Theme-switcher vs Theme-editor 1:1

 Dass der Theme-editor im WordPress-backend nicht geht, ist uns bzw. Greg schon vor Monaten unangenehm aufgefallen, mir war’s bisher Rille, weil ich generell mit redlichem PHP&CO-Editor (Pspad) direkt auf den Server verbinde und dort damit alles schön kaputtmache.
Greg ist da noch ein wenig mutiger und grössenwahnsinniger, der findet seinen Nervenkitzel in fehlender Rückgängig-funktion, fehlendem Syntax-highlighting usw. also kurz: genau den Nervenkitzel, den WordPress da im Backend normalerweise anbietet.

Nun gerade bin ich in den Theme-editor von WordPress rein zufällig mal wieder reingestolpert um genauso rein zufällig einen Blick auf die URLs da fallen gelassen zu bekommen und – oha! – ?theme=themename steht da am Ende. Genauso wie beim Themeswitcher. Heureka.

Mit diesem neuen Wissen ausgestattet, findet man dann auch in einer Suchmaschine jede Menge Zillionen und Aberzillionen Beiträge zum Thema, allerdings – warum auch immer – nicht eine vernünftige Lösung dabei.
Also Ärmel hoch und ein wenig im Code gewatet und „theme“ ersetzt:
Zeile 110 in der theme-switcher.php:
$theme_switcher .= "<li".$ts_current_theme."><a
href=‘".$home."/?thema=$template‘ rel=‘nofollow‘>$value</a></li>\n";

Zeile 153:
if (isset($_REQUEST["ts_theme"]) || isset($_REQUEST["thema"])) {
und Zeile 154:
$ts_theme = $_REQUEST["thema"] ? $_REQUEST["thema"] : $_REQUEST["ts_theme"];

Links:

Kurz hab ich überlegt, statt „thema“ „Bockwurst“ oder ähnlich Fehlerunanfälliges zu nehmen, aber das würde auf Dauer zu langweilig, wenn man alle möglichen Fehlerquellen ausschliesst 😉

Technorati Tags: , ,

4 Kommentare to “Theme-switcher vs Theme-editor 1:1”

  1.  Greg schrieb am 27. Sep 2007 um 13:46

    Wie wär’s mit „Müllstyle“ oder so? Krass, dass das daran lag. Ich hatte mir URLs und Code (vom theme-editor) neulich auch schon angeguckt. Aber auf die Veriablen-Gleichheit mit dem Themeswitcher bin ich nicht gekommen. Ich bin mir aber auch relativ sicher, dass das nicht schon immer so war! Komisch, komisch…

    Aber es funktioniert! Juchee! Wegen des Syntaxt-Highlightings gibt’s übrigens eine Erweiterung, die ich gerade installiert hatte. Allerdings ging der Theme-Editor ja eh nicht, deswegen ist die wieder verschwunden. Aber die ließ auch Tab und andere Späße zu 🙂

  2.  tr2k schrieb am 27. Sep 2007 um 13:47

    Befürchtest du einen Injection Hack? Ich kann nicht ganz nachvollziehen wieso du die Änderung gemacht hast.

  3.  Greg schrieb am 27. Sep 2007 um 13:52

    tr2k, das war keine Sicherheitsmaßnahme. Der Theme-Editor hat einfach nicht funktioniert. Wenn man etwas ausgewählt hat, wurde man auf die Blog-Startseite umgeleitet. Anscheinend hat statt des Editors der Themeswitcher gegriffen.

  4.  Mike® schrieb am 27. Sep 2007 um 13:54

    tr2k; vielleicht hab ich’s nicht eindeutig formuliert, der Theme-editor im WordPress-backend funktioniert nicht, wenn das Theme-switcher-plugin installiert ist.
    Um das zu korrigieren, dafür ist die Änderung im Plugin.
    Edit: Argh 😮

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>