Mautkameras zur Überwachung

Na, wer hätte das gedacht?

Gestern hat die Polizei Echtzeit-Zugriff auf die 1500 Mautkameras in London, aber die Erhebung von Straßengebühren ist mit Tausenden von weiteren Kameras mit entsprechenden Überwachungsmöglichkeiten landesweit geplant

Und was wird überwacht? Natürlich, was sonst:

Das Innenministerium plant der Polizei zu ermöglichen, automatisch Zugriff auf die Daten zur Terrorbekämpfung zu geben.

Mal schauen, wie lang wir hierzulande brauchen, bis das hier auch offiziell eingeführt wird, es bleibt spannend.
Mag jemand wetten? Ich tippe auf maximal 2 Jahre. Herr Schäuble, übernehmen sie!

In England werden Mautkameras zur Überwachung umfunktioniert (Telepolis)

Technorati Tags: ,

Ein Kommentar to “Mautkameras zur Überwachung”

  1.  Greg schrieb am 18. Jul 2007 um 22:17

    Ich tippe auf die nächste Legislaturperiode. Schäuble wird alle Hände voll zu tun haben, wenn er die Onlinedurchsuchung etc. bei der eigenen Fraktion bzw. bei der Koalition durchboxen will.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>