatisch angreifbaren Anwendungen erheblich gesteigert wird und weil die Videofilter- und Playerprogrammierer überhaupt nicht auf die Sicherheit achten. Zudem verliert man i.d.R. fast vollständig die Kontrolle über die Multimedia – teils oder vollständig fehlende Abspielkontrollen, keine möglichkeit es direkt und meistens auch indirekt zu speichern/archivieren, keine zureichende Auswahlmöglichkeit von Abspielsoftware und verwendeten Videofilter/Splitter/Postprozessingfilter/Ausgabe, oft keine brauchbare (wenn überhaupt) Möglichkeit zur Größenskalierung bei Wiedergabe. Lautstärkeregelung und anderes Übel gehört auch noch dazu, aber ich kann hier kein Buch schreiben.

    Flash ist auch (IMO halt) für Video sehr unsinnvoll. Da wäre mir sogar Quicktime lieber, da man das schon eher runterladen könnte und später abspielen (auch auf relativ vielen Playern).

    Übrigens geht Flash praktisch nicht wirklich unter Linux vor allem dann, wenn man eine AMD64 kompilierte Distribution einsetzt oder eben auf unsichere/closed source Software verzichten will/muss.

    Mit VLC als Browserplugin bin ich leider doch überfragt. Irgendwas hatte ich da schon in die Richtung gehört, aber genaueres fällt mir nicht ein.

  7.  kwer schrieb am 08. Jun 2007 um 9:13

    Also ich habe unter Linux ein Mplayer Plugin für Firefox, damit funktioniert Video im Browser sehr gut – und in der Regel spielt der Mplayer auch QT ab.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>