Mit esoterischem Hokuspokus…

… hat der Korrupt mich hier angesteckt.
Konkret gehts um einen Herrn Behrmann, der sich in seinem Forum auf sehr originelle und überzeugende Art und Weise ganz dem Kampf gegen – und für Aufklärung zu – „alternativem“ Esoterikklimbim verschrieben hat.
Nun hab ich mal da im Forum ein wenig rumgegrast, und muss sagen; Kinderärzte sind nicht so mein Fall, wenn aber einer wie der Herr Behrmann in seinem Forum etwa so daherkommt:

  • [Karlokater]:Sie haben einen Knall!
  • [behrmann]: Zisch ab.

(von hier)

oder aber ganz aus dem Vollen schöpft, wie etwa:

  • Widerliches Abzocker-Gelaber.
  • Die Scharlatanerie-Carstens-Stiftung der Oberscharlatanin V.Carstens(“Ärztin“),veröffentlicht gerade wider besseres Wissen den mehrfach nachgewiesenen Rattendarm-Betrug als sensationelles Nonplusultra homöopsychopathischer Wirksamkeits-Beweisführung.
  • Infamstes Zeugs – reif für den Knast:

    Lesen Sie den Dreck mal;dann wissen Sie,worum es da geht.
    Weg mit dem Pack!

dann möchte ich zwar dem seinen Blutdruck nicht haben, ein sympathisches Kerlchen ist er allemal.

Technorati Tags: , , ,

7 Kommentare to “Mit esoterischem Hokuspokus…”

  1.  Korrupt schrieb am 22. Feb 2007 um 2:01

    Word!

  2.  Flo schrieb am 22. Feb 2007 um 4:12

    Jawohl und überhaupt. So, erstmal ein paar Bachblüten nehmen… 🙂

    Du, ich will ja nicht cloogshizen -ist ja Dein Job-, aber ich würde sagen, es heißt „dem seinen Blutdruck“. Das folgere ich jetzt mal aus der Frage „Wessen Blutdruck?“. Aber eigentlich kann man das den, bzw dem auch ganz weglassen und es hört sich noch toller an. Ach, und da wäre noch ein „aber“, das vor dem „ein sympathisches Kerlchen“ sicher gute Dienste tun würde, wenn man den Satz mal am Stück liest. :o)

  3.  Mike® schrieb am 22. Feb 2007 um 14:24

    Flo: kann man machen, muss man aber nicht 😀

  4.  Flo schrieb am 23. Feb 2007 um 0:02

    Hast ja recht. Ich wollte Dich als Perfektionist einfach nur darauf hinweisen, weil ich es als meine moralische und ethische Pflicht sah. 🙂

  5.  Mike® schrieb am 23. Feb 2007 um 0:27

    Ok, Klugscheisser :D, „dem seinen“ hab ich nun mal korrigiert, wo Du nicht locker lässt und ja auch Recht hast, aber: der werte Herr regelt uneingeschränkt derbst, deswegen gibt’s kein „aber“.

  6.  Mike® schrieb am 23. Feb 2007 um 0:29

    Herrje, ich lass mich hier ganz kirre machen, „dem seinen“ klingt irgendwie Scheisse.

  7.  pantoffelpunk schrieb am 23. Feb 2007 um 1:14

    Es muss natürlich heißen „Ich möchte ihm sein Blutdruck nicht haben“ – nachzulesen hier, wenn ich mir mal eine unbescheidene Selbstverlinkung erlauben dürfte. Trotzdem schön gelacht über diese Formulierung … es sind die kleinen, schönen Dinge, die mich am Leben halten.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>