Ärm Mathe,

lang ist’s her, dass wir 2 Beiden uns miteinander gequält haben. Bzw. war das Vergnügen eher einseitig.
Heute durfte ich meine Mathekenntnisse mithilfe der Zeit wieder etwas auffrischen:

Die Internationale Raumstation (ISS) bekommt eine Aussichtsplattform. Sieben Fenster hat die domartige Aluminiumkonstruktion. Sie erlauben nicht nur eine 360-Grad-Rundumsicht, sondern dank einer Öffnung im Dach auch einen Blick in die dritte Dimension.

Wenn man sich den popligen Balkon so anschaut, ich hätte schwören können, dass das 180° incl. 3D abzüglich – grob übern Daumen gepeilt – 25°+x durch ins Bild ragende Bauteile wären, aber wie gesagt; lang ist’s her.

Lustiger Zusatzgag: 300 Millionen Euro kostet das Balkönchen, hätte ich nicht billiger machen können.

Quelle: Ein Balkon für die Raumstation (zeit.de)

4 Kommentare to “Ärm Mathe,”

  1.  Fritz schrieb am 06. Feb 2010 um 21:09

    Also:
    Wenn du beide Arme so ausstreckst, dass sie eine gerade Linie bilden, dann ist das, was dazwischen liegt (also das, was du siehst, wenn du ein wenig schielst), 180°; „hintenrum“ kommen nochmal 180° dazu. Macht zusammen 360°, also einmal ganz rum.
    Dass deine Nase „vorne dazwischen“ liegt, und x° ausmacht, ändert nichts daran.
    War jetzt nicht sehr mathematisch formuliert, stimmt aber dennoch. 😉

  2.  Mike® schrieb am 06. Feb 2010 um 21:32

    Das kann überhaupt nicht sein, das würde ja heissen, dass der Zeit-autor da Müll mathematisch nicht haltbaren Quatsch auf das wertvolle Tropenholzpapier geschmiert hat 😉

  3.  Blacker47 schrieb am 07. Feb 2010 um 15:48

    Also ich habe keine Ahnung, wie ihr was an dem Bild mit Sicherheit erkennen können wollt. Sieht eher wirklich nach 360° Rundblick aus. Aber man kann es nicht wirklich behaupten, weil man eben es nur von einer Seite und dazu auch noch schlecht sieht.

    Viel interessanter wäre ja, ob die bisher ohne „Fenster“ gelebt haben. Müssten die auf die Mutter Erde immer nur durch das Klofenster blicken? *g*

    Btw. wenn ich mir das hier anschaue Jeff Williams bei der Arbeit im Destiny-Labor, dann fällt mir auf, dass die Technik im ersten teil von Alien raumfahrtgeeigneter aussah. (Und was machen die Luftballons da?)

  4.  Blacker47 schrieb am 07. Feb 2010 um 15:57

    Hier erkennt man eher die 360° Observation module.

    Und so scheint das Ding in der Realität auszusehen: Cupola at KSC.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>