AOL öffnet sich mit bahnbrechenden Features

AOL möchte kein Internetprovider mehr sein, sondern sein Geld mit Werbung im Netz verdienen. Die Süddeutsche schreibt, wie das geht:

Angebote, wie eine kostenlose E-Mail-adresse oder Speicherplatz für die eigene Internetseite sollen Surfer anlocken

Huch? Das is mal innovativ, das wird im Netz einschlagen wie eine Bombe, eine siebenunddreissigste Mailadresse kann sicherlich jeder gut gebrauchen.

Technorati Tags: ,

6 Kommentare to “AOL öffnet sich mit bahnbrechenden Features”

  1.  tiberian schrieb am 07. Aug 2006 um 10:12

    Sauber! Top Idee!

    Na mal ohne Sarkasmus. Welche schlauen leute kommen auf die Idee? Die sind ja mal total up to date – als ob man damit noch Geld verdienen könnte *kopfschüttelnd ab*

  2.  Missi schrieb am 07. Aug 2006 um 11:57

    Och, AOL hat da zur Zeit noch viel bessere Ideen gehabt. 😉

  3.  Greg schrieb am 07. Aug 2006 um 13:18

    Eventuell ist mit dem Speicherplatz eher sowas gemeint? Ansonsten kann ich mir echt nicht vorstellen, was die sich dabei denken. Bei AOL würde ich mir aber nichtmal mehr eine Emailadresse registrieren. Ich hatte da mal eine (erster Internetanschluss…). Nach der Vertragskündigung habe ich die gleich wieder verloren. Was das soll, habe ich bis heute nicht verstanden. Verteilen die die dann neu? Bekommt dann jemand Mails, die jemand mir schicken wollte?

    Naja, AOL halt. Außer der finanziellen Unterstützung der Mozilla Foundation habe ich von denen noch nie irgendwas sinnvolles mitgekriegt!

  4.  Oli schrieb am 07. Aug 2006 um 13:44

    Aber oli@aol.com wollte ich schon immer in der Sammlung haben 😀

  5.  aNtiCHrist schrieb am 09. Aug 2006 um 0:35

    Also 2 GB mit IMAP-Zugriff finde ich durchaus attraktiv, wer bietet zur Zeit kostenlos ähnliches an? Normalerweise ist irgendwo im zweistelligen MB-Bereich schluss, teilweise findet man noch 100 MB, aber die sind bei IMAP-Nutzung auch nicht schwer zu füllen.

  6.  Mike schrieb am 09. Aug 2006 um 5:39

    antichrist; erklär mal den Leuten, die von Adblock & Co noch nie was gehört haben, was IMAP is. Das ist zugegeben eine Nische für Nerds wie Deinereiner aber Geld mit Werbumm verdienen lässt sich damit nicht. (ok, ok wir werden sehen)
    Sicher, der Speicherplatz ist ein gutes Zugpferd für AOL, 5GB is nicht zu verachten, aber auch da braucht man kein AOL dazu:
    box.net (5gb) oder GMX (1gb) hab ich seit einiger Zeit am Laufen und muss die Seiten nicht mal mit Adblock besuchen, mal schauen, wie AOL das löst, ich glaube kaum, dass das so extrem komfortabel ist.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>