Spass mit Gericom und Power-management

So langsam glaube ich an eine Verschwörung, dass ausgerechnet bei mir immer die hartnäckigsten und zeitaufwendigsten Probleme auftreten oder aufm Schreibtisch landen.

Momentan ist das ein relativ modernes Gericom Blabla-irgendwas.
Davon abgesehen, dass das Ding (Lüfter) aufgrund eines Desktop-prozessors (Pentium4) lärmt wie Hanne gibt’s da kein Standby/ Ruhezustand und dergleichen.

„Gut“, sag ich, das ist ja nur ein Griff ins Bios und ’nen Schalter umgelegt.
Haha denkste, ein derartig rudimentäres Bios (Phoenix) kann ich mir selbst bei Waschmaschinen nicht vorstellen.
Kategorien: Main, Advanced, Security, Boot.
Einstellmöglichkeiten auf der „Advanced-Seite“:

  • I/O-Device Configuration
    • Parrallel Port …
    • IrDa/AskIR/FIR …
  • Installed OS [WinXP]
  • Reset Configuration [NO]
  • USB Bios Legacy Support [Enabled]

Fein, nicht? Irgendwas vergessen? *Nochmal nachschau* Nee, Tatsache.
Abgesehen davon, dass ich das gaaanz ganz grosses Kino finde, ne Idee, wo ich das APM anstelle anyone?

Technorati Tags: , ,

10 Kommentare to “Spass mit Gericom und Power-management”

  1.  Blacker47 schrieb am 24. Jun 2007 um 19:47

    APM ist wohl nicht mehr zeitgemäss. ACPI/APIC sind das, was heute sowohl vom OS als auch von der Hardware unterstützt werden muss. Prüfe erst nach, mit welchem HAL der Windows installiert wurde (Standard, ACPI, etc.). „Wie“ findest du bestimmt in Google.

    Bei Desktops-Rechner kann der ACPI-Flag im BIOS umgeschaltet werden. Bei Notebooks wird es wohl immer auf an sein, ohne dass man es umschalten könnte – aber dafür würde ich jetzt nicht meine Hand ins Feuer legen.

    (Habe ich schon mal gesagt, dass ich Notebook-Hype-Kritiker bin?)

  2.  Mike® schrieb am 24. Jun 2007 um 20:06

    Boah, böhmische Dörfer, Du könntest mir nich grad zufällig mal in einem Nebenraum im IRC unter die Arme greifen?

  3.  Mike® schrieb am 24. Jun 2007 um 20:29

    So, ich hab jetzt die Einstellungen von 2 Notebooks verglichen, alle Einstellungen sind identisch:
    ACPI-PC… Blabla usw.
    Keine Fehler, keine Ressourcenkonflikte, nix.
    Problemkind möchte mir partout keine Standby- etc. anbieten.

  4.  Mike® schrieb am 25. Jun 2007 um 19:39

    Wen die Lösung interessiert, den muss ich enttäuschen, ich habe es ausnahmsweise aufgegeben.

  5.  Blacker47 schrieb am 25. Jun 2007 um 19:56

    Vielleicht sind die Gericoms einfach nicht reperabel.

    Bei Google stand ab und zu (in Abwechslung mit rein-garnichts), dass es daran liegen könnte, dass irgendwelche Systemtreiber (Treiber gibt es auch für andere Dinge als Hardware, z.B. „Kopierschutz“) falsch geschrieben sind und deshalb nicht mit dem Standbymodus kompatibel sind und Windows das deshalb verhindert (evtl. auch wenn er beim „Aufwachen“ abstürzte).

  6.  Mike® schrieb am 25. Jun 2007 um 21:06

    Na, wie zu erwarten kann ich’s mal wieder nicht lassen, ich habe nun Folgendes getan, wo mich das End-Ergebnis zwar nicht schlauer macht, ich’s aber hier trotzdem dokumentieren möchte:
    Im Gerätemanager via: „Computer -> Acpi-computer“ den den Rechner das Notebook via: „aktualisieren -> Treiber selbst wählen“ auf „Standard-PC“ gesetzt.
    Nach zweimaligen Neustart (Alle Treiber neu erkennen usw.) habe ich versucht, das „rückgängig“ (war ja mein Plan) zu machen.
    Nur ist nun bei „Treiber selbst wählen“ kein ACPI-PC mehr zu finden.
    Letztendlich über die Systemwiederherstellung den alten Zustand wiederhergestellt.

  7.  christoph b. schrieb am 28. Dez 2007 um 2:45

    habe einen gericom laptop (select 720), welcher aus standby nicht mehr erwacht??
    kann mir jemand eine lösung vorschlagen??

  8.  Mike® schrieb am 28. Dez 2007 um 3:23

    Mit so wenig Infos schwerlich.

  9.  christoph b. schrieb am 28. Dez 2007 um 4:19

    seit dem ich sp2 installiert habe erwacht mein gericom select720 nicht mehr aus dem standbymode??
    er fährt ganz normal (wie engestellt, zb. nach 20 min) in den mode, lässt sich aber nicht mehr zurückholen??
    muss ihn eiskalt ausschalten und wieder einschalten..

  10.  Resi schrieb am 17. Jul 2008 um 14:23

    Ich habe auch einen Gericom zu Hause und muss ehrlich sagen, dass ich bisher noch nie Schwierigkeiten damit hatte. Gott sei Dank. Er läuft prima.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>