Seamonkey – Icons – mal wieder

 Irgendwann vor gefühlt Urzeiten, zu einer Zeit, als einerseits alles noch aus Holz oder Urtierchen oder Beidem war und andererseits Seamonkey die Mozilla-suite, oder wie das damals noch schön und eingängiger genannt wurde, „Mozilla“ abgelöst hat als vollwertige und redliche Browsersuite, gab’s irgend’nen Trouble oder was auch immer wegen den Icons von Mozilla, woraufhin ein neues Iconset erstellt wurde, was im Allgemeinen – wenn ich das richtig in Erinnerung habe – nicht so begeistert angenommen wurde.

Heute gibt’s da wieder irgend’ne öminöse Veranlassung, derer Anlass ich irgendwie verpasst habe, da ein neues Iconset basteln zu müssen, was, und da wird’s dann schon aus mehreren Gründen etwas komisch, schon quasi abgenickt in den Startlöchern wartet.

Paar Sachen dazu:
Ich seh wie gesagt, die Veranlassung nicht, UND, und da wird’s kompliziert, die Änderung zum Status Quo nicht.
Nicht mal ein Stück weit.

Das – wahrscheinlich – neue Iconset: New Proposed SeaMonkey Window Icons
Diskussion im Usenet dazu (via google): Neue Icons für den SeaMonkey

Ich sehe da keine Neuerung, geschweige denn eine Verbesserung. Meckern is easy, ich weiss, ich könnt’s auch nicht besser, definitiv nicht, aber kann man da nich irgendwie was Angenehmes reinbringen? Was, wo man sich damit wohlfühlen oder noch besser: identifizieren mag?
Kann man sich nicht an einem Iconpack orientieren? Bspw. am imho bei Seamonkey weitest verbreiten Modern-Style angelehnten? Oder, was mir persönlich gut gefällt (und ich auch (in Orange) nutze) den Splash-Icons?
Man mag an der Stelle einwenden: „Häh? Die sind so – mmh – oldstyle!“ Ja? Ach. Unglaublich.

Ich mag die original SM-Icons nicht, weil die den Desktop wie Fremdkörper belagern, und der neuerliche Anlauf ist meiner Meinung nach vergeudete gute Entwicklerzeit.

P.s. Der Teaser oben ist aus dem Orange-farbenen „Splashicon-pack“.

Technorati Tags: , ,

4 Kommentare to “Seamonkey – Icons – mal wieder”

  1.  Greg schrieb am 30. Sep 2007 um 15:35

    Benutze auch die orangenen Splash-Icons. Ich mochte auch den alten Mozilla-Splashscreen, an den die angelehnt sind. Die anderen Icons mag ich auch nicht so gerne, aber beim blauen Seamonkey-Icon sehe ich keine Probleme, das ist doch ganz schick.

    Die neuen Icons finde ich schrecklich. Erinnern mich an alte Netscape-Tage…

  2.  Keulchen schrieb am 04. Okt 2007 um 18:51

    Ich versteh ja nicht warum man sich nicht einfach Icons aus dem Tango Icon Project nimmt. Die haben inzwischen für jeden Quatsch ein Icon und das Design ist sehr anschaulich und vor allen Dingen sauber (siehe http://tango.freedesktop.org/Tango_Icon_Gallery). Und wenns dann halt bunter sein muss soll man auf Oxygen warten oder Nuvola nutzen. Warum müssen die immer alle was eigenes haben :/? Dafür sind doch imho die Themes da, oder gibts das bei Seamonkey nicht?

  3.  Greg schrieb am 04. Okt 2007 um 21:16

    Doch, Themes gibt’s auch für SM. Aber ich bin ja mit dem Modern-Theme (der dabei ist) mehr als zufrieden. Nur die Icons fand ich nicht so schön, dafür habe ich halt neue genommen. Ist doch schön, dass man sich das aussuchen kann, wie man möchte 🙂

  4.  Keulchen schrieb am 04. Okt 2007 um 21:34

    Ja sicher, klar. Aber diese Icons sollen doch dann die Standard Icons von SM werden oder nicht? Da würd ich eben Icons aus nem Iconset wie Tango besser finden (mal davon abgesehen, dass ich SM sowieso nicht nutze sondern Opera :P). Wie du selbst sagtest: aussuchen kann sie sich dann jeder ja selbst (über die Themes). Halte ich für die bessere Lösung. Für meine eigenen Programme nutze ich auch (fast) ausschließlich Tango.

    es grüßt

    ich 🙂

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>