Stern.de: Zu geil für diese Welt

Auf Stern.de kann man einen Artikel lesen, wo es um einen mutmasslich elitären Club geht, zu dem nur die Schönen und Reichen Zutritt haben. Soweit so peinlich.
Hatte allerdings die blöde Idee, mal die schöne und reiche Webseite von dem Club anzuschauen und musste erkennen, dass es da tatsächlich hart elitär zugeht:

ERROR – Your browser settings do not allow cookies.
Please follow the easy steps below, to change your settings and start using
the BeautifulPeople.net website:
1. On the Internet Explorer „Tools“ menu, click „Internet Options.“

Internet Explorer? Doch so billig?
Na ok, erlaube ich in meinem Browser mal temporär die Cookies, auch wenn mir das dämliche Frame- und Tabellengedöns nix gutes verheisst. Voila:

BeautifulPeople.net wird nur von MS Internet Explorer unterstützt.

You are currently using version: Netscape 5.0
Um BeautifulPeople fehlerfrei aufrufen zu können, benötigst Du eine neuere Version des Internet Explorers.

Netscape 5? *Kopfkratz* Das ist ausgerechnet einer der Browser, der in meiner Sammlung noch fehlt.
Letztendlich hat man dann noch die Option: „Seite trotzdem besuchen“, von der ich hier als aufopferungsvoller mutiger Betatester nur jedem abraten kann. Lasst die elitären Deppen zumindest mit ihrer 08/15 Kiddiewebseite besser unter sich.

Technorati Tags: , , ,

11 Kommentare to “Stern.de: Zu geil für diese Welt”

  1.  Greg schrieb am 30. Jul 2006 um 16:03

    Wenigstens sind sowas meistens Sites, die man eh nicht besuchen will…

  2.  Mike schrieb am 30. Jul 2006 um 18:19

    Mhh? Ich seh phantastisch aus und dachte, da evtl. den einen oder anderen Kontakt zu wohlhabenden Isch.. netten Damen anzubahnen.

  3.  Greg schrieb am 30. Jul 2006 um 18:27

    Kannst ja mal bei der Bank nachfragen, ob die dir nen Kredit geben, damit du 1 Woche Urlaub in Monaco machen kannst. Das Geld kriegst du dann ja wieder rein…

    Übers Netz hättest du dir das Geld natürlich im Vorraus von einer der Damen schicken lassen können, stimmt schon. Wie wäre es mit einer Anzeige in der Bunten/Gala?

  4.  Missi schrieb am 31. Jul 2006 um 18:02

    Oh, umgebaut. 🙂

    Leider fehlt nun der Autor untem dem Artikel. Oder hab ick wat am Auge?

  5.  Missi schrieb am 31. Jul 2006 um 18:05

    Ick hab wat am Auge, ja. Auf der Startseite stehts. Und hier auch. Klitzeklein.
    Irgendwie sieht mein Pinguin da neben mir so verloren aus. Das passt noch nicht. 🙂

  6.  Greg schrieb am 31. Jul 2006 um 18:07

    Das liegt daran, dass das Favicon ja nur 16*16px groß ist. Natürlich könnte man das „künstlich“ vergrößern. Mike macht das, der wird das bestimmt noch regeln 😉

  7.  Mike schrieb am 01. Aug 2006 um 4:15

    Wus? 16×16 is genuch. 😉

  8.  Missi schrieb am 01. Aug 2006 um 10:59

    Das ist genug, ja. Aber es hängt so in der Luft irgendwie. Vielleicht ne Linie unter „fav – blab says:“? So wie bei mir drüben.

  9.  Greg schrieb am 01. Aug 2006 um 12:53

    Da soll ich der Mike mal ein paar Gedanken drüber machen 😀

  10.  Mike schrieb am 02. Aug 2006 um 16:38

    Missi, jetz bessa? 🙂

    Sollte es jemanden interessieren; hier der Code für die comments.php:

    <a href="<?comment_author_url() ?>"><img src="<?comment_author_url()
    ?>/favicon.ico" /><?php comment_author() ?></a>

    Und nun zurück zum Thema: wohlhabende Schnicksen abschleppen elitäre Kasper mit billigen dummen Homepages.

  11.  Mike® schrieb am 04. Jan 2010 um 18:25

    Ah boah, die gibt’s noch, und die haben tatsächlich weit mehr als 5000 User – zumindest haben sie gerade so viele gelöscht.
    Die Dummheit stirbt nicht aus…

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>