Über den Qualitätsjournalismus beim „Spiegel“

sich zu echauffieren, macht nach einer Weile dann nicht mehr wirklich Laune, ich bin trotzdem immer wieder auf’s Neue gespannt, wie lang auch mal bewusst glatte Lügen unberichtigt und unkommentiert der Quote zum Frass vorgeworfen werden.

Link: Aufgepaßt, Gabor Steingart („Spiegel“)! (Titanic)

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>