Taz.de Relaunch

Inhaltlich und Layouterisch fällt mir dazu nichts grossartig ein, ausser, dass dieses Schwarz da überhaupt und ganz und gar nicht passt.
Das Layout sieht aus wie ein 08/15 Blog-thema mit dem Unterschied, dass es noch um ein paar Längen unübersichtlicher ist.
Schlecht ist’s nicht, aber schön ist was anderes.

Als System hat man Typo3 4.0 verwendet und wenn ich in den Code schau und seh, dass diese „onblur“-Scheisse in Version 4.0 immer noch drin ist, dann wird mir schlecht und ich kann meine Abneigung gegen das System noch etwas weiter pflegen.
Ansonsten ist der Code soweit annehmbar, über Nacht (gestern nach dem Relaunch war das noch nicht) hat zum Glück noch nachträglich die Überschriften in Hx-Tags gepackt.

Was nicht so prall ist, ist, dass man:

  • rechts die Floats in den Boxen nicht ganz unter Kontrolle hat, sowas:
    Screenshot Float
    ist nicht nur inkonsistent, sondern sieht Scheisse aus
  • klassische dufte Typo3-Seuche:

    Page is being generated.
    If this message does not disappear within 30 seconds, please reload.

    nicht zu selten zu Gesicht bekommt, da hat man wohl den Praktikanten ans Caching gelassen

  • Der Umfrage fehlen nicht nur Label, sie gibt auch eine falsche (Erfolgs)Meldung aus (Sie müssen eine der Antworten auswählen.), gezählt wurde trotzdem, wenn man den Keks gefressen hat. Wenn nicht, darf man noch einmal 😮
  • URLs kann man auch schöner und vor allem auch kürzer als solche Bandwürmer:

    http://www.taz.de/index.php?id=wahrheit&art=721&id=503&cHash=14ac375a9a

    fabrizieren, das finde ich bei der Titanic schon hart Scheisse.
    Falls mal wer von den Webdeppen hier vorbeistolpert, es gibt da nicht nur eine Extension: http://typo3.org/extensions/repository/view/realurl/1.1.4/

  • Alternativ-attribute für Grafiken sind offenbar etwas für Weicheier

Die Skalierung ist einigermaßen brauchbar, wenn auch das „Lese“Fenster ein wenig eng ist (ca. 400 Pixel) und oben durch die feste Höhe in der ersten Navigation irgendwann Links im Nichts verschwinden. Rechts die Seitenleiste ist viel zu eng, so dass es dort munter aus der Box drückt.

So, nun, wo ich mir das eine Weile angeschaut habe – und ausnahmsweise auch mal tiefer als nur die Startseite und ein Beispieltext – muss ich das unübersichtlich etwas relativieren, wenn man sich einmal in die Struktur eingearbeitet hat, dann ist das ganz brauchbar, „nur“ der erste Blick ist abschreckend.
Finger werden trotzdem abgehackt, schönen Tag.

Trackbacks gibt’s heut keine, da sich mit der Belanglosigkeit kaum jemand ernsthafter befasst hat, ausser Zapp* in Teilen, die Titanic genauso umfangreich, und bei der Netzeitung gibt es eine Lobeshymne. Letzteres kann man sich aber auch sparen.

* Weil ich mich beim Zapp aus nachvollziehbaren Gründen nicht anmelden mag, hier die Anmerkung: die URL-Manipulation für ältere Ausgaben „übernimmt“ Google seit geraumer Zeit, finde ich praktischer.

Link: Die Tageszeitung (Taz.de)

Technorati Tags: , ,

10 Kommentare to “Taz.de Relaunch”

  1.  Greg schrieb am 16. Jun 2007 um 10:50

    Ist’s inhaltlich eigentlich gleich geblieben? Also kann man immernoch die komplette taz online lesen? Das konnte ich bis jetzt noch nicht wirklich feststellen. Wäre schade drum.

  2.  Mike® schrieb am 16. Jun 2007 um 14:13

    Jein, inhaltlich geändert hat sich, dass über die Suche jetzt auch – wenn ich das richtig sehe – alle älteren Artikel auch ohne Abo erreichbar sind und dass die Artikel nicht nur Tagesaktuell sondern auch teilweise vorher für die nächste ungedruckte Zeitung eingestellt werden.
    Siehe auch: http://www.taz.de/index.php?id=editorial

  3.  Greg schrieb am 16. Jun 2007 um 18:49

    Ich bin entzückt 🙂

  4.  tiberian schrieb am 17. Jun 2007 um 13:27

    An den Sachen mit den blur() Funktionen und der Caching Meldungen unterscheidet man gute von schlechten TYPO3 Entwicklern 😉
    Beides nur Einzeiler der Config.
    Man munkelt, die Funktionen werden nicht entfernt, um genau dieses immer noch ausmachen zu können *g*

  5.  Flo schrieb am 18. Jun 2007 um 1:28

    Ich finde die Startseite auf den ersten Blick zu unübersichtlich und die Schrift zu klein. Der Bereich „Aus den Ressorts“ gehört für mich viel weiter hoch, breiter und größer gemacht, einem Icon statt dem „>“, und mit eher fünf Überschriften, statt drei.

    Der unwichtige Kleinkram wie Umfrage, Galerie, die zwei vollkommen deplazierten und störenden Anzeigen rechts in der mitte, das Karikatur-Teil und der Rest drunter… ach, das gehört für mich nach unten, weil ich von einer Tageszeitung als erstes Nachrichten erwarte und auch lesen will, anstatt solchem Blödsinn. Nein, da sind die Inhalte noch vollkommen wirr zusammengeschmissen, aber sowas von wirr, das ist übel.

    Wie gesagt, insgesamt ist es zu klein. Bringen Google-Ads und der Kram echt so viel Kohle, als daß man dafür bald ein viertel des Schirms reservieren müßte? Sollen sie die halt nach links unter ihr taz-Logo machen (das viele Schwarz kollidiert übrigens mit meinen Assoziationen zu Zeitungen und es sieht ausnahmsweise komisch aus). Da ist doch eh ungenutzter Platz und man könnte dafür das komplette Design weiter nach rechts ausdehnen. Oder meinetwegen oben als zweite horizontale Werbe-Leiste, aber auf gar überhaupt keinen Fall rechts, wo es so viel wichtigen Platz wegnimmt.

    Einen Artikel hab ich mir noch genauer angeschaut und mei, Text halt, der untereinander steht – Nicht hitverdächtig, aber auch nicht schlecht, einfach standard. Da fehlen mir noch ein wenig so „verwandte Themen“ gleich im Blickfeld.

    Also insgesamt: Neee, laß mal gut sein. Das taugt nicht, auch wenn es auf den zweiten Blick gewohnter, aber kaum übersichtlicher wirkt.

  6.  Greg schrieb am 18. Jun 2007 um 21:46

    Gerade noch zufällig einen wichtigen Fehler gefunden. Klickt man bei diesem Artikel auf das „Artikel kommentieren“-Icon (oben und unten die Sprechblase) gelangt man zu einem Formular. Soweit so gut. Scrollt man dort allerdings hoch, erscheint folgender Text:

    Polen
    Warschau schaltet weiter auf stur

    Heute trifft Kanzlerin Merkel Polens Staatschef Kaczynski. Hauptthema ist der Verfassungsvertrag. VON GABRIELE LESSER

    Also der Text eines anderen Artikels. Dieser hat – so wird es angezeigt – „5 Kommentare“. Klickt man auf diesen Link, gelangt man allerdings auf die gleiche Seite und man sieht keine Kommentare.

    Irgendwie buggy scheint mir das. Ich hab’s auch gleich mal gemeldet. Mal gucken, ob sich was tut 🙂

  7.  Greg schrieb am 27. Nov 2007 um 16:32

    Neuerdings hat man sogar die Schlagzeile im Titel (leider hinter tag, die tageszeitung ::) und im URI. Das hat mir vorher gefehlt. Danke dafür. Jetzt noch den Titel umdrehen, dann weiß man auch bei mehreren Tabs noch, welcher Artikel wo ist.

  8.  Mike® schrieb am 27. Nov 2007 um 17:33

    Die URIs finde ich nach wie vor suboptimal.
    Hauptsächlich die tiefe „Verschachtelung“:
    /1/ politik/ deutschland/ artikel/ 1/ oswald-metzger-verlaesst-gruene/ ?src=MT&cHash=7b78531af3
    wo man sich über die Notwendigkeit der Kategorisierung streiten könnte, aber die Einsen und die ID überflüssig sein könnten. (wenn man es hinbrächte, dass Adressen wie: http://www.taz.de/1/politik/de.....st-gruene/ (bzw.: http://www.taz.de/politik/deut.....st-gruene/ ) auch morgen noch gültig wären)
    Beim Titel-Problem ist die Taz leider auch nicht die Einzige, wo die Sensibilität fehlt.

    Edit: wenn mir jetzt noch jemand erklärt, wie hier in den einen Link ein nofollow reinkommt, und in den anderen nicht… 😮

  9.  Greg schrieb am 27. Nov 2007 um 18:10

    Ja ok, die einesen könnte man noch streichen. Aber so sehr stören die mich nicht. Ohne Frage ist es aber eine deutliche Verbesserung zu vorher.

  10.  » Font-Tags bei der taz « Trash-Log Blog Archive schrieb am 16. Okt 2008 um 13:42

    [...] den Relaunch von taz.de berichteten wir damals (Juni ‘07). Was damals nicht aufgefallen ist (oder noch nicht vorkam), [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>