Scheisshausparolenfefe ma wieder…

(disklaimer: ich lese kein twitter, sondern Feeds u.a. den feed vom Stadler)

fefe so:

 

[l] Kurzes Hatespeech-Update: Twitter hat RA Stadler gestern für zwölf Stunden den Account „teilgesperrt“[…]Er hatte getweetet „Geh endlich sterben, menschenverachtender Zyniker“. Zu Seehofer.

Und in dem Blogbeitrag argumentiert er, das sei ja wohl ganz klar äußerungsrechtlich zulässig.

Ich bin kein Jurist, aber ich bin bisschen erstaunt. Wenn das klar zulässig ist, wieso reden wir dann überhaupt über Hate Speech im Internet?

[mimimi]

Ich argumentiere ja immer, man soll sich bei allen Äußerungen die Lage aus beiden Blickwinkeln vorstellen.

Hallo? Jemand Zuhause? Nein? Das war der zweite Blickwinkel! Klingklong! Oh, Medienkompetenzübung m(

Einmal: Ich sage das zu jemand anderem, der es natürlich VOLL VERDIENT HAT!!1!. Und einmal: Ein fieses Monster von einem Deplorable sagt das zu mir. Und ich kann euch sagen: Wenn jemand das zu mir sagen würde, fände ich das klar jenseits der roten Linie.

Logisch, Du bist ja auch fefe, und hast wie gewöhnlich (wahrscheinlich) nix kapiert.

Ich bin auch ein bisschen irritiert, dass der Stadler überhaupt keine Reue zeigt.

Der hat’s nicht mal drauf „Medienkompetenzübung“ zu trällern, der Arsch.

Taschentuch?

Unter uns: Ich kann mir auch niemanden vorstellen, der sich von so einem Ausbruch umstimmen lässt. Der vorher Seehofer toll fand, aber dann diese Scheißhausparole liest, und das zum Anlass nimmt, seine Position zu Seehofer zu überdenken. Ihr?

Mhh, „Ihr“, also ihr-ich für meinen Teil hab kein Problem einem Scheisshaussparolenbayern mit Scheisshausparolen zu begegnen. Normalen Diskurs kann der ja offenbar nicht. Oder vielleicht tut er nur so und macht Medienkompetenzübungen.

Kommste hoffentlich selbst drauf. Da nich für.

2 Kommentare to “Scheisshausparolenfefe ma wieder…”

  1.  tux. schrieb am 13. Jul 2018 um 12:23

    Geh endlich sterben, du Fefe verachtender Zyniker.

  2.  Mike® schrieb am 14. Jul 2018 um 20:38

    Treffer.

    Allerdings, das mit der fefe-verachtung ist mir weniger nachweisbar, als das Menschen verachten beim Seehofer.

    Ich zieh mich nur gern mal an Fefe-Mumpitz hoch (den ich mag, also nicht den Mumpitz, sondern den fefe), weil es einfach Dinge gibt, die man nicht unwidersprochen stehen lassen sollte. fefe sollte mal seine eigenen Texte lesen, um festzustellen, dass er keine moralische Instanz ist. Ach:

    Ich sage das zu jemand anderem, der es natürlich VOLL VERDIENT HAT!!1!.

    Das ist unterschwellig eine Unterstellung, die weder belegt, noch erklärt wird. Und Fefe sagt natürlich nie nie etwas zu jemand anderem der (bzw. weil) es verdient hat. Wirklich nicht.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>