Spass mit Norton und SP3

Jetzt mehren sich die Berichte, dass das SP3 auch Probleme macht, wenn Norton Internet Security 2008 auf dem zu aktualisierenden Rechner läuft.

Huch? Die Rede ist schon von DEM Norton Internet „Security“? Ja? Müsste es dann nicht doch eigentlich anders herum heissen:
„Jetzt mehren sich die Berichte, dass Norton Internet Security 2008 auch Probleme macht, wenn auf dem Rechner SP3 installiert wird.“?
Was für ein riesengrosser Haufen Müll. Aber es kommt noch lustiger:

Um Probleme mit dem Service Pack 3 zu vermeiden, sollten Nutzer von Norton Internet Security 2008 die Schutzsoftware deinstallieren, das Service Pack einspielen und anschließend die Suite neu einspielen.

Wie bitte? Mal abgesehen davon, dass sich dieser Riesenscheisshaufen hartnäckige Trojaner Inderned Skjurity Swuit nur unter extrem grossen Aufwand deinstallieren lässt, wer zur Hölle ist bitte so strunzdumm, sich den Krempel dann noch ein weiteres Mal auf den Rechner zu holen?

Link:

4 Kommentare to “Spass mit Norton und SP3”

  1.  crashkid schrieb am 26. Mai 2008 um 20:31

    Ich hab nicht geschmunzelt als ich deinen Blogeintrag gelesen habe. Nein, wirklich nicht! *vom Stuhl fall*

  2.  bombinho schrieb am 26. Mai 2008 um 20:35

    Auch wenn das etwas extrem formuliert ist, muss ich dem leider Recht geben. Ich hatte grad einen Rechner mit genau dieser Suite drauf in den Haenden und da war nur SP1 drauf. Juhu sofort SP2 drauf und… ratet mal…?? Genau, der Unfug passiert auch beim Einspielen von SP2.
    Da muss wohl Microsoft bei beiden ServicePacks den selben Fehler gemacht haben.
    Allerdings habe ich sofort den passenden Fix in der Hand gehabt, Symantec liefert ihn gleich mit (Uninstall.exe)!

  3.  Mike® schrieb am 26. Mai 2008 um 21:29

    [quote post="915"]Symantec liefert ihn gleich mit (Uninstall.exe)[/quote]
    Uninstall.exe ist ganz grosses Kino, besonders, wenn das Abo abgelaufen ist, da kann man schon mal 2-3 (Profi)Stunden einplanen. Da ist’s oft fast billiger, das Abo zu bezahlen und dann zu deinstallieren, da zickt Norton nämlich nur in 50% der Fälle rum 😉

  4.  Flo schrieb am 26. Mai 2008 um 21:41

    Zum Notdrang-Dings sag ich mal besser nix. Mein Nachbar -typischer DAU- hat das und es bestätigt in der Anwendung und im Schutz alles das, was ich (von allen diesen Dingern) erwartet hab. Updates macht er aber automatisch und von dem her kann ich nicht über die Konsequenzen in Zusammenhang mit der Schlangenöl-Suite berichten.

    Mei, ist halt wiedermal so ein Produkt, das zu tief ins System einzugreifen zu scheint, als daß es einfach so hier und da und dort auch nochmal ein wenig überschrieben werden dürfte. Ich sehe den Fehler hier nur bei Norton. Wenn die so einen Kram zusammenprogrammieren, der wirklich nur unter solch tiefgreifenden Umständen korrekt funktioniert, dann ist das Produkt meiner bescheidenen Meinung nach Müll.

    Ich hab mir gerade erst zwei Rechner mit Compusec ruiniert. Die haben auch nicht vertragen, daß man Archlord installiert. Nur so am Rande, falls jemand mal auf die Idee kommen sollte. :o)
    Was ich damit sagen will: Solche Software gibts nicht selten und gerade bei den Ultra-Anti-Hacker-nix-Schutz-Suits wundert es mich eigentlich nicht. Die sind schon seit Jahren reine Bloatware. Vom zweifelhaften Nutzen mal ganz abgesehen.

    Ergo: Nichts bahnbrechendes. 😉

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>