Spass mit Apple-Exploits

Heise berichtet über einen Apple-Exploit (root-rechte als Benutzer erlangen), was ja nun nichts sonderlich Überraschendes mehr ist, aber anderthalb kleine Details sind lustig:

Der Exploit funktioniert nicht, wenn unter Mac OS X 10.5 „Systemeinstellungen/Sharing/“ die Option „Entfernte Verwaltung“ aktiviert ist

Ähnliches soll gelten, wenn unter Mac OS X 10.4 der Apple Remote Desktop Client installiert und aktiviert ist.

(hervorhebungen von mir)

Öööhm, *hust*.

(imho kein Schreibfehler von Heise übrigens)

Link: Root-Exploit für Mac OS X (heise.de)

Ein Kommentar to “Spass mit Apple-Exploits”

  1.  Blacker47 schrieb am 21. Jun 2008 um 12:02

    Ist doch logisch.

    „If (andere Lücke installiert) then bestehende = closed;
    Else bestehende = open;“

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>