Sparkasse 2.0

*klingklong*

  • [Sparkasse]: Schönen guten Tag Herr Dingens, ich bin Ihre neue Kundenberaterin Sowieso, und würde gern einen Termin machen um mit ihnen zu sprechen.
  • [ich]: Äääh, was hab ich verbrochen?
  • [Sparkasse]: Nein, alles prima, ich würde nur gern über ihre finanzielle Zukunft sprechen.

Haben die keine Datenbanken da, wo die reinschauen können, dass ich 10 Tage vorm Zahltag schon wieder bei 100,- im Minus bin, und mir ganz sicher keine Riester-beschiss-sonstwas-rente aufschwatzen lassen werde? Von was soll ich die bezahlen? Meinen Dispo erhöhen?

Himmelarschundzwirn.

3 Kommentare to “Sparkasse 2.0”

  1.  Greg schrieb am 05. Feb 2009 um 0:04

    Sowas würde sich die Bundesagentur nicht erlauben. Aber die kennen ja auch die Kontostände besser als die Sparkasse…

  2.  am rande « fluechtige notizen schrieb am 07. Feb 2009 um 11:12

    [...] unterdosis Kategorien: Konzerne und Web mike vom trashlog wundert sich ueber die geschaeftstuechtigkeit der sparkasse. mich hingegen wundert gar nichts mehr, seitdem am freitag werbepost kam. adressiert an die [...]

  3.  Paul schrieb am 10. Feb 2009 um 19:55

    Also mich hat noch nie meine Bank angerufen! Die hätten auch gar keine Telefonnummer von mir. Immerhin ein sehr enger Kundenkontakt, wenn die dich anrufen. 🙂
    Vielleicht sollte ich auch mal meine Bank anrufen und ihnen anbieten, über DEREN finanzielle Zukunft zu sprechen…

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>