RFID-Schutzhülle für Reisepässe

RFID-Schutzhüllen für Reisepässe habe ich auch schon beim FoeBud gesehen. Dass aber auch die taz sowas verkauft, hat mich gerade erfreut. Hätte ich einen Reisepass, würde ich mir sowas da sicher bestellen.

Zur weiteren Info: Die Hüllen verhindern das ungewollte Fernauslesen der auf dem Pass gespeicherten Daten.

3 Kommentare to “RFID-Schutzhülle für Reisepässe”

  1.  Blacker47 schrieb am 14. Apr 2008 um 17:21

    Nur zur weiteren Info: Eigentlich müssten die Reisepässe bereits so eine Hülle tragen.. aber dem Staat geht es doch nicht um die Sicherheit.

  2.  Frodoo schrieb am 17. Apr 2008 um 18:12

    Nett.
    Da muss ich dran denken wenn ich das nächste Mal mit meinem verchipten Reisepass losziehe.

  3.  Peter schrieb am 26. Nov 2008 um 12:01

    Dier Abtastsicheren Brieftaschen verteiben wir schon längere Zeit, leider ist es aber so das nur wenige glauben das dieser Schutz vor dem Auslesen des Chips notwendig ist.Es gibt viele Beispiele was mit den Daten alles gemacht werden kann und ausserdem sind auch die Bankcards jederzeit mit einem Reader für kleines Geld auszulesen. Wir verstehen eigentlich nicht woher diese Lasche Umgangsweise mit den persönlichen Daten kommt. Die Antworten sind immer die Gleichen: Ich habe nix zu verbergen—-mein Konto is sowieso leer—die machen da oben sowieso sie wollen usw.“n Dabei ist es so einfach zu erfahren wann wer in Urlaub fliegt und die Wohnung leer ist und frei zum Ausräumen, aber bitte nachher nicht weinen wenn die Wertsachen verschwunden sind.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>