Öko-label für PC?

Im Rahmen der mittlerweile in allervieler Munde zirkulierenden Problematik der Klimakatastrophe wird nun auch über den Stromverbrauch von PC gesprochen.

Man dürfe nicht nur die Auto- und Flugbranche sehen, sagte Edda Müller, Chefin der deutschen Verbraucherzentralen, gegenüber der Berliner Zeitung. Denn viele PCs, Server, Monitore, Drucker und auch Handys verbrauchten unsinnig viel Strom

ist im Inquirer hier zu lesen.
Moment, da war doch was, bin gleich wieder da.

Ah ja:
chip_juli_93.jpg
Na dann.

Technorati Tags: , ,

9 Kommentare to “Öko-label für PC?”

  1.  Greg schrieb am 12. Mrz 2007 um 18:03

    Du hast ’ne Chip von ‚93?

  2.  Mike® schrieb am 12. Mrz 2007 um 19:35

    Mehrere 😀

  3.  Blacker47 schrieb am 12. Mrz 2007 um 20:21

    Toll. Die Energieverbrauchklassen für Kühlschränke und Waschmaschienen mögen zwar noch einigermassen brauchbare Aussagen liefern, aber für PCs wäre sowas total unbrauchbar. Auch diverse Öko-Labels sind eher totales Schwachsinn.

    Bei verkauften Monitoren, Komplett-PCs und jeglicher Hardware tatsächlich anfallende Leistung anzugeben wäre wirlich nützlich.

    Z.B. PC: Maximallast, beim Spielen, bei Office, bei Idle. Handy: einmal voll laden in Wh und wie lange die Ladung hält.

    Aber da wird der Otto-normal-depp vielleicht schon überfordern, nicht wahr? Stattdessen möchte er megagroße GigaHerz Angaben auf der Verpackung finden. Und vielleicht noch tolle bunte Labels über tolle neue Energiefunktionen ala EnergyStar(tm).

    Ach ja das steht ja noch was:

    Geräte ohne Ein/Aus-Schalter sollten nach Ansicht der Verbraucherschützer gar nicht mehr zugelassen werden

    . Ja toll. Die haben es verstanden. Super, was. Am besten noch Gabel und Messer verbieten, weil manche es nicht raffen diese richtig zu benutzen.

  4.  Flo schrieb am 13. Mrz 2007 um 16:52

    Glück, daß die Welt schon seit zehn Jahren gerettet ist, pech, daß ich eine Chip von ‚93 so auf die schnelle nicht toppen kann. Ich geh mal bei Gelegenheit im Dachboden schauen.

  5.  Nachhall Texter schrieb am 18. Mrz 2007 um 12:00

    Der klimaneutrale PC…

    Brauchen wir Ökolabels für den PC? Sowohl der Inquirer als auch das Trash-Wissen diskutieren dieses Thema. Mike, einer der Autoren von Trash-Wissen hat sogar eine alte Chip von 1993 herausgekramt, die zeigt, dass schon damals der Öko-PC angesagt war…

  6.  Frank Wettert im Klimawandel schrieb am 27. Mrz 2007 um 10:10

    Sehr schöner Beitrag. Um es auf die Spitze zu treiben: wussten Sie, dass es bereits klimaneutrale Radiostationen gibt? Mehr dazu in meinem Blog.

    Den Medien ist nichts zu schade…

  7.  JeriC schrieb am 23. Apr 2007 um 17:45

    Ich hab im Keller auch mal mehrere Chip von ‚92 – ‚94 gefunden.. „Intel Pentium – besser als RISC?“.. ausserdem noch ne handvoll DOS INTERNATIONAL (heißt seit ein paar Jahren „PC Magazin“ ^.^)
    ich glaub den ollen Kram such ich mal raus 😀

  8.  Thomas Schulze schrieb am 03. Aug 2010 um 14:13

    Und selbst nach 3 Jahren, die seit diesem Artikel vergangen sind, hat sich hier kaum etwas getan…

  9.  Mike® schrieb am 03. Aug 2010 um 21:11

    Dass sich nichts getan hat, kann man so pauschal nicht sagen, immer mehr Marketing-schreihälse verdienen ihre Brötchen mit dem Geblubber.
    Insofern…

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>