Neues vom Brockhaus

gibt’s bei SpoN zu lesen, so, dass der gedruckte Brockhaus aller Voraussicht nach Geschichte ist, und sich auf online beschränkt werden möchte.
Dufte ist das, aber es gibt natürlich auch was zu meckern, sonst säße ich nicht hier.

„Brockhaus online liefert relevante und geprüfte Informationen aus allen Wissensgebieten“, verspricht die Redaktion und gestattet sich weitere Seitenhiebe in Richtung kostenloser Mitmach-Lexika wie Wikipedia: „Der aktuelle Schritt zum werbefinanzierten Modell ermöglicht es allen Menschen, am relevanten, nicht manipulierbaren Brockhaus-Wissen teilzuhaben.“

Na das ist ja mal ein Ding, „nicht manipulierbar“. Schöne Sache ist’s, so wird man im Brockhaus sich wohl auch noch in 100 Jahren an Schweinkram wie bspw. „Photosyntese treibenden Pflanzenteilen“ erfreuen können.
Über seit ‚zig Jahren unmanipulierten Mumpitz zu politischen Themen wie Kommunismus etc. lasse ich mich ein anderes Mal aus.

Links:

Technorati Tags: ,

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>