Ponosow wechselt zu Linux

… munkelt man zumindest.
Ponosow, das ist der Schuldirektor aus Perm, der demletzt von einem Gericht zu einer Geldstrafe verknackt wurde, weil er Rechner, auf denen ab Laden Windows vorinstalliert war, in seine Schule gestellt hat.
(Quelle: Microsoft-Raubkopien: Schuldirektor zu 143 Euro Geldstrafe verurteilt (Russland.ru))

Nun ist zu lesen, dass er seine Lehren aus diesem Schildbürgerstreich gezogen hat und nun auf Linux umsteigt (Lenta.ru)

Wenn das so ein erfolgreicher und schneller Umstieg wird, wie der der Stadt München oder anderswo, dann gönne ich ihm schon irgendwie, dass Microsoft aus der Portokasse seine Strafe bezahlt, ’ne kleine „Entschädigung dazu, und noch 100 Lizenzen von den Borgs für seine Schule.
Ansonsten wäre es überaus freundlich, wenn das Rumgetöne auf den Zeitpunkt verschoben wird, wenn die Migration abgeschlossen ist.

Der Herr Bildungsminister der region hatte Ähnliches schon angekündigt, da gab’s wohl nicht ausreichend finanzielle positive Resonanz seitens MS, da muss man nochmal dezent nachhaken…

Technorati Tags: , , ,

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>