Was ich wegen der Paris Hilton mal loswerden wollte…

tu ich nu hier, nachdem sie nach sage und schreibe 3 Tagen aus‘m Knast raus ist:
Woher all der Hass?

Als konsequenter Glotzeabstinenzler und als jemand, der sich die ganzen Eskapaden nur am Rande reinzieht, weil mir die gute Dame ziemlich weit am Arsch vorbeigeht, wundere ich mich arg, was nun „Volkes Stimme“ in Foren und Blogs zur Quasi-Freilassung so von sich gibt, und ich hab keinen Schimmer, was man rauchen muss, um mit dieser Inbrunst, diese böse böse Ungerechtigkeit anzuprangern.
Wenn ich dann noch die Scharfmacher von wegen „die hätte in eine Gemeinschaftszelle gehört“ und dergleichen Blafasel les, dann wirds mir echt anders.

Ich find’s dufte, dass sie raus ist. So, nu isses raus.

Technorati Tags: ,

6 Kommentare to “Was ich wegen der Paris Hilton mal loswerden wollte…”

  1.  Greg schrieb am 08. Jun 2007 um 23:35

    Konsequenter, bedingungloser Hass ist doch aber eigentlich etwas Schönes, oder nicht?

  2.  Mike® schrieb am 09. Jun 2007 um 2:37

    Mhh, stimmt, aber muss man sich da ausgerechnet eine Paris Hilton dafür hernehmen?

    Kann man nicht ganz normal Leute hassen, die wirklich von Bedeutung und Scheisse sind, wie Bush, oder die korrupte Politkerbagage in .de und überall?

    Polizisten und Staatsbüttel, die Steine schmeissen und hinterher mit dem Finger auf Demonstranten zeigen?

    Oder – äähm – Journalisten und Nachrichtenagenturen, voran die DPA, die faschistoid zu nennen mittlerweile nicht mal mehr in der gekauften Justiz rechtlich relevant sein dürfte?

    Paris Hilton, herrje, die arme Frau, die is so weit unten, da kanalisiert sich das ganze nach unten treten hin. Ausländer, Hartz4-empfänger, Punks und so weiter Scheisse finden „darf“ man nur mittlerweile nur noch unwidersprochen hinter der Hand und in trauter Stammtischrunde, aber Paris, da macht man sich nicht verdächtig. Armseliges durchschaubares „Volk“.
    Und da kommen die Leute her und faseln von Rassismus und zwei-dingens-justiz. Das finde ich herzallerliebst. Wer solch Blabla unter die Leute bringt, der hat entweder ’nen kleinen Schwanz, nie im Knast gesessen oder ist zu feige zu sagen, dass er beleidigt ist, dass er sonst auch nix zu melden hat.

    Ich behaupte, dass die Rassismus-Schreihälse genau die sind, die am Stammtisch die lautesten sind, wenn es gegen die Nigger geht. Drauf gespuckt.

  3.  Greg schrieb am 09. Jun 2007 um 10:38

    Bei Bush wirkt’s aber direkt immer so, als hätte man keine Ahnung, so wie es bei 99% der Bush-Basher auch ist. Bei anderen Politikern ist es das gleiche. Die Hilton ist da schon einfacher…

  4.  Mike® schrieb am 09. Jun 2007 um 12:35

    Eben. 😮

  5.  Christopher schrieb am 09. Jun 2007 um 18:19

    Ich find’s dufte, daß sie wieder drin is‘ 😀

  6. [...] der mich damals leider die Realität ob meines wenig beachteten anderen Standpunktes nur wenige Tage oder Stunden (so genau muss ich das nun nicht mehr wissen) einholte, schreibt der [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>