Verbindungsprobleme mit Alice

Seit heute ist also mein Alice-Internetzugang freigeschaltet. Router ist aufgebaut, es kann losgehen. Geht eigentlich auch. Eigentlich! Problem: Es funktioniert nur sporadisch. Meistens laden Websites nicht oder brauchen eine Ewigkeit zum Aufbau – und schaffen das dann auch nur halb. Wenn eine Site allerdings richtig aufgerufen wird, dann in normaler DSL-Geschwindigkeit – an zu langsamer Leitung liegt es also nicht. DSL- und PPP-Lampe (LED) am Router leuchten, im Routermenu wird angezeigt, dass eine Internetverbindung besteht. Alle üblichen möglichen Fehlerquellen (feste IP-Adresse, Cache-Probleme, andere Netzwerkverbindungen, etc) ausgeschlossen: nichts. Hotline anrufen!

Nach einem langen Gespräch an der Alice-Hotline mit einem sehr sympatischen CCA, kam irgendwann die passende Idee: Am PC muss manuell der MTU-Wert auf 1492 gesetzt werden!

MTU steht für Maximum Transmission Unit und bezeichnet die maximale Größe von TCP-Paketen. Das ist natürlich Fachchinesisch und kann von keinem Anwender/Kunden erwartet werden. Wo man das umstellt auch nicht! Und dass man das bei jedem PC im Netz extra per Hand einstellen muss, ist auch nicht so praktisch. Kommt das nur bei Alice vor? Hat da jemand Erfahrung mit?

Originalartikel: Verbindungsprobleme mit Alice

7 Kommentare to “Verbindungsprobleme mit Alice”

  1.  Mike® schrieb am 23. Okt 2009 um 2:04

    Ärm, meines Wissens setzt das redliche Betriebssystem aus Redmond diesen Wert von selbst „richtig“.
    Du hast doch nicht etwa so ein kostenloses Kommunisten-OS? Kein Wunder, dass das da nicht geht 😉

  2.  Greg schrieb am 23. Okt 2009 um 2:18

    Hab auch Foren-Beiträge gefunden, bei dem Windows-User das gleiche Problem hatten. Ist also kein Kommunisten-Problem 😉

  3.  kkanzler schrieb am 23. Okt 2009 um 10:09

    Alter Verwalter!

    seit 3 wochen krepel ich mit so ner madigen verbindung rum und schaffs einfach nich, da mal irgend ne konkrete fehleranalyse zu machen, aber wenn ich diesen artikel so lese, ist die wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ich wohl dasselbe prob habe…
    mtu, aha, na denn will ich heut abend mal mein kommunisten-os in arsch treten, dass das auch funktioniert…zapp-za-rapp

  4.  Greg schrieb am 23. Okt 2009 um 16:14

    @kkanzler
    Sag bitte bescheid, ob’s das war.

  5.  Blacker47 schrieb am 24. Okt 2009 um 12:07

    Früher, wo Router nur in irgendwelchen Verbindungsknotten existierten und wo man sich direkt mit dem Betriebsystem mittels PPPoE-Treiber mit der DSL-Gegenstelle verbunden hatte, war das setzen von MTU ein gängiges Thema.

    Seit dem ich einen Router habe, habe ich mich garnicht mehr um sowas gekümmert und es funktionierte bisher immer. Egal mit welchem OS.

    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber ich glaube der Router muss eigentlich eh selbst die zu großen Pakete aufteilen.

    Das erzwingen von einem MTU < 1500 sollte nicht weh tun, aber wie gesagt, ich kenne das Problem eigentlich nicht.

  6.  Alice schrieb am 31. Okt 2009 um 13:11

    Wer kennt das nicht… Die zahlreichen Probleme beim Providerwechsel *g*

    Betrachte sowas schon fast als „normal“…

  7. [...] hat hier schon den einen oder anderen äusserst wohlwollenden Promotionartikel für Alice/Hansenet/O2/Vodafone geschrieben, und neulich [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>