Trash-Log XHTML, CSS, PHP. Webauthoring. Trash.

Rechenkünste bei Heise

Auf Telepolis ist über einen entfernten Planeten zu lesen:

Auf der Sonnenseite des Planeten, der in rund 4,6 Tagen einmal um das Zentralgestirn kreist, herrschen kontinuierlich Temperaturen um 1.650 Grad Celsius. Auf der Schattenseite ist es dagegen ständig relativ kalt, die Temperaturunterschiede zwischen den beiden Seiten sind extrem, sie betragen etwa 1.400 Grad Celsius.

Ypsilon Andromeda b absorbiert ständig Strahlung von seiner Sonne. Auf seiner Sonnenseite herrscht ständig Feuer, auf seiner dunklen Seite kühle Zeiten.

Kühle Zeiten, mhh, kopfkratz, mal so grob überschlag: 1650-1400~250 Grad.
Uaaah, da fröstelt es einen schon arg bei 250 Grad im Schatten.

w3c goes Web 2.0 (update)

schreibt zumindest heise.de und die müssen es ja wissen:

W3C: Formulare für Web 2.0 in Vorbereitung

Wenn die Anforderungen an die Schreiberlinge bei Heise so niedrig sind, dann überleg ich ernsthaft, ob ich mir dort nich ein kleines Zubrot mit Artikeln wie:
„Unschärferelation mit Vanillegeschmack“ oder „Infinitesimalrechnung 2.0″ verdienen könnte. Weiterlesen »

Kopfkratz

Für den grössten Teil der Hiobsbotschaften, die einen so täglich penetrieren, wie, dass fette satte Politiker sich fast täglich über das faule Hartz4-Gesocks (mag grad den genauen Wortlaut nicht raussuchen) echauffieren, Arbeiter zugunsten der Unternehmensgewinne entlassen werden „müssen“, damit fette satte Manager ihren Kollegen aus der Etage und ihren korrupten Geschäftspartnern Puffbesuche ermöglichen können und derlei mehr, hat man sich in der Regel ja schon einen dicken Pelz zugelegt, heute gab’s dann aber doch wieder paar Sachen, wo ich begeistert war:

  1. In den USA sollen bewaffnete Flugbegleiter eingeführt werden.
    Grossartig!
  2. Die EU findet es wegen des Beitrittes der Türkei zur EU nicht so prall, dass in Frankreich ein Gesetz auf dem Weg ist, welches das Leugnen des Holocaust an den Armeniern unter Strafe stellt.
    Grossartig!
  3. Müntefering findet es nicht so knorke, dass das Hartz4-Gesocks so Unmengen viel Geld (100 Euro) nebenbei verdienen darf
    Grossartig!
  4. Kaufhof nimmt Pelze aus den Regalen. Auch Kunstpelze. Na, das nenne ich mal konsequent, da müssen in Zukunft keine armen Kunstpelztierchen auf zu engen Garnrollen ihr Dasein fristen.
    Grossartig!
  5. In mehreren US-Bundesstaaten ist es im Knast Usus, dass Gefangenen, die sich weigern, ihre Zelle zu verlassen, mit Kampfhunden nachgeholfen wird.
    Grossartig!
  6. In Texas wurde eine Kunstlehrerin entlassen, weil ihre Schüler bei einem Ausflug in ein Museum eine unbekleidete Statue zu Gesicht bekamen

Tüte Chips, Fernbedienung, Bier, mhh ach ja, meine Schlappen fehlen noch. *gemütlich mach*
(USA ist nur zufällig überrepräsentiert)

Technorati Tags: ,

Lottostöckchen

Stöckchen find ich hart – ähem – suboptimal, aber ok, ok, weil der Cheffe nicht da ist und sich mit dem da sein auch die näxten Tage Zeit lassen wird, muss ich hier mal ’ne würdige Vertretung mimen, die irgendwas mit ’nem Teil vom Stöckchen anfängt, welchen der davadda, wenn ich das nich ganz völlig richtig flasch versteh‘, (Kommas hinter Apostrophen setzen erregt mich (und Klammern hinter durch Kommas flankierte Apostrophen noch mehr (und Klammern in Klammern sowieso))) mehr oder weniger direkt hier vergessen hat, andererseits wär’s mir auch Wurst ok ;)

5 Dinge die ich machen würde, wenn ich den Lottojackpott knacken würde (und der nicht schon geknackt worden wäre – wenn dies denn der Fall sein sollte) Weiterlesen »

An den Youtube & Google-Hype

hänge ich mich hier mal dezent dran und möchte zum Ausdruck geben, dass mich sehr verwundert, dass man fast allerorten nur Hurra! und toll plärrt, und welche Synergien und Zukunftsmelodien und was nicht alles Welt- und Netzbewegendes daraus erwachsen (sollen), wie das Netz umgekrempelt wird und dergleichen sicherlich weitgehend richtige Einschätzungen.
Auf gefühlt jeder dritten Webseite werde ich von google-adwords und google-statistiken (wie hiess der Müll noch?) getrackt, nun kommen da noch Youtube-Videos dazu. Writely ist unbenutzbar, und meine Mailadressen stehen bei Google in mindestens irgendeiner Datenbank, weil es Leute gibt, die über google-mail Kontakt zu mir aufnehmen, und bei Google-Earth gebe ich denen noch freiwillig die Koordinaten meines Wohnhauses dazu.
Microsoft steht in Bälde mit dem Rücken zur Wand, und das ist sicher gut so, aber zu welchem Preis?
Edit: Grad nach dem Tippen fand ich doch noch einen lesenswerten Beitrag zum Thema, wo die Sache auch etwas ausführlicher beleuchtet wird.

Technorati Tags: , , ,

Zum Thema Eva Herman

ist in der jungen Welt vom Montag zu lesen:

… weshalb man ihr Buch „das Eva-Prinzip“ nicht am Stück lesen kann, ohne anschliessend aus dem Mund zu riechen. Eva Herman ist eine Fliessbandproduzentin von gestanzten Tagesschau-Sätzen, die sich an Banalität schwer überbieten lassen, ein in Scheisse gemeisseltes Worthülsen-Monument der Sinnlosigkeit reiht sich an das andere und verbreitet schlechtes Karma.

Den kompletten Artikel kann man hier lesen
Abo bestellen kann man hier: http://www.jungewelt.de/abo/ :)

Technorati Tags: ,

Zum Thema Cannabis

schrieb die Süddeutsche am Montag auf der München-Seite über die „Bedenken“ der bayrischen Polizei:

eine äusserst gefährliche entwicklung…
Wissenschaftliche Studien belegen, dass Konsumenten mit deutlichen kognitiven Funktionseinbußen rechnen müssen. „Die Leute lesen bspw. einen halbseitigen Text und können ihn dann nicht wiedergeben.“ Beim Lesen finden sie den Zeilensprung nicht mehr, Konzentration und Aufmerksamkeit leiden enorm.

Finde ich auch ganz furchtbar, wenn ich acht Masskrüge Hefeweiss-Bier in meine Figur schütte, dann geht das mit dem Lesen und Konzentrieren hervorragend, bayrische Minister führen da noch fehlerfrei ein Kraftfahrzeug, also Kinder; Finger weg von dem Teufelszeug!

Technorati Tags: ,

MySQL und UTF-8

Bei meinem aktuellen Projekt habe ich es mir zum Ziel gesetzt, alle Texte (sowohl hardcodiert als auch Datenbankwerte) mit UTF-8 kodiert zu speichern. Leidvoll durfte ich erfahren, dass es nicht reicht, das default_charset für den Server/die Datenbank/die Tabelle/das Feld zu setzen – nein, der Server liefert immernoch nicht UTF-8, sondern lustigerweise ISO-8895-1 kodierte Texte zurück.
Langer Rede kurzer Sinn – vor dem ersten Query (also am besten gleich nach dem Verbinden) muss folgender Query abgesetzt werden, damit der Server weiß, dass wir UTF-8 kodierte Daten wollen:

@mysql_query('SET NAMES "utf8"');

Eventuell hilft das einmal jemandem. :-)

Wunder der Technik

Irgendwie ist das an mir als grosser Fan ausgereifter Technik vorbeigegangen, jedenfalls durfte ich aus mir unerklärlichen Gründen erst heute in der Zeit lesen, dass diese beiden Flugzeuge, die sich demletzt ein klein wenig touchierten, und den Angehörigen von – ääh – 200 Leuten somit ’ne fette Abfindung und ’ner Heerschar von Anwälten einen weiteren dicken Packen viereckiges Geld bescheren dürften, mit einem Anti-Kollisions-system ausgestattet waren.

*weitere Kerbe in die Kategorie „Finger abhacken“ mach*

Technorati Tags: ,

Man spricht deutsch

Heute hatte ich die Gelegenheit, Teilnehmer einer Konferenz zu sein, die zu ungefähr 5% von Deutschen besucht war.
Anwesend waren Kroaten, Ungarn, Polen, Griechen, Bulgaren, Tschechen, Türken, Engländer, Schweizer, Deutsche, und ich hoffe, ich habe niemanden vergessen.
Niemand (klar, bis auf Engländer) von allen sprach in seiner/ ihrer Muttersprache, ausser ein Herr vom Thüringer Ministerium für Bau und Verkehr, namens Herr Sauerbrey. Der sprach Deutsch.
eine Kollegin von mir (Bulgarin) schien ernsthaft besorgt über meinen unterdrückten Lachanfall, but i had explained that very fast and good with my very very bad englisch)
Soweit, so peinlich, wenn er nicht übliche Allgemeinplätze und -Phrasen von sich zu geben gewusst hätte, Ottonormal-Steuerzahler fragt sich, ob es da im Ministerium nicht Kurse gibt, wie man solche 08/15-Allgemeinphrasen in einer Sprache zum Besten geben kann, die auf einem solchen Symposium dem Publikum zuträglicher wäre.
*grybel* ach da war ja noch was, ich werfe mal eine Mischung aus Peter-prinzip und Murphys Law in die Runde: Eine Person steigt nicht unbedingt bis zu einer Position auf, wo sie nichts mehr kaputt machen kann, sondern, wo sie sich nicht mehr als nötig zum Gespött der Leute (mangels Verständnis) machen kann.
Ich würde das Sauerbrey-prinzip nennen. was dagegen?

Pages:  1 2 ... 103 104 105 ... 111 112